Wetterdienst warnt vor Unwettern während deutschem EM-Achtelfinale

Offenbach: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet mit Unwettern in vielen Regionen Deutschlands während des Achtelfinales der DFB-Elf gegen Dänemark am Samstagabend. Das teilte der DWD am Freitag mit.

Laut aktuellem Warnlagebericht kommt es am zunächst im Südwesten, im Tagesverlauf auch über den zentralen Mittelgebirgen, zu einzelnen durchaus kräftigen Gewittern mit Starkregen, Hagel und Sturmböen. durch größeren Hagel, heftigen Platzregen und schwere Sturmböen seien nicht ausgeschlossen, so der Wetterdienst.

Ab den Abendstunden beginne dann im Südwesten eine ausgewachsene, bis weit in die Nacht andauernde Schwergewitterlage. Von her greift demnach ein größeres Gewittersystem über, welches über Teile des Westens und der Mitte Deutschlands nordostwärts zieht. Dabei besteht laut DWD die Gefahr von extremen Regenmengen (bis 40 l/qm binnen kurzer , regional begrenzt 60 bis 100 l/qm in wenigen Stunden), Sturm- und Orkanböen von zehn bis zwölf Bft (90 bis 120 km/h) sowie größerem Hagel um drei Zentimeter.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Deutscher Wetterdienst (Archiv), via dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Wetterdienst warnt vor Unwettern während deutschem EM-Achtelfinale

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×