Blaulicht Bericht Jena/Weimar: Graffitisprüher auf frischer Tat erwischt

Weimar:

Am Donnerstagmorgen, gegen 01:15 Uhr meldete sich ein aufmerksamer Autofahrer auf dem Weg in den Urlaub, dass er unter der Autobahnbrücke an der Anschlussstelle Nohra mehrere Personen gesehen hatte, die dort Graffitis sprühten. Ein sofortiger Einsatz führte zur Feststellung eines Pkws in Tatortnähe, in dem ein 22-jähriger Jenaer saß. Da der Zeuge allerdings von mehreren Tätern sprach, kam der -Hubschrauber ebenfalls zum Einsatz, der schließlich eine zweite Person, einen 19-jährigen, an einem nahen gelegenen See ausfindig machen konnte. Vermutlich zwei weitere Personen blieben flüchtig. Der gesprühte Schriftzug in der Autobahnunterführung verursachte einen Schaden im mittleren vierstelligen Bereich.

Die Polizei ist auf der Suche nach weiteren Zeugen, insbesondere hinsichtlich der flüchtigen Täter. Wer Angaben zur genannten Tatzeit und ggf. danach machen kann, wird gebeten sich mit der PI Weimar unter 03643 / 882-0 oder pi.weimar@polizei.thueringen.de in Verbindung zu setzen.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Thüringer Polizei

Polizeiinspektion Weimar
Telefon: 03643 8820
E-Mail: dgl.pi.weimar@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/5821020

Blaulicht Bericht Jena/Weimar: Graffitisprüher auf frischer Tat erwischt

Presseportal Blaulicht
×