Blaulicht Bericht Nürnberg: (704) Callcenterbetrug – Geldabholer festgenommen

Nürnberg:

Am Montagvormittag (01.07.2024) gelang es dem für Callcenterbetrug zuständigen Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei zwei Geldabholer im Zusammenhang mit der Betrugsmasche “Falsche Bankmitarbeiter” auf frischer Tat festzunehmen. Die Staatsanwaltschaft stellte Haftantrag gegen das Duo.

Am Montagvormittag kontaktierten Unbekannte eine Seniorin im Nürnberger Stadtteil Bauernfeind und gaben sich als Bankmitarbeiter aus. Während des Telefonats erklärten die Unbekannten, dass es unbedingt notwendig sei das auf einem Bankkonto vorhandene Guthaben abzuheben, da es sich möglicherweise um Falschgeld handeln könnte. Dies müsse von einem Mitarbeiter anhand der Seriennummern überprüft werden, welcher das Geld an der Wohnung der Seniorin abholen würde.

Dem für Callcenterbetrug zuständigen Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei gelang es daraufhin die bevorstehende Geldübergabe von mehr als 10.000 Euro in letzter Sekunde zu vereiteln und die beiden Geldabholer, eine 19-jährige Frau und einen 16-jährigen jungen Mann, auf frischer Tat festzunehmen.

Das Duo wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen die Tatverdächtigen wegen des Verdachts des Betrugs. Sie wurden daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Nürnberger Kriminalpolizei führt nun die weiteren Ermittlungen zur Identifizierung möglicher Mittäter oder weiterer zurechenbarer Taten.

Erstellt durch: Michael Petzold

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 16:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/5815399

Blaulicht Bericht Nürnberg: (704) Callcenterbetrug – Geldabholer festgenommen

Presseportal Blaulicht
×