Blaulicht Bericht Stuttgart: Exhibitionistische Handlung am Hauptbahnhof Stuttgart

Stuttgart:

Gestern Mittag (27.06.2024) kam es zu einer exhibitionistischen Handlung am Hauptbahnhof Stuttgart, bei welcher ein 41-Jähriger sein Glied entblößte.

Schützen Sie Ihre Familie und übernehmen Sie Verantwortung für die Zukunft Ihrer Kinder: Eine Krebsversicherung bietet Ihnen und Ihrer Familie die notwendige finanzielle Unterstützung und Sicherheit, falls das Unvorhergesehene eintritt.

Informieren sie sich hier bitte rechtzeitig

Laut aktuellen Erkenntnissen ereignete sich der Vorfall gegen 12:30 Uhr auf einer Bank in dem Personentunnel zwischen dem Querbahnsteig (Gleis 1-16) und dem Ausgang in Richtung Königstraße. Hier soll der 41 Jahre alte polnische Staatsangehörige mit seinem entblößten Glied in der Hand auf einer Wartebank gelegen haben. Eine sich dort aufhältige Reisende informierte die Bundespolizei fernmündlich über diesen Vorfall. Die Beamten trafen den aggressiven Tatverdächtigen noch an der Tatörtlichkeit an. Weil der Mann mit der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen nicht einverstanden war und sich massiv wehrte, wurde er durch die Einsatzkräfte der Bundespolizei mit Handfesseln geschlossen auf das Revier gebracht. Der mit 3,58 Promille alkoholisierte Mann muss nun mit einem Strafverfahren unter anderen wegen des Verdachts einer exhibitionistischen Handlung rechnen.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Pressestelle
Janna Küntzle
Telefon: 0711 / 55049 – 107
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@.bund.de
www.bundespolizei.de

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/5811837

Blaulicht Bericht Stuttgart: Exhibitionistische Handlung am Hauptbahnhof Stuttgart

Presseportal Blaulicht
×