Blaulicht Bericht Stuttgart: 28-Jähriger attackiert Zugbegleiter

Ulm:

Nachdem ein 28-Jähriger am gestrigen Montag (08.07.2024) kein gültiges Ticket gegenüber einem Zugbegleiter vorzeigen konnte, attackierte er diesen gegen 18:00 Uhr am Ulmer Hauptbahnhof. Bisherigen Informationen zufolge fuhr der 28 Jahre alte türkische Staatsangehörige am gestrigen Nachmittag zunächst mit einem Regionalzug in Richtung Ulm, als er gegenüber dem 30-jährigen Zugbegleiter kein gültiges Ticket vorzeigen konnte. Nachdem der Mitarbeiter dem Reisenden nach aktuellem Kenntnisstand die Möglichkeit einer Nachzahlung eröffnet hatte, soll der 28-Jährige zunehmend aggressiv geworden sein und sich zudem geweigert haben den Fahrpreis zu bezahlen. Bei der Ankunft des Zuges am Ulmer Hauptbahnhof soll der in Neu-Ulm wohnhafte Reisende den Zugbegleiter schließlich auch körperlich attackiert haben, indem er diesem nachlief und ihm mit seinem Mobiltelefon in das Gesicht schlug. Der Geschädigte wurde bei dem Vorfall am Kopf und der Hand verletzt. Alarmierte Einsatzkräfte der Bundespolizei konnten den 28-Jährigen noch vor Ort feststellen und gefesselt auf die Dienststelle verbringen. Der Beschuldigte muss nun mit einem Strafverfahren unter anderem wegen des Verdachts der Körperverletzung und des Erschleichens von Leistungen rechnen.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Pressestelle
Denis Sobek
Telefon: 0711 / 55049 – 109
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@.bund.de
www.bundespolizei.de

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/5819182

Blaulicht Bericht Stuttgart: 28-Jähriger attackiert Zugbegleiter

Presseportal Blaulicht
×