rbb verfilmt “Das Märchen von der silbernen Brücke” für die ARD-Reihe “Sechs auf einen Streich”

Berlin:

Drehstart mit Detlev Buck als Teufel und Christina Große als Hexe

Was wäre unsere Welt ohne Märchen? Genau dieses Szenario droht im neuen Märchen der ARD-Reihe “Sechs auf einen Streich”. Am 9. Juli 2024 haben in Potsdam im Belvedere auf dem Klausberg die Dreharbeiten zu “Das Märchen von der silbernen Brücke” begonnen. Vor der Kamera stehen u. a. Detlev Buck, Christina Große, Johanna Gastdorf, Peter Schneider und Luise Wolfram. Die Verfilmung durch den Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) basiert auf dem Märchen “Die Silberne Brücke” der Dresdner Autorin Hertha Vogel-Voll (1898-1975). Der Stoff wurde für das 57. ARD-Weihnachtsmärchen von Drehbuchautor Enrico Wolf adaptiert. Regie führt Cüneyt Kaya. Die Bildgestaltung übernimmt Nikita Romanov.

Zum Inhalt: Die Zeiten sind hart, alle sind in Eile und die Familien haben kaum Zeit füreinander. Es werden immer weniger Geschichten gelesen und so drohen die Märchen zu verschwinden. Eines Tages verlieren die Märchenfiguren ihren Halt und fallen aus dem Märchenbuch heraus in die Welt, in der sich das Böse in Gestalt vom “Dicken Ende” zusehends breit macht. Rumpelstilzchen (Rauand Taleb), Schneewittchen (Ceci Chuh) und Rotkäppchen (Stephanie Amarell) haben Angst, für immer in Vergessenheit zu geraten. Deshalb schicken sie die Geschwister Rose (Alma von Aulock) und Heinrich (Leo Alonso-Kallscheuer) auf den Weg zum Haus der “Liebegüte” (Johanna Gastdorf) im Märchenwald. Nur dort kann das Märchenbuch mit neuem Leben erfüllt werden. Doch um dorthin zu gelangen, müssen Heinrich und Rose erst einmal die silberne Brücke finden. Ausgerechnet Hexe (Christina Große) und Teufel (Detlev Buck) sollen ihnen dabei helfen … Sie müssen sich beeilen, denn das “Dicke Ende” ist den beiden Kindern auf der Spur und will unbedingt verhindern, dass die Märchen zurückkommen.

“Das Märchen von der silbernen Brücke” nach Motiven von Hertha Vogel-Voll wird von der NFP neue produktion GmbH (Produzentin: Gabriele Jung, Produzent: Clemens Schaeffer) und der Rights Film Productions (Produzent: Marc Schneider) im Auftrag des rbb (Redakteurinnnen: Anja Hagemeier, Anke Pelzer) für Das Erste produziert. Gedreht wird vom 9. bis zum 30. Juli 2024 in Potsdam und in Berlin.

Premiere feiert “Das Märchen von der silbernen Brücke” als Teil der Reihe “Sechs auf einen Streich” im diesjährigen Weihnachtsprogramm im Ersten und in der ARD Mediathek. “Sechs auf einen Streich” ist seit 16 Jahren ein beliebtes Weihnachtsritual an den Festtagen. In den bislang verfilmten Märchen der Reihe spielten u. a. Barbara Auer, Pasquale Aleardi, Dietmar Bär, Iris Berben, Suzanne von Borsody, Matthias Brandt, Abold Dimitri, Janina Fautz, Heino Ferch, Justine Hauer, Karoline Herfurth, Jörg Hartmann, Dominique Horwitz, Henry Hübchen, Anja Kling, Harald Krassnitzer, Heiner Lauterbach, Marleen Lohse, Anna Loos, Axel Milberg, Anna Maria Mühe, Adele Neuhauser, Ulrich Noethen, Uwe Ochsenknecht, Götz Otto, Axel Prahl, Dominic Raacke, Marie Rönnebeck, Karmela Shako, Jessica Schwarz, Stefanie Stappenbeck und Flora Li Thiemann.

Erste Fotos finden Sie unter www.ard-foto.de. Zu einem Foto- und Pressetermin am Set wird gesondert eingeladen.

Kontakt

Newsroom:
Pressekontakt: Ihre Fragen zu “Das Märchen von der silbernen Brücke” richten Sie bitte an:
planpunkt
Petra Grete Schmidt
Tel. 0221/29979-487//0170-3418-487
presse@planpunkt.de

Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
Nicola zu Stolberg
programmpresse@rbb-online.de

Bei Fragen zur ARD-Märchenreihe:
Agnes Toellner
ARD Programmdirektion
Presse und Information
Tel. 089/558944 876
agnes.toellner@ard.de

Quellenangaben

Bildquelle: RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG
Was wäre unsere Welt ohne Märchen? Genau dieses Szenario droht im neuen Märchen der ARD-Reihe “Sechs auf einen Streich”. Am 9. Juli 2024 haben in Potsdam im Belvedere auf dem Klausberg die Dreharbeiten zu “Das Märchen von der silbernen Brücke” begonnen. Vor der Kamera stehen u. a. Detlev Buck, Christina Große, Johanna Gastdorf, Peter Schneider und Luise Wolfram. – v.l.n.r.: Hexe (Christina Große), Rose (Alma von Aulock), Heinrich (Leo Alonso-Kallscheuer), Teufel (Detlev Buck), Liebegüte (Johanna Gastdorf).
© rbb/Hardy Spitz, honorarfrei – Verwendung gemäß der AGB von ARD-Foto im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter rbb-Sendung und bei Nennung “Bild: rbb/Hardy Spitz” / Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/51580
Textquelle: rbb – Rundfunk Berlin-Brandenburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/51580/5821077

rbb verfilmt “Das Märchen von der silbernen Brücke” für die ARD-Reihe “Sechs auf einen Streich”

Presseportal
×