Blaulicht Bericht Konstanz: (Konstanz) Polizeibeamte angegriffen, beleidigt und bedroht (30.06.2024)

Konstanz:

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden Polizeibeamte des Polizeireviers Konstanz in zwei unabhängigen Fällen körperlich angegriffen, beleidigt und bedroht.

Zunächst mischte sich gegen 01:55 Uhr ein unbeteiligter 19-jähriger Mann in eine Sachverhaltsaufklärung in der Inselgasse ein. Er störte die Einsatzmaßnahmen indem er Filmaufnahmen fertigte und sich in Weg eines Streifenwagens stellte, um die Weiterfahrt zu verhindern. Nachdem die Polizeibeamten den 19-Jährigen leicht zur Seite schoben wurden sie massiv beleidigt. Bei der anschließenden Gewahrsamnahme schlug und trat der Störer gezielt in Richtung der Polizeibeamten. Nur kurze Zeit später fing ein weiterer unbeteiligter 18-Jähriger an die Einsatzkräfte zu beleidigen. Letzlich musste er in Gewahrsam genommen werden, wobei auch er sich zur Wehr setzte.

Am frühen Sonntagmorgen teilten Anwohner dem Polizeirevier Konstanz gegen 05:15 Uhr mit, dass auf der Jahnstraße ein erheblich betrunkener Mann sitzen würde. Bei der anschließenden Kontrolle versuchte der 61-Jährige unvermittelt die Polizeibeamten zu treten und zu bespucken. Weiterhin wurden die Einsatzkräfte massiv beleidigt und bedroht. Auf Grund seiner Alkoholisierung wurde der Betroffene schließlich in ein örtliches Klinikum eingeliefert.

Alle beschuldigten Personen müssen sich nun wegen tätlichem Angriff bzw. Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung verantworten. Das Polizeirevier Konstanz hat die entsprechenden Ermittlungen aufgenommen.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Herkommer, PHK

Führungs- u. Lagezentrum
Telefon: 07531 995-3355
E-Mail: konstanz.pressestelle@.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-bw.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/5812640

Blaulicht Bericht Konstanz: (Konstanz) Polizeibeamte angegriffen, beleidigt und bedroht (30.06.2024)

Presseportal Blaulicht
×