Blaulicht Bericht Mannheim: VerkehrsunfallVollbrand eines Pkw auf der BAB 5 – PM Nr. 2

Sandhausen:

Am Donnerstagnachmittag, kurz nach 17.00 Uhr, befuhr ein 56-Jähriger mit seinem Ford die BAB 5 in Richtung Heidelberg. Zwischen der Anschlussstelle Walldorf/Wiesloch und der Anschlussstelle Schwetzingen musste der 56-Jährige seine Geschwindigkeit stark reduzieren und abbremsen. Dies wurde von einer nachfolgenden 23-jährigen Opel Fahrerin zu spät bemerkt, welche dem 56-Jährigen mit ihrem Fahrzeug ins Heck fuhr. Durch den Zusammenstoß wurden beiden Pkw abgewiesen. Während der Ford an der rechten Leitplanke zum Stehen kam, blieb der Opel auf der linken Fahrspur liegen. Hier geriet der Opel unvermittelt in Vollbrand. Die genaue Ursache ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. Beide fahrzeugführer konnten sich leicht verletzt selbständig aus ihren Fahrzeugen in Sicherheit bringen. Beide wurden in umliegenden Krankenhäusern medizinisch versorgt. An deren fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 35 000,- Euro. Über den am Fahrbahnbelag und den verkehrtechnischen Einrichtungen entstanden Schaden liegen keine Erkenntnisse vor. Durch das Unfallgeschehen mussten die Fahrrichtungsfahrbahnen der BAB 5 in Richtung Heidelberg voll gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Dadurch kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Sperrung konnte nach Abschluss der Bergungs- und Reinigungsarbeiten gegen 20.30 Uhr wieder aufgehoben werden.

Kontakt

Newsroom: Polizeipräsidium Mannheim
Rückfragen an:


Jan Freytag, PvD
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp@.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-bw.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5826195

Blaulicht Bericht Mannheim: VerkehrsunfallVollbrand eines Pkw auf der BAB 5 – PM Nr. 2

×