Blaulicht Bericht Suhl: Wieder Anrufe von Betrügern

Suhl:

Die Anzeigen von Senioren, dass sie von Betrügern am Telefon angerufen wurden, beschäftigen die Suhler weiterhin. Alleine am Dienstag gingen fünf Mitteilungen über Betrugsversuche ein. Alle hatten die gleiche Masche – die Betrüger gaben sich als Polizisten aus und teilten den Personen mit, dass in ihrer Nachbarschaft eingebrochen und bei den gefassten Tätern ein Zettel mit der jeweiligen Anschrift gefunden worden wäre. In diesem Zusammenhang stellten die Täter dann im Regelfall die Frage nach Bargeld, Schmuck und Wertgegenständen, die die angerufenen Senioren bei sich zu Hause aufbewahren. Nach aktuellen Erkenntnissen reagierten alle Angerufenen richtig und machten keine Angaben bzw. legten auf, als sie den Betrugsversuch erkannten.

Seien auch Sie wachsam und geben Sie keine Auskünfte zu Ihren Finanzmitteln oder Wertsachen an Unbekannte heraus. Verständigen Sie im Zweifelsfall die Polizei unter der Rufnummer 110!

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Thüringer Polizei

Pressestelle
Anne-Kathrin Seifert
Telefon: 03681 32 1504
E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Suhl, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126725/5819969

Blaulicht Bericht Suhl: Wieder Anrufe von Betrügern

Presseportal Blaulicht
×