Wahl in Großbritannien: ZDF-“auslandsjournal” über “ein erschöpftes Land”

Mainz:

Am 4. Juli 2024 wählt Großbritannien ein neues . Am Tag zuvor, am Mittwoch, 3. Juli 2024, 22.15 Uhr im ZDF, berichtet das “auslandsjournal” mit Moderatorin Antje Pieper über die Situation im Vereinigten Königreich fast fünf Jahre nach dem EU-Austritt. Zudem ist ab 0.45 Uhr im ZDF die 43-minütige “auslandsjournal”-Doku “Ein erschöpftes Land – Das Vereinigte Königreich wählt” zu sehen. Der Film von Hilke Petersen und Wolf-Christian Ulrich aus dem ZDF-Studio in London steht ab Mittwoch, 3. Juli 2024, 8.00 Uhr, in der ZDFmediathek zur Verfügung.

Großbritannien wählt. Und die Briten finden sich – fast fünf Jahre nach dem EU-Austritt – in einem erschöpften Land wieder. Die politischen Kämpfe und die vor Jahrzehnten begonnene Sparpolitik haben Spuren hinterlassen. Große neue Handelsabkommen fehlen noch immer, die schwächelt.

Das Gesundheitssystem ist heruntergekommen, jahrelange Streiks im öffentlichen Sektor lähmen das Land. Die ist nicht fit für das 21. Jahrhundert. Von 14 Jahren Tory-Regierung bleibt jetzt bei vielen nur Ernüchterung, auch wenn der Traum von den Vorteilen des Brexits nicht verschwunden ist. Die oppositionelle Labour- von Parteichef Keir Starmer führt schon lange in den Umfragen und könnte die Unterhaus- am 4. Juli gewinnen.

Wird Premierminister Rishi Sunak, der Ende Mai für viele überraschend bekannt gab, dass Großbritannien am 4. Juli ein neues Parlament wählt, den Umfragetrend noch stoppen können? Seine Tories schicken mit Kandidaten in 635 Wahlkreisen die meisten Bewerber in das Rennen um die 650 Sitze im Londoner Unterhaus. Für die Labour-Partei treten 631 Kandidatinnen und Kandidaten an, ebenso viele haben die Liberaldemokraten aufgestellt. Und erstmals hat auch die rechtspopulistische Partei Reform UK Kandidaten in Wahlkreisen aufgestellt, in denen auch die Konservativen antreten.

Diese Sendung wird mit Untertiteln und in der ZDFmediathek mit Deutscher Gebärdensprache (DGS) angeboten.

Kontakt

Bei Fragen zum “auslandsjournal” erreichen Sie Thomas Hagedorn, ZDF-Kommunikation, telefonisch unter 06131 – 70-13802 oder per E-Mail unter hagedorn.t@zdf.de.

Sie erreichen die ZDF-Kommunikation per E-Mail unter pressedesk@zdf.de oder telefonisch unter 06131 – 70-12108.

Pressefotos

Pressefotos zum “auslandsjournal” erhalten Sie als Download (https://presseportal.zdf.de/presse/auslandsjournal) (nach Login), per E-Mail an pressefoto@zdf.de oder telefonisch unter 06131 – 70-16100.

Weitere Informationen

Hier finden Sie “auslandsjournal – die doku: Ein erschöpftes Lan (https://www.zdf.de/politik/auslandsjournal/auslandsjournal—die-doku-das-erschoepfte-land-vom-4-juli-2024-100.html)

Hier finden Sie das “auslandsjournal” (https://www.zdf.de/politik/auslandsjournal) in der ZDFmediathek

Hier finden Sie eine Pressemappe zum “auslandsjournal” (https://presseportal.zdf.de/pressemappe/auslandsjournal-die-doku)

Kontakt

Newsroom:
Pressekontakt: ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108

Folgen Sie uns gerne auch bei LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/zdf/)
und X (https://twitter.com/ZDFpresse) vormals Twitter.

Quellenangaben

Bildquelle: Das “auslandsjournal” im ZDF berichtet am Mittwoch in der Magazin-Ausgabe und in einer Doku über die Wahl in Großbritannien.
/ Nutzung des Logos für redaktionelle Berichterstattung inkl. Social Media / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7840/5813773

Wahl in Großbritannien: ZDF-“auslandsjournal” über “ein erschöpftes Land”

Presseportal
×