Die Wichtigkeit eines Mittelsmanns im Tattoo-Bereich: Sebastian Müller von Inklabs verrät, warum eine Schnittstelle …

Dresden:

Für die einen ist es lediglich Tinte, die in die Haut gestochen wird, die anderen drücken mit Tattoos ihre Individualität und ihre Identität aus. Doch nicht immer gestaltet sich die Motiv- und Stilwahl einfach. Sebastian Müller hat deshalb mit Inklabs eine Plattform geschaffen, auf der Tattoo-Interessierte umfassend beraten und am Ende mit dem passenden Tätowierer zusammengebracht werden. Wie das Ganze abläuft und warum eine Schnittstelle zwischen Kunden und Künstler so wichtig ist, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

“Ein Bild sagt mehr als tausend Worte” – und genau aus diesem Grund ist ein Tattoo auch weit mehr als einfach nur ein Bild auf der Haut. Egal, ob ein Tattoo aus ästhetischen, emotionalen oder anderen Gründen gestochen wird, es bleibt eine Form des Selbstausdrucks. Umso wichtiger ist es, dass das Kunstwerk genau den eigenen Vorstellungen entspricht. Doch bis zum Termin beim Tätowierer ist es oft ein langer Prozess, in dessen Verlauf viele Entscheidungen getroffen werden müssen: Welches Motiv soll künftig den Körper zieren und in welchem Stil? Wie groß soll und muss das Tattoo werden? An welcher Stelle des Körpers wird es platziert? Nicht immer lassen sich diese Fragen ohne Weiteres beantworten. “Entspricht das Tattoo am Ende nicht den eigenen Vorstellungen, ist die Enttäuschung meist groß: In der Folge verdeckt man die eigentlichen Kunstwerke, lässt sich ein Cover-Up stechen oder die Tattoos sogar ganz entfernen”, erklärt Sebastian Müller, Geschäftsführer von Inklabs.

“Um das zu verhindern, braucht es vorab eine ausführliche Beratung – eine Dienstleistung, die viele Tattoostudios nicht im nötigen Umfang gewährleisten können”, so der Experte weiter. “Und hier kommen wir ins Spiel: Mit Inklabs bieten wir Interessierten nicht nur eine umfassende Beratung, sondern bringen sie auch mit den passenden Tätowierern zusammen.” Sebastian Müller besitzt nicht nur selbst vier eigene Studios, sondern bietet mit Inklabs einen Pool aus 300 nationalen und internationalen Künstlern. So gewährleisten er und sein Team, für jeden Wunsch, den passenden Tattoo-Experten zu finden. Mittlerweile blickt das Team von Inklabs auf mittlerweile über 50.000 zufriedene Kunden zurück.

Das macht das Angebot von Inklabs so einzigartig

Von der ersten Idee bis zum endgültigen Kunstwerk auf der Haut ist es meist ein langer Weg, der viele Interessierte vor Herausforderungen stellt. Wird das Tattoo am Ende wirklich so, wie man es sich vorstellt? Um hierbei keine Kompromisse einzugehen, bietet Inklabs die perfekte Plattform. Das spezialisierte Team von Inklabs steht Interessierten von Beginn an zur Seite und begleitet sie vom ersten Geistesblitz bis hin zum fertigen Tattoo. “Wir bei Inklabs wissen, dass ein Tattoo mehr ist als nur ein Bild auf der Haut. Es ist eine Form der Selbstexpression, ein Stück der eigenen Identität”, sagt Sebastian Müller. “Und genau aus diesem Grund legen wir viel Wert auf eine gründliche und persönliche Beratung. Gemeinsam sorgen wir so für ein Tattoo-Erlebnis, das unvergesslich wird.” Dabei ist es das oberste Gebot der Experten, keinen Kundenwunsch offenzulassen – und auch, wer noch nicht so recht weiß, wohin die Reise gehen soll, ist bei Inklabs an der richtigen Stelle.

Vom Vorgespräch bis zum Tattootermin

In einem unverbindlichen Vorgespräch können Interessierte ihre Ideen und Wünsche äußern. Ein großer Vorteil: Wer noch keine Idee hat, kann sich – auch unabhängig von einem Vorgespräch – kostenfrei durch die eigens entwickelte Ink AI (https://www.inklabs.de/tools/ink-ai) von Inklabs inspirieren lassen. Gemeinsam mit den geschulten Beratern von Inklabs werden die Vorstellungen im Gespräch konkretisiert. “Auf dieses bereitet sich unser Team perfekt vor: Wir setzen uns nicht nur intensiv mit den Vorstellungen unserer Kunden auseinander, sondern stellen zusätzlich eine Vorauswahl an Künstlern zusammen, die perfekt zum gewünschten Stil des Kunden passen”, erklärt Sebastian Müller. Dabei greifen sie auf einen Pool von über 300 Künstlern aus verschiedenen Ländern zurück, die unterschiedliche Stile und Techniken beherrschen. So stellen sie sicher, dass der Künstler genau zum gewünschten Tattoo passt.

Im Beratungsgespräch geht es an die Details: Hierbei wird nicht nur das Design unter die Lupe genommen, auch die Umsetzbarkeit und Individualität des Motivs werden geprüft. Schließlich soll das Tattoo am Ende so individuell wie die Kunden selbst sein. “Damit unsere Kunden genau wissen, was auf sie zukommt, klären wir im Gespräch außerdem die geplante Größe des Tattoos und das dafür benötigte Budget. Diese Transparenz gibt unseren Kunden Sicherheit, bewahrt sie vor bösen Überraschungen und hilft ihnen dabei, ihre Entscheidungen mit einem guten Gefühl zu treffen”, so der Experte weiter. Alle im unverbindlichen Vorgespräch besprochenen Informationen werden im firmeneigenen CRM-System festgehalten – so wird nicht nur sichergestellt, dass keine Informationen verloren gehen, der Tätowierer kann auch jederzeit auf die Daten zugreifen und sich entsprechend auf das Projekt vorbereiten, ganz unabhängig davon, an welchem Standort er sich befindet. Sind Anpassungen erforderlich, werden diese im System hinterlegt und mit dem Kunden abgesprochen und vertraglich festgehalten – das sorgt für Sicherheit für alle Beteiligten.

Auch über die Beratung hinaus steht das Team von Inklabs seinen Kunden zur Seite: So werden sie während ihres Termins im Studio von ausgebildeten Mitarbeitern begleitet. Falls nötig, fungieren sie zudem als Vermittler zwischen dem Tattoo-Künstler und dem Kunden – was besonders bei anderssprachigen Tätowierern zum Vorteil wird. So wird gewährleistet, dass die Feinanpassung beim Termin reibungslos und nach den Wünschen des Kunden verläuft. Insgesamt entsteht so eine angenehme und entspannte Atmosphäre, die die Kunden sehr zu schätzen wissen und die es den Künstlern zudem ermöglicht, ihre beste Arbeit zu leisten.

Die Zusammenarbeit mit Inklabs: Win-win-Situation für Kunden und Tätowierer

Doch nicht nur die Kunden profitieren von einer Zusammenarbeit mit Inklabs, auch für Tätowierer ergeben sich entscheidende Vorteile: So sorgt das Team um Geschäftsführer Sebastian Müller dafür, dass die Tätowierer gut gebucht sind und eine konstante Auftragslage verzeichnen. Dazu setzen sie auf effektives Marketing und gezielte Kundenvermittlung und stellen so sicher, dass die Künstler regelmäßig zum Einsatz kommen. Für die Tätowierer ergibt sich so eine stabile Einkommensquelle. Nationale und internationale Künstler sind außerdem bestens aufgehoben: Sie werden in vom Unternehmen bereitgestellten Unterkünften untergebracht und auch in Visumangelegenheiten und steuerlichen Fragen unterstützt. Insgesamt übernimmt Inklabs umfassende organisatorische und administrative Aufgaben, die andernfalls auf den Schultern der Künstler lasten würden. “Wir nehmen ihnen diese Aufgaben ab und schaffen so eine stressfreie Arbeitsumgebung, in der sich die Künstler auf das konzentrieren können, was sie eigentlich möchten: das Tätowieren”, so Sebastian Müller. Damit ergibt sich eine Win-win-Situation für alle Beteiligten.

Statt sich also auf eine Tattoo-Reise mit unsicherem Ausgang einzulassen und Gefahr zu laufen, am Ende unglücklich mit seinem Tattoo zu sein, tun Interessierte gut daran, sich intensiv beraten zu lassen. Mit einem Partner wie Inklabs an der Seite gibt es keine Kompromisse, sondern ein Kunstwerk, das langfristig überzeugt.

Sie träumen von einem einzigartigen Tattoo, aber haben Bedenken, wie Sie Ihre Ideen am besten umsetzen lassen können? Dann sind Sie bei Inklabs (https://www.inklabs.de/) genau richtig! Melden Sie sich jetzt bei den Experten und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch, um Ihr nächstes Tattoo-Projekt zu starten!

Kontakt

Newsroom: Inklabs GmbH
Pressekontakt:
Geschäftsführer: Sebastian Müller und Alexander Groß
E-Mail: info@inklabs.de
Webseite: https://www.inklabs.de/

Pressekontakt
Ruben Schäfer
redaktion@dcfverlag.de

Quellenangaben

Bildquelle: Sebastian Müller / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/174896 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Inklabs GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/174896/5824498

Die Wichtigkeit eines Mittelsmanns im Tattoo-Bereich: Sebastian Müller von Inklabs verrät, warum eine Schnittstelle …

Presseportal
×