Blaulicht Bericht Offenburg: Seelbach – Falscher Polizeibeamter

Seelbach:

Zu einer Serie von Anrufen durch einen falschen Polizeibeamten kam es am Sonntag im Raum Seelbach. Mit der bekannten Masche, dass es im Ort zu mehreren Einbrüchen gekommen sei und die Adresse der Geschädigten auf einer Liste möglicher Einbruchsziele gefunden wurde, gelang es zumindest in einem Fall, eine über 80 jährige Seniorin von dieser Geschichte zu überzeugen. Letztendlich übergab die alte Dame Bargeld, Schmuck und Bankkarten an die Betrüger. Es entstand ihr ein Vermögensschaden von mehreren tausend Euro. Der Abholer der Wertsachen wird von der Geschädigten als 20-30 jähriger, dunkelhäutiger Mann beschrieben.

Die Masche der falschen Polizeibeamten ist mittlerweile keine Neuigkeit mehr. Um sich selbst zu schützen, bleiben sie wachsam und halten Sie sich an unsere

Präventionstipps:

– Die echte fordert niemals Bargeld, Überweisungen oder

Wertgegenstände von Ihnen, um Ermittlungen durchzuführen oder

ihr Vermögen zu schützen!

– Rufen Sie nie die am Telefon angezeigte Nummer zurück, sondern

fragen Sie beim Notruf ´110´ nach!

– Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr

Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert.

– Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen

Verhältnissen preis.

– Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte

Personen!

– Informieren Sie sofort die Polizei über die 110, wenn Ihnen ein

Anruf verdächtig vorkommt.

/ag

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-bw.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/5813004

Blaulicht Bericht Offenburg: Seelbach – Falscher Polizeibeamter

Presseportal Blaulicht
×