Blaulicht Bericht Freiburg: Freiburg-Zähringen: 49-Jähriger bei Messerangriff schwer verletzt

Stadtkreis Freiburg:

In den Abendstunden des Donnerstag, 11.07.24, gegen 19:20 Uhr ist in einer Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge und Obdachlose in der Heuweilerstraße in Freiburg ein 49 Jahre alter Mann lebensgefährlich verletzt worden.

Nach derzeitigem Erkenntnissen soll es zwischen dem Opfer und einem 32-jährigen Mann zu einer Auseinandersetzung gekommen sein. Der Streit eskalierte und der 49 Jahre alte Mann wurde durch den Jüngeren mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich am Hals verletzt. Er musste durch den Rettungsdienst in eine Freiburger Klinik transportiert werden, wo er zwischenzeitlich stabilisiert werden konnte.

Der dringend Tatverdächtige konnte durch die widerstandslos am Tatort festgenommen werden.

Ein von der Staatsanwaltschaft Freiburg beantragter Unterbringungsbefehl wurde am Freitag, 12.07.24 antragsgemäß erlassen und in Vollzug gesetzt. Der dringend Tatverdächtige, der bereits unter anderem mehrfach durch Gewaltdelikte polizeilich in Erscheinung getreten war, befindet sich nun in einem psychiatrischen Klinik.

Die Kriminalpolizei Freiburg ermittelt nun die Hintergründe des Vorfalls.

ak

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


– Pressestelle –
Arpad Kurgyis

Tel.: 0761 882-1026
E-Mail: freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5822179

Blaulicht Bericht Freiburg: Freiburg-Zähringen: 49-Jähriger bei Messerangriff schwer verletzt

Presseportal Blaulicht
×