Inflationsrate sinkt auf 2,2 Prozent

: Der jährliche Anstieg der Verbraucherpreise in hat sich im Juni 2024 wieder etwas verlangsamt. Die Inflationsrate wird voraussichtlich 2,2 Prozent betragen, teilte das Statistische Bundesamt am Montag mit. Im Mai hatte die Teuerung noch bei 2,4 Prozent gelegen.

Die deutlich aussagekräftigere Inflationsrate ohne und , oftmals auch als Kerninflation bezeichnet, beträgt voraussichtlich 2,9 Prozent, nach 3,0 Prozent im Mai. Gegenüber dem Vormonat stiegen die Verbraucherpreise im sechsten Monat des Jahres voraussichtlich um 0,1 Prozent.

Die Energiepreise waren auch im Juni niedriger als im Vorjahresmonat (-2,1 Prozent). Der Preisauftrieb bei Nahrungsmitteln lag bei +1,1 Prozent. Die für Dienstleistungen steigen mit einem Plus von 3,9 Prozent gegenüber Juni 2023 deutlich stärker.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Mehl (Archiv), via dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Inflationsrate sinkt auf 2,2 Prozent

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×