Dax knickt vor Euro-Inflationsdaten ein

: Der Dax hat am Dienstagmorgen vergleichsweise deutlich nachgegeben. Kurz nach 9:30 Uhr stand der Index bei rund 18.155 Punkten und damit 0,7 Prozent unter Vortagesschluss.

Anleger schauen gespannt auf die für 11 Uhr erwarteten zur im Euroraum. Für die EZB ist die Teuerung ein entscheidender Faktor bei der Zinspolitik. Für Unmut unter Börsianern dürfte allerdings schon eine Aussage von EZB-Chefin Christine Lagarde vom Vorabend gesorgt haben. Der “starke ” zeige, dass man sich “Zeit nehmen” könne, um neue Informationen zu sammeln, sagte Lagarde bei der EZB-Konferenz in der portugiesischen Stadt Sintra. Damit wird ein weiterer Zinsschritt beim anstehenden Entscheidungstermin in zweieinhalb Wochen unwahrscheinlicher. Viele Investoren hatten zuletzt auf sinkende gehofft, was den Aktienmarkt antreiben könnte.

Die europäische Gemeinschaftswährung war am Dienstagmorgen etwas schwächer: Ein Euro kostete 1,0717 US-Dollar, ein Dollar war dementsprechend für 0,9331 Euro zu haben.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Frankfurter Börse, via dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Dax knickt vor Euro-Inflationsdaten ein

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur (Alle anzeigen)
×