Mit einer Allergie auf Reisen – Hilfsmittel für einen entspannten Urlaub

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Mit einer Allergie auf Reisen – Hilfsmittel für einen entspannten Urlaub » Nachrichten Heute

Ulrike Dietz
5 min

Ganz gleich zu welcher Jahreszeit, der Urlaub sollte immer die Zeit sein, in der man den Alltag vergessen und sich erholen kann. Bei Menschen, die unter einer Allergie leiden, ist das nicht ganz so einfach, denn sie können vielleicht den Alltag hinter sich lassen, aber leider nicht ihre Allergie. Selbst im abgeschiedensten Urlaubsdomizil ist die Allergie dabei und daher ist es sehr wichtig, vor Antritt der Reise die richtigen Vorkehrungen zu treffen.

Gibt es das ideale Urlaubsziel für Allergiker?

Je nach Allergie gilt es den Urlaub entsprechend zu planen. Wer zum Beispiel unter Heuschnupfen leidet und nach Nordeuropa fahren möchte, der sollte wissen, dass dort die Bäume, die Gräser und das Getreide immer später als in Deutschland blühen. In Skandinavien sind Birkenpollen besonders aktiv, im Süden und Südwesten von Europa spielen sie hingegen überhaupt keine Rolle. Ein Pollenflugkalender für ganz Europa kann sehr hilfreich sein, wenn es um die Wahl des idealen Urlaubsziels geht. Für alle, die unter Heuschnupfen leiden, ist auch das Hochgebirge eine sehr gute Wahl, denn ab einer Höhe von 2000 Metern gibt es keine Pollen mehr und auch Hausstaubmilben sind dort nicht mehr zu finden. Wer allergiebedingt unter Asthma leidet, dem wird das Schonklima am Mittelmeer oder an der Nordsee sehr gut bekommen, auch Island ist ein hervorragendes Reiseziel für Allergiker, da es dort kaum Bäume und daher auch keine Pollen gibt.

Die Reiseapotheke zusammenstellen

Bei jeder Reise sollte auch eine Reiseapotheke mit an Bord sein, für Allergiker hingegen ist sie unverzichtbar. Ratsam ist es, vor Antritt der Reise einen Allergologen aufzusuchen und mit ihm abzusprechen, welche Medikamente mit in die Ferien reisen sollen. Arzneien, die bei keiner Reise fehlen sollten wie Nasenspray, Augentropfen, ein entsprechendes Antiallergikum, Mittel gegen einen allergischen Schnupfen sowie Asthmamittel können schnell und einfach in der Europa Apotheek bestellt werden. Sinnvoll sind außerdem Sprays gegen Hausstaubmilben und für denjenigen, die unter einer schweren Allergie leiden, sollten auch Atemmasken mit dabei sein. Grundsätzlich gilt: Lieber ein Mittel zu viel im Gepäck, als eines zu wenig, denn nicht in jedem Urlaubsland können die passenden Antiallergika gekauft werden.

Die richtige Unterkunft finden

Vor allem Menschen, die unter einer Hausstauballergie leiden, haben es oftmals schwer, eine passende Ferienunterkunft zu finden. Viele Hotels haben sich jedoch auf Gäste eingestellt, die unter einer Allergie leiden, und bieten Spezialzimmer an. In diesen Zimmern wurde entweder ein Parkettfußboden oder ein Teppich verlegt, der sich einfach reinigen lässt. Die Wände sind glatt ohne Strukturtapete, es gibt keine Übergardinen und auch keine offenen Regale, in denen sich Staub sammeln könnte. Zudem sind die Zimmer und auch die Bäder gut zu lüften, damit sich erst gar keine Hausstaubmilben einfinden oder Schimmelpilz bilden kann. Die Matratzen sind in der Regel aus Latex, denn mit Pferdehaaren gefüllte Matratzen können bei empfindlichen Menschen einen Allergieschub auslösen. Beim Deutschen Allergie- und Asthmabund kann eine Liste angefordert werden, auf der Hotels im In- und Ausland aufgeführt sind, die Zimmer für Allergiker anbieten.

Vorkehrungen bei Nahrungsmittelunverträglichkeit

Menschen, die unter einer Nahrungsmittelallergie leiden, müssen in den Ferien besonders aufpassen. Vor allem bei einem Urlaub im Ausland kann es riskant werden, denn auf den Speisekarten wird vielfach nicht auf mögliche Unverträglichkeiten hingewiesen. Bei vielen Gerichten ist nicht erkennbar, ob sie vielleicht Milch, Eier, ein bestimmtes Getreide oder Meeresfrüchte enthalten. Liegt eine schwere Lebensmittelallergie vor, dann kann ein „Experiment“ in einem Restaurant lebensgefährlich werden, hier ist es besser, sich selbst mit Essen zu versorgen. Bei einem Besuch im Restaurant sollte zudem immer ein Set für den Notfall zur Hand sein, falls eine allergische Reaktion auftritt. Speziell für Restaurantbesuche im Ausland gibt es ein Allergie-Wörterbuch, das dabei helfen kann, das Richtige zu bestellen.

Bild: © Depositphotos.com / leungchopan


Hat Ihnen die News gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Artikeln …

Oder folgen Sie uns über: Facebook | Twitter | Apple Smartphone App | Google Smartphone App


Mit einer Allergie auf Reisen – Hilfsmittel für einen entspannten Urlaub
5 (100%) 1
Ulrike Dietz
Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

  • (Wird nicht veröffentlicht)