Blaulicht Bericht Mannheim: Heidelberg Leimen

Heidelberg / Leimen/Rhein-Neckar-Kreis:

Nachdem am Sonntagnachmittag um 17:55 Uhr ein 38-Jähriger in Heidelberg-Weststadt in die Straßenbahnlinie 23 einstieg, wurde er auf eine 15-20-köpfige jugendliche Personengruppe aufmerksam, die die Fahrgäste, insbesondere Lebensältere, ohne ersichtlichen Grund anpöbelte. Der Mann sprach die Personengruppe an und versuchte hierdurch weiteres respektloses Verhalten zu unterbinden, jedoch ohne Erfolg. Selbst durch das Mitwirken weiterer Fahrgäste zeigten sich die Jugendlichen unbeeindruckt und ließen nicht von ihrem Verhalten ab. Als der 38-Jährige an der Haltestelle Georgi-Marktplatz in der Rohrbacher Straße die Straßenbahn verließ, wurde er fortan von der dort auch ausgestiegenen Personengruppe verfolgt. Auf Höhe eines Optikers wurde der 38-Jährige sodann von der Gruppe in einen Hauseingang gedrängt und unmittelbar mit einem Faustschlag gegen den Kopf attackiert. Bei dem Versuch, den 38-Jährigen zu Boden zu zerren, wurde hierdurch dessen T-Shirt zerrissen. Ein Zeuge sowie weitere noch nicht bekannte Personen wurden auf die Situation aufmerksam und eilten dem 38-Jährigen zur Hilfe, woraufhin die Jugendgruppe von ihm abließ und in Richtung Kurpfalz-Zentrum flüchtete.

Das Polizeirevier Wiesloch hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen und bittet weitere Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, aber auch insbesondere die zur Hilfe eilenden Personen, sich unter der Tel.: 06222 / 5709-0 zu melden.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Sarah Winterkorn
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-bw.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5818260

Blaulicht Bericht Mannheim: Heidelberg  Leimen

Presseportal Blaulicht
×