Blaulicht Bericht Suhl: Bankberater verhindert Betrug

Wartburgkreis:

Am Donnerstag kontaktierten unbekannte Betrüger telefonisch einen 55-Jährigen aus dem Wartburgkreis und teilten ihm mit, dass sein Sohn einen Unfall verursacht hätte, bei dem ein anderer getötet worden sei. Die Täter forderten zur Abwendung der Haft eine Kaution von 68.000 Euro und setzten den Mann so sehr unter, dass dieser bei seiner Bank anrief, um zu erfragen, wie viel Geld er kurzfristig abheben könnte. Zum Glück erkannte der Bankmitarbeiter den Betrug, sodass kein Schaden eingetreten ist.

Bleiben Sie wachsam! Die echte fordert Sie nicht zur Zahlung einer Kaution am Telefon auf. Bleiben Sie ruhig. Kontaktieren Sie Ihre Angehörigen persönlich und im Zweifelsfall die Polizei unter der Rufnummer 110.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Thüringer Polizei

Pressestelle
Anne-Kathrin Seifert
Telefon: 03681 32 1504
E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Suhl, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126725/5811766

Blaulicht Bericht Suhl: Bankberater verhindert Betrug

Presseportal Blaulicht
×