Blaulicht Bericht Hamburg: 240705-5. Zeugenaufruf nach mutmaßlichem, versuchten Sexualdelikt in Hamburg-Bramfeld

Hamburg:

Tatzeit: 03.07.2024, 16:18 bis 16:30 Uhr; Tatort: Hamburg-Bramfeld, Steilshooper Allee

Nachdem eine Neunjährige von einem Mann in dessen Auto gezerrt worden sein soll, bittet die um Hinweise aus der Bevölkerung.

Nach den derzeitigen Erkenntnissen soll sich das Mädchen nach Schulende an einer Bushaltestelle im Bereich der Kreuzung Steilshooper Allee/ Bramfelder Chaussee befunden haben, als ein Mann mit seinem Fahrzeug angehalten und die 9-Jährige aufgefordert haben soll, ins Auto zu steigen. Nachdem das Mädchen der Aufforderung nicht nachgekommen sei, hätte der Mann sie in das Fahrzeuginnere gezerrt und sei losgefahren. Nach Aussage des Mädchens hätte es an einer roten Ampel die Beifahrertür geöffnet und sei nach Hause gelaufen. Der Mann soll dem Mädchen nicht gefolgt und in unbekannte Richtung weitergefahren sein.

Den Mann beschreibt das Kind wie folgt:

– circa 20-30 Jahre alt

– größer als 170 cm

– normale Statur

– dunkles, lockiges Haar

– trug eine schwarze Jogginghose und einen schwarzen

Kapuzenpullover

– fuhr einen schwarzen Sportwagen (5-Türer)

Die Ermittlungen werden vom Fachdezernat für Sexualdelikte (LKA 42) geführt und dauern derzeit an.

Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zum Tathergang geben können oder in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei unter 040 4286 56789 oder an einer anderen Polizeidienststelle zu melden.

Wen.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Laura Wentzien
Telefon: 040 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Quellenangaben

Textquelle: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/5817212

Blaulicht Bericht Hamburg: 240705-5. Zeugenaufruf nach mutmaßlichem, versuchten Sexualdelikt in Hamburg-Bramfeld

Presseportal Blaulicht
×