Blaulicht Bericht München: UEFA EURO 2024 – Zwischenbilanz der Bundespolizeidirektion München

Blaulicht Bericht München: UEFA EURO 2024 – Zwischenbilanz der Bundespolizeidirektion München

München:

Die hat während der Europameisterschaft die eingesetzten Kräfte verstärkt und in den ersten 20 Tagen 37 gewaltbereiten Fußball-Fans an den Grenzen die rote Karte gezeigt.

Im Zeitraum von 7. bis einschließlich 27. Juni 2024 haben Beamte der im Freistaat Bayern grenzpolizeilich zuständigen Bundespolizeidirektion München 238.336 Personen aus Anlass des Grenzübertritts kontrolliert –

mit folgenden Kernergebnissen:

– 186 vollstreckte offene Haftbefehle – ein Haftbefehl alle 2,5

Stunden,

– 18 Fahndungstreffer mit Bezügen zur politisch-motivierten

Kriminalität,

– 37 Einreiseverweigerungen gewaltbereiter Fußball-Fans,

– 92 vorläufig festgenommene Schleuser,

– 1.030 festgestellte unerlaubte Einreisen – von diesen wurden 605

Personen zurückgewiesen (mehr als die Hälfte der Fälle). Davon

waren 83 Fälle Zurückweisungen von Personen, die zuvor bereits

abgeschoben worden waren (Wiedereinreisesperre).

Mehr als zwei Drittel der unerlaubten Einreisen ins Bundesgebiet wurden dabei an der Grenze zu Österreich festgestellt.

Auf Anordnung der Bundesministerin des Innern und für Heimat hat die Bundespolizei aus Anlass der EURO 2024 seit 7. Juni 2024 Grenzkontrollen an allen Schengenbinnengrenzen vorübergehend wiedereingeführt.

Der Einsatz der Bundespolizei zur Fußballeuropameisterschaft in Deutschland ist der personalintensivste Einsatz seit Bestehen der Behörde. Bundesweit sind hierfür in der Spitze bis zu 22.000 Polizeibeamtinnen und -beamte an den Grenzen, Flug- und Seehäfen sowie auf den Bahnhöfen im Einsatz.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Tim Küppers

Bundespolizeidirektion München
Öffentlichkeitsarbeit EM 2024
Infanteriestraße 6
80797 München

Telefon: +49 89 12149-1019
E-Mail: presse.muenchen.em2024@.bund.de
Internet: www.bundespolizei.de

Die Bundespolizei untersteht mit ihren mehr als 54.000
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dem Bundesministerium des Innern.
Ihre polizeilichen Aufgaben umfassen insbesondere den
grenzpolizeilichen Schutz des Bundesgebietes und die Bekämpfung der
grenzüberschreitenden Kriminalität, die Gefahrenabwehr im Bereich der
Bahnanlagen des Bundes und die Sicherheit der Bahnreisenden,
Luftsicherheitsaufgaben zum Schutz vor Angriffen auf die Sicherheit
des zivilen Luftverkehrs sowie den Schutz von Bundesorganen. Weitere
Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben
genannter Kontaktadresse.

Quellenangaben

Bildquelle: Symbolbild Bundespolizei
Textquelle: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/64017/5813631
Presseportal Blaulicht
×