Blaulicht Bericht Mannheim: Heidelberg: Personenkontrolle führt zum Auffinden von Drogen

Heidelberg:

Am Freitag meldete sich ein aufmerksamer Bürger gegen 20 Uhr bei der und teilte mit, dass sich an der Theodor-Heuss-Brücke eine männliche Person mit einem Militärrucksack und einer schwarz/weißen Maske aufhalten würde.

Beim Eintreffen der Streife wurde die Person angetroffen und kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der 33-jährige Mann im Besitz von unterschiedlichen Betäubungsmitteln war. Auf Grund des Besitzes von Cannabis, Kokain und Amphetamin in nicht zulässiger Menge, wurden die Substanzen von den Polizisten beschlagnahmt. Der Mann muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Das Polizeirevier-Nord hat die Ermittlungen dazu aufgenommen.

Darüber hinaus stellte sich bei einer Prüfung heraus, dass gegen den 33-Jährigen bereits ein offener Vollstreckungshaftbefehl besteht. Da er den offenstehenden Betrag nicht bezahlen konnte, wurde er im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Celina-Marie Petersen
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-bw.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5818528

Blaulicht Bericht Mannheim: Heidelberg: Personenkontrolle führt zum Auffinden von Drogen

Presseportal Blaulicht
×