Blaulicht Bericht Hamburg: 240711-3 Eine Zuführung nach versuchtem Raubdelikt auf Autofahrer in Hamburg-Altona-Nord

Blaulicht Bericht Hamburg: 240711-3 Eine Zuführung nach versuchtem Raubdelikt auf Autofahrer in Hamburg-Altona-Nord

Hamburg:

Tatzeit: 10.07.2024, 18:23 Uhr

Tatort: Hamburg-Altona-Nord, Holstenstraße / Holstenplatz

Gestern Abend hat ein 27-jähriger Mann an einer Kreuzung im Stadtteil Altona-Nord versucht, die Insassen eines Autos zu berauben. Der Mann wurde vor Ort vorläufig festgenommen und muss sich heute vor einem Haftrichter verantworten.

Nach den bisherigen Erkenntnissen musste der 32-jährige Fahrer eines VW-Polo in der Holstenstraße verkehrsbedingt an einer roten Ampel anhalten, als plötzlich ein Mann an die Beifahrerseite herantrat, die Tür aufriss und versuchte, eine Tasche des 25-jährigen Beifahrers zu entwenden. Da der Geschädigte die Tasche festhielt, versuchte der Angreifer den Geschädigten auch mit einem Stein zu schlagen. Im weiteren Verlauf kam der 32-jährige Fahrer seinem Begleiter zu Hilfe, woraufhin der Räuber den Stein in Richtung der beiden Männer warf und hierbei mutmaßlich ein derzeit unbekanntes vorbeifahrendes Auto traf. Der Täter versuchte im Anschluss ohne Beute zu flüchten.

Zwei Diensthundeführerinnen der Landesbereitschaftspolizei befanden sich mit ihrem Funkstreifenwagen zu diesem Zeitpunkt zufällig in der Nähe und bemerkten die Auseinandersetzung zwischen den Männern. Die beiden Polizistinnen begaben sich daraufhin mit ihrem Diensthund “Manni” zur Einsatzstelle und nahmen den flüchtigen Mann, der ihnen entgegen gelaufen kam, vorläufig fest.

Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) übernahm die ersten Ermittlungen, welche nun vom Raubdezernat des Landeskriminalamtes der Region Altona (LKA 124) fortgeführt werden.

Der 27-jährige Tatverdächte (ägyptische Staatsangehörigkeit), welcher sich mutmaßlich illegal in Deutschland aufhält, wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Untersuchungsgefängnis zugeführt. Die Entscheidung über den Erlass eines Haftbefehls steht noch aus.

Schl.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Patrick Schlüse
Telefon: 040 4286-56215
E-Mail: patrick.schluese@.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Quellenangaben

Bildquelle: Diensthund Manni
Textquelle: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/5821342
Presseportal Blaulicht
×