Blaulicht Bericht Offenburg: Rastatt – Zusammenstoß durch Unachtsamkeit

Rastatt:

Durch die Unachtsamkeit eines 14-Jährigen kam es am Montagabend in der Prinz-Eugen-Straße zu einem Zusammenstoß mit einer Ford-Lenkerin. Der 14-Jährige lief auf dem Gehweg Richtung Karlstraße und wollte die Fahrbahn überqueren. Durch seine Kopfhörer abgelenkt, übersah er den von links kommenden Ford, wodurch es zum Zusammenstoß kam. Der Junge wurde glücklicherweise nur leicht verletzt und in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. An dem Auto entstand ein Schaden in Höhe von 1.000 Euro.

Wichtige Hinweise der Polizei:

Ablenkung im Straßenverkehr führt zu riskanten Situationen – auch wenn Fußgänger ablenkt sind. Zwei Drittel der Unfälle mit Stöpseln im Ohr oder Kopfhörern widerfahren Jugendlichen, fast 90 Prozent davon im städtischen Bereich, leider auch sehr schwere.

Unser Appell – für Ihre Verkehrssicherheit! Eine aktive Teilnahme am Straßenverkehr, ob als Kraftfahrer, Fahrradfahrer oder Fußgänger, erfordert jederzeit die volle Konzentration auf das Verkehrsgeschehen. Die Statussymbole von heute sind: Kopfhörer und Smartphone! Das ständige Dasein, Erreichbar sein, Onlinesein birgt lebensgefährliche Risiken.

Wer am Straßenverkehr teilnimmt, muss auch dafür sorgen, dass er Gefahren wahrnehmen und rechtzeitig reagieren kann. Wer mit lautem Radio oder Kopfhörer unterwegs ist, lenkt sich gleich mehrfach ab:

– gedanklich

– das Gehör ist abgelenkt und

– der Blick richtet sich dann nicht auf Gefahren, weil sie nicht

mehr wahrgenommen werden.

/jo

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-bw.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/5814338

Blaulicht Bericht Offenburg: Rastatt – Zusammenstoß durch Unachtsamkeit

×