Blaulicht Bericht Jena/Weimar: Schwerer Verkehrsunfall mit vier Verletzten

Weimar:

Am Samstagabend, um kurz nach 21:00 Uhr, kam es auf der L1052 zwischen der Ortschaft Nauendorf und dem Stausee Hohenfelden zu einem schweren Verkehrsunfall. Die 31-jährige Opel Fahrerin befuhr gemeinsam mit ihrem 34-jährigen Beifahrer und ihren zwei Kindern die L1052. Kurz nach dem Ortsausgang Nauendorf zog der alkoholisierte Beifahrer aus bislang ungeklärten Gründen die Handbremse des PKWs an. In der Folge geriet das Fahrzeug ins Schleudern und landete letztendlich im linken Straßengraben. Das Fahrzegu kam seitlich an einem Baum zum Stehen. Alle vier Insassen wurden durch den schwer verletzt und wurden in nahegelegene Krankenhäuser zur weiteren Behandlung verbracht. Der Beifahrer war kurzzeitig eingeklemmt und konnte durch Rettungskräfte aus dem Fahrzeug befreit werden. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der Baum am Straßenrand wurde ebenfalls beschädigt. Die Landstraße zwischen Nauendorf und dem Stausee Hohenfelden war aufgrund der Bergungsarbeiten für zwei Stunden komplett gesperrt.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Thüringer

Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/5812496

Blaulicht Bericht Jena/Weimar: Schwerer Verkehrsunfall mit vier Verletzten

Presseportal Blaulicht
×