Blaulicht Bericht Erfurt/Sömmerda: Nachbarschaftsstreit eskaliert

Erfurt:

Ein Nachbarschaftsstreit endete Sonntagmorgen in Melchendorf in Erfurt mit einer gefesselten Person. Zwei Nachbarn im Alter von 22 und 66 Jahren waren zunächst in Streit geraten. Dieser eskalierte derart, dass der Jüngere zu einer Holzlatte griff, welche er zuvor aus einem Zaun herausgebrochen hatte. Diese beabsichtigte er auf seinen Nachbarn zu werfen, der sich auf einem Balkon im ersten Obergeschoss befand. Glücklicherweise traf er ihn nicht. Auch als die Polizeibeamten vor Ort eintrafen, beruhigte sich der 22-Jährige nicht und wurde den Beamten gegenüber aggressiv. Schließlich musste er kurzzeitig gefesselt werden. Gegen den 22-Jährigen wird nun u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung im Versuch ermittelt. (SE)

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Thüringer

Pressestelle
Telefon: 0361 7443-1503
E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/5813567

Blaulicht Bericht Erfurt/Sömmerda: Nachbarschaftsstreit eskaliert

Presseportal Blaulicht
×