Neue Staffel der 3sat-Reihe “Das Geheimnis der Meister”

Mainz:

Wie sind die großen Meisterwerke entstanden, die wir heute in Museen bestaunen können?  In jeder Folge der -Reihe “Das Geheimnis der Meister” nimmt ein Team von Kunstexpertinnen und -experten ein Meisterwerk unter die Lupe und versucht, eine möglichst exakte Kopie davon anzufertigen. Zum Team der neuen Staffel gehört die Kunsthistorikerin Bianca Berding, die bekannt ist aus der ZDF-Reihe “Bares für Rares”. Zu sehen sind die fünf Folgen ab Montag, 8. Juli 2024, 10.00 Uhr, in der 3satMediathek sowie von Montag, 15. Juli, bis Freitag, 19. Juli 2024, jeweils um 19.20 Uhr in 3sat.

Folgenden Werken gehen Bianca Berding, die beiden Künstler Alexander Höller und Tim Ernst, die freie Restauratorin Anna Bungenberg und Bertram Lorenz, Restaurator bei den Staatlichen Museen zu Berlin, auf den Grund:

“Kreidefelsen auf Rügen” (1818) von Caspar David Friedrich

“Selbstbildnis am 6. Hochzeitstag” (1906) von Paula Modersohn-Becker

“Der Goldfisch” (1925) von Paul Klee

“Die Rasenbleiche” (1882) von Max Liebermann

“Porträt der Dichterin Teresa Bandettini” (1794) von Angelika Kauffmann

Bevor sich Tim Ernst an die Erstellung der Kopie wagt, nimmt das Team eine ausführliche Untersuchung des Originals vor: Welche Farben kamen zum Einsatz, was wurde übermalt oder retuschiert? Wie ist der Pinselstrich? Und was zeichnet die Lichtstimmung aus? Neben der Machart des jeweiligen Werks werden auch sein Entstehungshintergrund sowie die Lebensumstände der Künstlerin oder des Künstlers beleuchtet. Gab es tragische persönliche Ereignisse oder Glücksmomente, die die Arbeit beeinflussten? Welche Strömungen in , Kultur, Gesellschaft oder Politik spiegeln sich im Werk wider?

Am Ende jeder Folge wird die Kopie zum direkten Vergleich neben das Original im Museum gehängt. Die vorgestellten Werke stammen aus dem Kunst Museum Winterthur, dem Paula Modersohn-Becker Museum in Bremen, der Hamburger Kunsthalle, dem Wallraf-Richartz-Museum in Köln und dem Kunstpalast Düsseldorf. Gedreht wurde im Rahmen der Recherchen nicht nur in der Schweiz und in Deutschland, sondern auch in Italien und Holland.

Die Folgen stehen ab 8. Juli 2024 in der 3satMediathek zwei Jahre lang zur Verfügung.

Kontakt

Bei Fragen zur Pressemitteilung erreichen Sie Britta Schröder und Katharina Rudolph, ZDF-Kommunikation, per E-Mail unter Schroeder.B@zdf.de und Rudolph.K@zdf.de

Sie erreichen die ZDF-Kommunikation per E-Mail unter pressedesk@zdf.de oder telefonisch unter 06131 – 70-12108.

Pressefotos

Pressefotos zur Sendung erhalten Sie als Download (https://presseportal.zdf.de/presse/dasgeheimnisdermeister) (nach Login), per E-Mail unter pressefoto@zdf.de oder telefonisch unter 06131 – 70-16100.

Weitere Informationen

Im 3sat-Pressetreff finden Sie ergänzend:

– die Pressemappe (https://pressetreff.3sat.de/programm/dossier/ds/default-77f22dd5b0) samt Interviews mit den Experten und Expertinnen

– die Folgen zur Vorab-Ansicht (https://pressetreff.3sat.de/mediathek?) (nach Log-in)

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Kontakt

Newsroom:
Pressekontakt: Zweites Deutsches
HA Kommunikation/3sat Presse
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12108

Quellenangaben

Bildquelle: Tim Ernst und Anna Bungenberg bei der Anfertigung der Kopie des Meisterwerkes “Kreidefelsen auf Rügen” von Caspar David Friedrich. / Nutzung des Bildes nur in Verbindung mit der Sendung inkl. Social Media. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6348 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: 3sat, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/6348/5812025

Neue Staffel der 3sat-Reihe “Das Geheimnis der Meister”

Presseportal
×