Blaulicht Bericht Stuttgart: Beschädigte Oberleitung führt zur Sperrung des Schorndorfer Bahnhofs

Schorndorf:

Am gestrigen Donnerstagabend (27.06.2024) beschädigte ein Bagger eine Oberleitung nahe des Schorndorfer Bahnhofs, wodurch dieser für mehrere Stunden gesperrt werden musste.

Gegen 20:00 Uhr fuhr ein 36-jähriger deutscher Staatsangehöriger mit einem Zweiwegebagger auf einem Weg entlang der Gleise, als er durch den nicht eingefahrenen Baggerarm kurz vor dem Schorndorfer Bahnhof mit einem Tragseil der Oberleitung in Berührung gekommen sein und die Oberleitung hierdurch heruntergerissen haben soll. Ein Teil der Oberleitung fiel dabei auf eine in der Nähe abgestellte S-Bahn, wodurch diese beschädigt wurde und nicht mehr fahrbereit war. Zudem fiel der Storm aufgrund der abgerissenen Oberleitung am Schorndorfer Bahnhof aus, was zu Verzögerungen im Bahnverkehr führte. Personen kamen nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen jedoch nicht zu Schaden. Die Sperrung des Bahnhofs dauerte bis 03:00 Uhr an. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen zu dem Sachverhalt wegen des Verdachts des Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr übernommen.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Pressestelle
Denis Sobek
Telefon: 0711 / 55049 – 109
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@.bund.de
www.bundespolizei.de

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/5811852

Blaulicht Bericht Stuttgart: Beschädigte Oberleitung führt zur Sperrung des Schorndorfer Bahnhofs

Presseportal Blaulicht
×