Blaulicht Bericht Mannheim: Mannheim: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr – E-Scooter auf B38a beschädigt …

Mannheim:

Derzeit ermittelt das Polizeirevier Mannheim-Oststadt wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, nachdem bisher unbekannte Täter am Montagabend, zu einem noch nicht genau bestimmbaren Zeitpunkt, einen E-Scooter von einer Brücke auf die Fahrbahn der B38a warfen. Gegen 02:20 Uhr befuhren zwei Opel, ein Ford und ein Peugeot die B38a in Fahrtrichtung Carlo-Schmid-Brücke. Unterhalb der Brücke (Spessartstraße) übersahen die Fahrer das Hindernis und überrollten den auf dem rechten Fahrstreifen liegenden E-Scooter. Drei der vier Fahrzeuge wurden derart beschädigt, dass diese abgeschleppt werden mussten. Der Gesamtschaden wird auf ca. 30.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Durch das hinzugerufene Streifenteam wurde der ebenfalls sichtlich beschädigte E-Scooter anschließend von der Fahrbahn beseitigt. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter der Tel.: 0621 / 174-3310 zu melden.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Sarah Winterkorn
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-bw.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5819234

Blaulicht Bericht Mannheim: Mannheim: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr – E-Scooter auf B38a beschädigt …

Presseportal Blaulicht
×