Blaulicht Bericht Köln: 240715-2-K Polizei stellt mutmaßlichen Einbrecher auf frischer Tat – Haft

Köln:

Dank einer aufmerksamen Anwohnerin (25) haben Streifenbeamte in der Nacht zu Sonntag (14. Juli) im Weismantelweg in Köln-Neubrück einen mutmaßlichen Einbrecher (33) festgenommen. Da der Mann unter anderem wegen gleichgelagerter Eigentumsdelikte bereits hinreichend polizeibekannt ist, schickte ein Richter ihn in Untersuchungshaft.

Um kurz nach 2 Uhr hatte eine Zeugin von draußen ein lautes Scheibenklirren gehört. Beim Blick durch ihr Fenster hatte sie eine dunkel gekleidete Person im Eingangsbereich eines Cafés wahrgenommen und die gerufen.

Als der erste Streifenwagen vor Ort eingetroffen war, hatte der Mann vor der eingeschlagenen Schaufensterscheibe in den Scherben gestanden. Ein als Tatwerkzeug genutzter Hammer lag vor seinen Füßen. Beim Anblick der eintreffenden Polizisten, war der 33-Jährige mit dem erbeuteten Bargeld weggerannt, wobei er unfreiwillig eine Spur aus Geldmünzen hinterlassen hatte. Sein Versuch sich in einem naheliegenden Gebüsch zu verstecken, scheiterte.

Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen geben können, werden gebeten, sich telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei den Ermittlern des Kriminalkommissariats 71 zu melden. (cr/al)

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5823474

Blaulicht Bericht Köln: 240715-2-K Polizei stellt mutmaßlichen Einbrecher auf frischer Tat – Haft

Presseportal Blaulicht
×