Die Etikette zählt

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Die Etikette zählt » Nachrichten Heute

Gabi Klein
3 min

Sticker und Aufkleber sehen wir im Alltag nur allzu oft. Trotz ihrer meist relativ kleine Größe, schaffen sie es immer wieder uns auf sich aufmerksam zu machen. Ob zum Sammeln für das Album an der Supermarktkasse, auf der öffentlichen Toilette oder an der Bushaltestelle. Aufkleber sprechen an und stehen für etwas. Ob für eine Band, das nächste Festival oder ein Unternehmen. Sie werden dazu genutzt, um Werbung zu machen bzw. um auf etwas Bestimmtes hinzuweisen. Möchte man selbst einen individuellen Aufkleber gestalten, muss zwischen unterschiedlichen Arten unterschieden werden. Online-Druckereien bieten nicht nur normale Aufkleber, 3D Gel-Aufkleber, Gold- und Silber-Aufkleber, sondern auch Serien-, Barcode- und QR Code Aufkleber an.

Der QR Code Aufkleber

Besonders als Werbung, Maschinenkennzeichnung und Inventaretiketten sind Barcode Aufkleber gut einsetzbar. Der QR Code ist ein zweidimensionaler Code und kann bis zu 4000 Zeichen enthalten. Er kann mit Hilfe vieler Handys gelesen werden und ist fester Bestandteil der modernen Marketingkommunikation. In den häufigsten Fällen verschlüsseln QR Codes Kontaktadressen, Internetseiten, Produktdetails oder kurze Werbebotschaften. Neben einfachen QR Code Aufklebern können auch kratz- und wasserfeste, sowie 3D-Gel Etiketten angefertigt werden. Diese eignen sich besonders gut für feuchte oder schmutzige Oberflächen, wie etwa Motorinnenräume oder Maschinen in Produktions- und Lagerhallen.

Marketingaktionen mit QR-Code

Wie bereits erwähnt, lassen sich QR Codes mittlerweile mit vielen Handys scannen. Mithilfe der Handykamera und unterschiedlicher Apps wird der Code entschlüsselt, sodass die Werbebotschaft bzw. die Homepage eines Unternehmens aufgerufen wird. Damit dient der QR Code also dazu, sich schnell zusätzliche Informationen aus dem Internet holen zu können, sprich einen konkreten Mehrwert für den Nutzer zu schaffen.

Obwohl die Einsatzorte und das Vorhandensein von QR Codes mittlerweile sehr vielfältig sind, stehen Marketingmaßnahmen mit QR Codes in Deutschland noch ziemlich am Anfang. Überwiegend auf Produktverpackungen, Papier-Visitenkarten, an Haltestellen, im Supermarkt oder im Restaurant wird mir QR Codes geworben. In den meisten Fällen werden weitere Produktinformationen preisgegeben, nach der persönlichen Meinung/Bewertung des Services gefragt oder zu einem Gewinnspiel weitergeleitet.

Fazit

QR Code-Aufkleber haben großes Potenzial; wenn man sie denn richtig nutzt. In Form eines zweidimensionalen Werbemediums sind sie in der Lage, jedes Produkt bzw. Werbemittel mit zusätzlichen Informationen anzureichern und eine Verbindung zwischen analoger und digitaler Welt herzustellen. Jeder, der sich dazu entscheidet, in Form von QR Codes auf sich, sein Produkt oder seine Dienstleistung aufmerksam zu machen, sollte sich jedoch bereits im Voraus darüber im Klaren sein, dass diese Art der Werbung nur ganz bestimmte Zielgruppen anspricht.

Bild: © Depositphotos.com / bacho123456


Hat Ihnen der Artikel „Die Etikette zählt“ gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Artikeln …

Oder folgen Sie uns über: Facebook | Twitter | Apple Smartphone App | Google Smartphone App


Die Etikette zählt
5 (100%) 1
Gabi Klein
Ich bin seit mehreren Jahren erfolgreiche Schriftstellerin und Autorin und interessiere mich für vielfältige Themen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

  • (Wird nicht veröffentlicht)