Dax startet im Plus – US-Arbeitsmarktbericht erwartet

/Main: Der Dax ist am Freitag mit Kursgewinnen in den Handelstag gestartet. Gegen 9:30 Uhr wurde der Leitindex mit rund 18.550 Punkten berechnet und damit 0,5 Prozent über dem Schlussniveau vom Vortag. An der Spitze der Kursliste rangierten Infineon, Continental und SAP, am Ende Rheinmetall, die Münchener Rück und die Rück.

“Das Highlight des heutigen Börsentages ist ganz klar der US-Arbeitsmarktbericht für den Juni”, sagte Thomas Altmann von QC Partners. Anleger hofften auf Anzeichen eines sich abschwächenden Arbeitsmarktes. “Würde ein schwächerer doch den Weg zu Zinssenkungen der Fed ebnen.”

Anleger sollten bei der Analyse des Arbeitsmarktberichtes aber nicht nur auf die Zahl der neu geschaffenen Stellen schauen, sondern auch auf die Lohnentwicklung, so Altmann. “Das jährliche Lohnplus könnte erstmals in der Post-Covid-Ära unter die Vier-Prozent-Schwelle gefallen sein. Auch das würde der Fed auf ihrem Weg in Richtung erste Zinssenkung entgegenkommen.”

Die europäische Gemeinschaftswährung war am Freitagmorgen etwas stärker: Ein kostete 1,0822 US-Dollar (+0,09 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9238 Euro zu haben.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Frankfurter , via dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Dax startet im Plus – US-Arbeitsmarktbericht erwartet

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×