Blaulicht Bericht Hamburg: 240702-2. Vorläufige Festnahme nach Tötungsdelikt in Hamburg-Dulsberg

Hamburg:

Tatzeit: 01.07.2024, 23:19 Uhr

Tatort: Hamburg-Dulsberg, Ditmarscher Straße

Einsatzkräfte nahmen gestern Abend im Hamburger Stadtteil Dulsberg einen Mann vorläufig fest, der im dringenden Tatverdacht steht, einen Mitbewohner erstochen zu haben.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kam es in einer Wohngemeinschaft in Dulsberg zunächst zu einem Streit zwischen zwei Bewohnern, in dessen Verlauf einer von ihnen seinen Kontrahenten mit einem Messer tödlich verletzte.

Alarmierte Einsatzkräfte fanden den 38-jährigen Geschädigten (türkischer Staatsangehöriger) leblos in der Wohnung und nahmen den mutmaßlichen Angreifer, bei dem es sich um einen 37-jährigen Italiener handelt, vor Ort vorläufig fest. Beamtinnen und Beamte des Kriminaldauerdienstes (LKA 26) übernahmen die ersten Ermittlungen, welche noch in der Nacht durch die Mordkommission in enger Abstimmung mit der zuständigen Abteilung der Staatsanwaltschaft für Kapitaldelikte fortgeführt wurden.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wird der 37-Jährige im Laufe des Tages dem Untersuchungsgefängnis zugeführt. Die Entscheidung über den Erlass eines Haftbefehls durch einen Richter steht noch aus.

Die Ermittlungen dauern an.

Schl.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Hamburg
Patrick Schlüse
Telefon: 040 4286-56215
E-Mail: patrick.schluese@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/5814279

Blaulicht Bericht Hamburg: 240702-2. Vorläufige Festnahme nach Tötungsdelikt in Hamburg-Dulsberg

Presseportal Blaulicht
×