Pharma Deutschland gründet Landesverband Mitte

Berlin:

Pharma Deutschland, der mitgliederstärkste Pharmaverband Deutschlands, hat gestern in Frankfurt am Main den Landesverband Mitte gegründet. Die Gründungsversammlung fand in der Geschäftsstelle des VCI Hessen, der zum Verband der Chemischen gehört, statt. Zur Vorsitzenden des neuen Landesverbandes wurde Dr. Gabriela Soskuty von der B. Braun Melsungen AG gewählt.

“Der Landesverband Mitte bündelt die Kräfte der pharmazeutischen Industrie in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Die Unternehmen auf dem Gebiet des Landesverbandes tragen zu einem nicht unerheblichen Teil zur Größe und Innovationskraft der deutschen Pharmabranche bei. Durch den engen Austausch mit unseren Mitgliedsunternehmen können wir die spezifischen Herausforderungen und Chancen der Region noch besser identifizieren und adressieren”, erklärte Dr. Soskuty nach ihrer Wahl. “Wir wollen das Umfeld für pharmazeutische Unternehmen in unserer Region optimieren und einen intensiven Austausch mit politischen Entscheidungsträgern sowie weiteren relevanten Akteuren etablieren. Gemeinsam wollen wir die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit unserer Branche nachhaltig stärken.”

Dr. Soskuty hob die besondere Leistungsfähigkeit der Region hervor: “Mit dem starken Pharmastandort Frankfurt/Rhein-Main-Gebiet, den bedeutenden Forschungseinrichtungen und Universitäten sowie der mittelständischen Struktur vieler Pharmaunternehmen in unseren drei Bundesländern verfügen wir über ein enormes Potenzial. Zudem sehen wir große Chancen im Bereich der Biotech-Startups und Innovationen, die wir gezielt fördern wollen.”

Soskuty betonte zudem die Bedeutung der pharmazeutischen Industrie für die Gesundheitsversorgung und die Wirtschaftskraft in der Region: “Die ist ein wichtiger Arbeitgeber und Innovationstreiber in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Mit dem neuen Landesverband wollen wir dazu beitragen, die Sichtbarkeit und Wettbewerbsfähigkeit der Branche weiter zu stärken.”

Dorothee Brakmann, Hauptgeschäftsführerin von Pharma Deutschland, unterstrich die Bedeutung der neuen Struktur: “Die Gründung des Landesverbandes Mitte ist ein bedeutender Schritt, um die Interessen unserer Mitgliedsunternehmen in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland noch besser zu vertreten. Durch die engere Zusammenarbeit mit den Firmen vor Ort können wir die spezifischen Herausforderungen der Region gezielter angehen und gemeinsam Lösungen entwickeln. Die Partnerschaft mit dem VCI eröffnet uns dabei die Möglichkeit, unsere Anliegen auf Landes- und Bundesebene effektiv voranzubringen.”

Neben Dr. Soskuty wurden weitere Personen in den Vorstand des Landesverbandes Mitte gewählt, darunter Vertreter führender Pharmaunternehmen mit Sitz in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland.

Vorstand des Landesverbandes Mitte von Pharma Deutschland:

– Vorsitzende Dr. Gabriela Soskuty, B. Braun Melsungen AG, Melsungen

– Dr. Gerald Hommel, pharmarissano Arzneimittel GmbH, Bockenheim

– Dr. Ralf Mayr-Stein, Mylan Germany GmbH (A Viatris Company), Bad Homburg

– Wolfgang Reinert, AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG, Berlin (Hauptstadtbüro)

– Jan Schlegel, APOMEDICA Deutschland GmbH, Bad Homburg

– Dr. Carsten Schmidt-Rimpler, Fresenius SE & Co. KGaA, Bad Homburg

Der Landesverband Mitte ist Teil der neuen Verbandsstruktur von Pharma Deutschland. In den kommenden Wochen und Monaten werden weitere Landesverbände in anderen Regionen Deutschlands gegründet. Der neue Landesverband Mitte vertritt die Interessen von 67 Mitgliedsunternehmen aus der pharmazeutischen Industrie. 51 davon sind in Hessen angesiedelt, 14 in Rheinland-Pfalz und 2 im Saarland.

_______________

Der ist der mitgliederstärkste Branchenverband der Pharmaindustrie in Deutschland. Er vertritt die Interessen von rund 400 Mitgliedsunternehmen, die in Deutschland ca. 80.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen. Die in Pharma Deutschland e.V. organisierten Unternehmen tragen maßgeblich dazu bei, die Arzneimittelversorgung in Deutschland zu sichern. So stellen sie fast 80 Prozent der in Apotheken verkauften rezeptfreien und fast zwei Drittel der rezeptpflichtigen Arzneimittel sowie einen Großteil der stofflichen Medizinprodukte für die Patientinnen und Patienten bereit. Unter www.pharmadeutschland.de gibt es mehr Informationen zu Pharma Deutschland.

Ihre Ansprechpartner in der Pharma Deutschland Pressestelle:

Hannes Hönemann

Leiter Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

T. 030 | 3087596-138

hoenemann@pharmadeutschland.de

Aileen Wagefeld-Dalitz

CvD Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

T. 030 | 3087596-123

wagefeld@pharmadeutschland.de

Geschäftsstelle Berlin

Pharma Deutschland e. V.

Friedrichstraße 134

10117 Berlin

Geschäftsstelle Bonn

Pharma Deutschland e. V.

Ubierstraße 71-73

53173 Bonn

www.pharmadeutschland.de

Kontakt

Newsroom: Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V. (BAH)

Quellenangaben

Bildquelle: Von links: Dr. Carsten Schmidt-Rimpler, Wolfgang Reinert, Dr. Gabriela Soskuty, Dr. Ralf Mayr-Stein, Dr. Gerald Hommel. Es fehlt Jan Schlegel. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/54882 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Pharma Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/54882/5819143

Pharma Deutschland gründet Landesverband Mitte

Presseportal
×