Blaulicht Bericht Suhl: Betrüger rufen in der Nacht an

Suhl:

In der Nacht zu Dienstag (02.07.2024) kurz nach 0 Uhr riefen bislang unbekannte Betrüger eine 72-Jährige in Suhl am Telefon an und teilten ihr mit, dass ihr Sohn bei einem Autounfall ein kleines Mädchen getötet hätte. Nur durch die Zahlung von 25.000 Euro Kaution, die sie bei der “Staatsanwaltschaft Suhl” hinterlegen solle, könne sie die Haft abwenden. Die Betrüger setzten die Frau unter Druck, doch diese rief die und als die Täter das bemerkten, legten sie auf.

Die 72-Jährige reagierte richtig und informierte die Polizei. Seien auch Sie wachsam und misstrauisch! Geben Sie am Telefon keine Auskünfte zu Bargeld oder Wertgegenständen heraus und übergeben sie in keinem Fall als Kaution Wertsachen an fremde Personen. Kontaktieren Sie Ihre Angehörigen persönlich oder im Zweifelsfall die Polizei.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Thüringer Polizei

Pressestelle
Anne-Kathrin Seifert
Telefon: 03681 32 1504
E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Suhl, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126725/5814176

Blaulicht Bericht Suhl: Betrüger rufen in der Nacht an

Presseportal Blaulicht
×