Blaulicht Bericht Gera: Tatverdächtiger in JVA überstellt

Gera:

Ein 38-jähriger (polizeibekannter) Tatverdächtiger (d) wurde durch die vorläufig festgenommen.

Das Amtsgericht Gera hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Gera gegen den Täter heute (08.07.2024) Haftbefehl erlassen und diesen auch in Vollzug gesetzt. Der Mann, welcher bereits mehrfach und mit unterschiedlichsten Delikten polizeilich in Erscheinung getreten ist, wurde in eine JVA überstellt. Die Ermittlungen zu den Tatumständen deuern weiter an.(PZ)

LPD-EF: Verdacht der Brandstiftung in einer Discothek in Gera

Gera: Am späten Freitag Abend kam es zu einem Brandausbruch in einer Discothek am Hauptbahnhof in Gera. Zeugen, die sich zufällig in der Nähe des Brandortes aufhielten, informierten sofort die , sodass ein Übergreifen der Flammen auf das gesamte Objekt durch den zeitnahen Löschangriff vermieden werden konnte. Vor Allem der Außenbereich der Discothek wurde dennoch erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Ein Büroraum brannte vollständig aus. Die Kriminalpolizei schätzt den entstandenen Sachschaden derzeit auf ca. 20.000 Euro. Nach ersten Erkenntnissen gibt es Hinweise auf eine Person, die in Verdacht steht, den gelegt zu haben. Die Ermittlungen nach Tatverdächtigen, Tatumständen und Motiv dauern derzeit an. Zeugenhinweise, die zur Ergreifung des Täters führen können, nimmt die Kriminalpolizei Gera unter

Tel.: 0365/8234-1465 entgegen.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Thüringer Polizei

Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503 / -1504
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Gera, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126720/5818772

Blaulicht Bericht Gera: Tatverdächtiger in JVA überstellt

Presseportal Blaulicht
×