KiKA erreicht neun von zehn Kindern im deutschsprachigen Raum

Mainz:

Über alle Ausspielwege hinweg erreicht KiKA 90 Prozent der in Deutschland. Damit stärkt der Kinderkanal von ZDF und ARD trotz wachsender Konkurrenz in einem immer stärker fragmentierten Markt seine Spitzenposition. Im linearen TV ist KiKA im aufgelaufenen Jahr (Stand 27. Juni 2024) mit 13,0 Prozent Marktanteil erneut Marktführer bei den Drei- bis 13-Jährigen. Mehr als 3,4 Millionen Downloads verzeichnet die im April 2024 überarbeitete Mediathek-App “KiKA-Player”. Die Vorschul-App “KiKANINCHEN” wurde bisher 1,8 Millionen Mal, die “KiKA Quiz App” knapp 150.000 Mal heruntergeladen. Darüber hinaus bietet der Kinderkanal immer mehr eigens entwickelte Angebote auf den relevanten Drittplattformen an.

ZDF-Intendant Dr. Norbert Himmler: “KiKA schafft es mit seinen Inhalten erfolgreich, die jungen Zuschauer auf immer neuen Wegen zu erreichen. In einem dynamischen Markt ist der Kinderkanal der glaubwürdige und seriöse Anbieter von Bildung, Unterhaltung und Information für Mädchen und Jungen. Damit ist KiKA unverzichtbar für die Stärkung der Medienkompetenz von Kindern und deren Familien.”

Neue KiKA-Angebote für mehr Medienkompetenz und ein besseres Miteinander

Vor dem Fernsehrat in Mainz nannte Norbert Himmler dafür zwei Beispiele. Zurzeit entwickle die Redaktion der Kindernachrichtensendung “logo!” gemeinsam mit der “ZDFheute”-Redaktion Unterrichtseinheiten zum Thema Fake News für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 10.

Der zunehmend fragmentierten Gesellschaft wolle KiKA mit einem anderen Angebot ab September 2024 begegnen: “logo! no.front”. Die Redaktionen von “logo!” und “unbubble” (ZDF/HR Kultur) kreieren das Diskussionsformat, in dem sich Kinder und miteinander über Themen aus ihrer Lebenswelt austauschen, um im Laufe der Diskussion aufeinander zuzugehen und Kompromisse zu finden. Ein Ziel sei es, so Norbert Himmler, damit einen Beitrag zur Stärkung der Debattenkultur in den Schulen zu leisten.

In diesem Jahr stellt KiKA darüber hinaus die Demokratie in den Mittelpunkt. “PUR+”-Moderator Eric Mayer findet in der Sendung “Wie geht Demokratie (https://www.kika.de/pur/videos/siebenundvierzig-wie-geht-demokratie-100)?” heraus, wie in einer Demokratie viele verschiedene Menschen und Meinungen zu einer Einigung kommen. “Löwenzahn” greift das Thema mit Blick auf 75 Jahre deutsche Verfassung auf. “logo!” berichtet im Vorfeld der Landtagswahlen verstärkt über Themen aus Sachsen, Thüringen und Brandenburg.

Kontakt

Newsroom:
Pressekontakt: ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108

Folgen Sie uns gerne auch bei LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/zdf/)
und X (https://twitter.com/ZDFpresse) vormals Twitter.

Rückfragen an: Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Quellenangaben

Bildquelle: KiKA-Logo / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7840/5816729

KiKA erreicht neun von zehn Kindern im deutschsprachigen Raum

Presseportal
×