Blaulicht Bericht Offenburg: Rastatt – Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Rastatt:

Ein Gesamtschaden von rund 17.000 Euro ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmorgen gegen 6 Uhr auf der A5 zwischen den Anschlussstellen Rastatt-Süd und Rastatt-Nord ereignete. Während eines Überholmanövers kam ein 37-jähriger Mercedes-Fahrer mutmaßlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Starkregen vom linken Fahrstreifen nach rechts ab. In der Folge kollidierte er mit der ordnungsgemäß auf dem mittleren Fahrstreifen fahrenden Sattelzugmaschine eines 47-Jährigen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Den mutmaßlichen Unfallverursacher erwartet nun eine Anzeige. /st

Schützen Sie Ihre Familie und übernehmen Sie Verantwortung für die Zukunft Ihrer Kinder: Eine Krebsversicherung bietet Ihnen und Ihrer Familie die notwendige finanzielle Unterstützung und Sicherheit, falls das Unvorhergesehene eintritt.

Informieren sie sich hier bitte rechtzeitig

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Telefon: 0781/21-1211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-bw.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/5816018

Blaulicht Bericht Offenburg: Rastatt – Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Presseportal Blaulicht
×