178 Jahre Kindergarten – ein Grund zum Feiern?

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

178 Jahre Kindergarten – ein Grund zum Feiern?

PR-Gateway.de
7 min

ARAG Experten über den Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz

Am 21. April ist Kindergarten-Tag. Und es ist der Geburtstag vom Pädagogen Friedrich Wilhelm August Fröbel, der 1840 den ersten Kindergarten gründete, um Kinder frühzeitig zu fördern. Ein Konzept, das bis heute Bestand hat. Mehr noch: Seit 1996 haben Eltern einen gesetzlichen Anspruch auf einen Kindergartenplatz für ihre dreijährigen Sprösslinge und seit 2013 sogar auf einen Platz in einer Kindertagesstätte oder bei einer Tagesmutter schon ab dem ersten Geburtstag des Nachwuchses. Nach einer aktuellen Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln e.V. fehlen in Deutschland allerdings knapp 300.000 Kita- und Krippenplätze. Die ARAG Experten beleuchten die rechtliche Situation.

Keinen Kita-Platz gefunden

Wenn kein Krippen- oder Kita-Platz frei ist und auch kein Platz bei einer Tagesmutter zur Verfügung gestellt werden kann, erhalten Eltern in der Regel einen Ablehnungsbescheid von ihrer Gemeinde. Dagegen müssen sie, wenn sie ihren Rechtsanspruch durchsetzen wollen, je nach Bundesland einen Widerspruch einlegen oder direkt Klage erheben. Wichtig ist dabei die Beachtung von Widerspruchsfristen. Die ARAG Experten raten, sich unbedingt von einem Juristen beraten zu lassen. Denn Klagen sind nicht immer die beste Lösung, weil sie trotz Rechtsanspruch keine neuen Kita-Plätze schaffen. Zudem können sie langwierig und teuer sein.

Was können Eltern erstreiten?

Im besten Fall können Eltern per einstweiliger Anordnung im Eilverfahren einen Kita-Platz erstreiten. Oder im Wege einer Schadensersatzklage den Ersatz von Kosten für eine private Kinderbetreuung. Möglicherweise hilft hier aber auch die Kommune. Eltern sollten beim Jugendamt nachfragen, ob Stadt oder Gemeinde die Mehrkosten für eine private Betreuung übernimmt, bis der reguläre Platz in einer zumutbaren Kita frei ist. Zudem besteht möglicherweise ein Anspruch auf Schadensersatz wegen Verdienstausfällen, weil kein Betreuungsplatz frei war. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat dies inzwischen in mehreren Entscheidungen bestätigt, wenn den Kindern nach Vollendung des ersten Lebensjahres vom zuständigen Träger der öffentlichen Jugendhilfe kein Betreuungsplatz zur Verfügung gestellt wird und die Eltern deshalb keiner Erwerbstätigkeit nachgehen können. Wenn nicht innerhalb von drei Monaten über den Antrag auf einen Kita-Platz entschieden wurde, können Eltern die Gemeinde sogar auf Untätigkeit verklagen.

Anspruch bei Arbeitslosigkeit

Nach Auskunft der ARAG Experten steht der Anspruch auf einen Kitaplatz nicht im Zusammenhang mit einer Erwerbstätigkeit. Trotz Arbeitslosigkeit haben Eltern daher einen Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz. Allerdings muss er am individuellen Bedarf der Eltern ausgerichtet sein. Haben Eltern also eine Vollzeitstelle, muss die Betreuung auch ganztägig erfolgen. Wer nicht erwerbstätig ist, muss hingegen damit rechnen, dass ihm lediglich eine Halbtagsstelle zugewiesen wird.

Welche Betreuung ist zumutbar?

Im Gesetz ist nicht geregelt, welche Entfernung oder Zeitspanne zwischen Wohnung und Kita zumutbar ist. Doch die ARAG Experten weisen auf Gerichtsurteile hin, die als Orientierung dienen: Die Stadt Köln musste nach Meinung der Kölner Verwaltungsrichter Kindern einen Betreuungsplatz in weniger als fünf Kilometern Entfernung vom Wohnort anbieten (Az.: 19 L 877/13). Das Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen ließ in der nächsthöheren Instanz die Frage der Entfernung offen, verwies aber darauf, dass stattdessen auch ein Platz bei einer Tagesmutter zumutbar sein kann (Az.: 12 B 793/13). Laut einem Urteil des Verwaltungsgerichts München ist dagegen nicht die Kilometerzahl, sondern die Zeit entscheidend. Dauert die Fahrt von der elterlichen Wohnung und der Arbeitsstelle zur Kita mit öffentlichen Verkehrsmitteln jeweils etwa 30 Minuten, ist das Eltern noch zumutbar (Az.: M 18 K 13.2256).

Ist der Betreuungsvertrag fristlos kündbar?

Nicht jedes Kind ist begeistert, in den Kindergarten zu kommen und würde stattdessen lieber zu Hause bleiben. Wenn sich auch nach der Eingewöhnungsphase nichts daran ändert und es über Wochen massive Probleme beim Kita-Besuch gibt, können Eltern den Betreuungsvertrag fristlos kündigen. In einem konkreten Fall hatten Richter Mitleid mit einem kleinen Kita-Verweigerer und gaben den Eltern Recht. Sie befanden, dass der Kita-Vertrag die Eltern unangemessen benachteiligt, weil die Eltern bei Eingewöhnungsschwierigkeiten laut Vertrag kein fristloses Kündigungsrecht haben. Die Kita hingegen durfte fristlos kündigen, beispielsweise wenn Eltern nicht bezahlen oder sich Kinder nicht eingewöhnen können (Amtsgericht Bonn, Az.: 114 C 151/15).

Mehr zum Thema unter:

https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/ehe-und-familie/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit über 3.900 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,6 Milliarden EUR.

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211 963-2560
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Das könnte Sie auch interessieren:

BRITA Ionox Deutschland heißt jetzt BRITA Vivreau GmbH – Marke … Taunusstein/Neutraubling (ots) - BRITA, Experte für Trinkwasseroptimierung und -individualisierung, hat für die Zukunft eine international einheitliche Namensgebung für sein rasch wachsendes Segment leitungsgebundener Wasserspender ("Dispenser") gewählt. In Deutschland firmiert daher die BRITA Ionox Deutschland GmbH, Neutraubling, ab jetzt als BRITA Vivreau GmbH. Die nunmehr weltweit identische Namensgebung BRITA VIVREAU ermöglicht es dem Familienunternehmen, rund um den Globus einheitlich aufzutreten und zugleich eine klare Abgrenzung seines Dispenser-Angebots zu schaffen. BRITA-CEO Markus Ha...
Auf Arztbesuch daheim vorbereiten Baierbrunn (ots) - Patienten sollten sich nach Expertenmeinung gut auf einen Arztbesuch vorbereiten, um die Kommunikation mit dem Mediziner zu verbessern. "Oft wissen sie nicht genau, was sie eigentlich vom Arzt wollen", sagt Marie-Luise Dierks, Professorin für Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover, im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau". Sie empfiehlt Patienten, sich wichtige Fragen oder den Zeitpunkt und die Dauer der Beschwerden vorab zu notieren. "Auch die ganze Medikation und Selbstmedikation gerade bei chronisch kranken Patienten muss dem Arzt besser kommuniziert werd...
„Die Faisal Kawusi Show“: Zieht das Comedy-Schwergewicht bei … Unterföhring (ots) - Er tanzt mit den Chippendales, macht ein Meerjungfrauentraining oder schwingt beim Tarzan-Musical an der Liane. Er ist lustig, selbstironisch, liebenswürdig und unverfroren. In seiner neuen, eigenen Comedy-Latenight geht Faisal Kawusi nicht nur immer wieder an seine Grenzen und darüber hinaus, sondern zeigt außerdem ein abwechslungsreiches Programm. Neben klassischem Stand-Up, prominenten Studiogästen, Umfragen und versteckten Kamera-Aktionen mischt er sich unter anderem auch unters Volk und überprüft, was Deutschland bewegt. Zu Gast in der ersten Folge: Vanessa Mai. Zusam...
US-Ökonom Raghuram Rajan sieht Zentralbanken mit dem … Berlin (ots) - Ehemaliger IWF Chefökonom besorgt über große Verschuldung außerhalb des Bankensystems Berlin, 14. Februar 2018 - Der ehemalige IWF-Chefökonom und Chef der indischen Zentralbank Raghuram Rajan fordert ein Überdenken des Inflationsziels der Zentralbanken. Im Interview mit dem Wirtschaftsmagazin 'Capital' (Ausgabe 3/2018, EVT 15. Februar) sagte Rajan: "Der derzeitige Rahmen für alle Zentralbanken ist in den 1980er-Jahren entstanden. Sie alle steuern die Inflation innerhalb einer Bandbreite, dem Inflationsziel. Viele Zentralbanken mussten immer die Inflation senken und waren auf die...
Start von: „Workout – Muskeln, Schweiß und Liebe“ München (ots) - - Erste deutsche Doku-Serie im Fitness-Kosmos - 15 Folgen - Start: Montag, 12. Februar 2017, um 17:00 Uhr bei RTL IITraumjob Personal Trainer: Für zehn junge und attraktive Leistungssportler kann dieser Wunsch auf der Ferieninsel Fuerteventura in Erfüllung gehen. In knallharten Contests müssen sich die Fitnessfreaks beweisen - denn nur ein Fitness-Allrounder genügt den hohen Ansprüchen von Boss Angelo. Bei "Workout - Muskeln, Schweiß und Liebe" warten auf die Kandidaten abseits von Squats und Zirkeltraining zudem kleine Flirts und große Überraschungen. Für die nächsten...
Caseking baut um – Der Caseking Store Berlin erstrahlt schon bald in neuem Glanz! Berlin, 12.04.2018 Caseking renoviert seinen Store im Herzen Berlins ab dem 20.04.2018. Bis zur Neueröffnung am 30.04.2018 sind deshalb nur Bestellungen mit Versand möglich. Zur Neueröffnung erstrahlt der Store in einem komplett neuen und modernen Design und weiß ebenso mit passenden Sonderangeboten und kompetenter Beratung zu begeistern. Eine Woche lang überrascht der Caseking Store seine Kunden mit täglich neuen Rabattangeboten und Geschenken. Der Caseking Store ist auch weiterhin an das Hauptlager in Berlin Charlottenburg angeschlossen. Mehr als 10.000 Produkt...
„Nachtcafé: Hoffnungsträger – zwischen Aufbruch und Gegenwind“ Baden-Baden (ots) - Michael Steinbrecher spricht u. a. mit Kevin Kühnert, der sich für die "No-GroKo-Initiative" engagierte / Freitag, 23. März 2018, 22 Uhr, SWR Fernsehen Auf der einen Seite herrschen Kriege, Klimawandel, Altersarmut und Wohnungsnot - und auf der anderen Seite die Mächtigen, denen es scheinbar nur um ihr Karrierestreben geht. Wer nimmt sich wirklich den Problemen unserer Zeit an und stellt sich in den Dienst der Sache? Trotz Klimawandel und Umweltsorgen konsumieren wir mehr als wir brauchen und leben in einer Wegwerfgesellschaft. Es steigt außerdem nicht nur die Altersarmut, ...
Andreas Meuer ist Vorstand Controlling und Digitale … München (ots) - Der Senat der Fraunhofer-Gesellschaft hat Andreas Meuer einstimmig zum Vorstand Controlling und Digitale Geschäftsprozesse gewählt. Der Finanzexperte tritt die Nachfolge von Prof. (Univ. Stellenbosch) Alfred Gossner an. Das von Meuer verantwortete Vorstandsressort umfasst insbesondere die kaufmännische Geschäftsführung, das finanzielle Risiko- und das IuK-Management. Auch der Bereich Forschungsbauten und Beschaffung, die Innenrevision sowie der Gemeinnützigkeitsstatus von Fraunhofer fallen darunter. »Andreas Meuer ist ausgewiesener Experte in Finanzen, Rechnungswesen und Geschä...
MSC Technologies und H&D Wireless unterzeichnen … Stockholm (ots/PRNewswire) - MSC Technologies, die Technologiemarke von Avnet Integrated Solutions, und H&D Wireless AB (Nasdaq First North: HDW B) haben einen dreijährigen Bevorratungs- und Fulfillment-Vertrag für die H&D Wireless Module HDG 200 und HDG 205 unterzeichnet, die für Smart Home, Industrie 4.0 sowie für Unternehmensanwendungen auf dem europäischen Markt gedacht sind. Die Vereinbarung tritt umgehend in Kraft und hat einen Wert von 3,4 MSEK, einschließlich eines zuvor angekündigten Geschäfts in Höhe von 0,7 MSEK. (Logo: http://mma.prnewswire.com/media/494475/H_and_D_Wireles...
Runde: Seehofers Masterplan – Was ändert sich in der … Bonn (ots) - Null Toleranz bei Straftätern, konsequentere Abschiebung und Videoüberwachung an zentralen Plätzen: Das plant Horst Seehofer in Sachen Asylpolitik als Bundesinnenminister. Wenn es um den Schutz der Bürger gehe, brauche es einen starken Staat, so seine Argumentation. Die Schwesterpartei CDU sieht darin ein gutes Zeichen. Der Koalitionspartner SPD urteilt zurückhaltend und sieht in Seehofers Plänen erstmal nur Überschriften. Die Grünen kritisieren Seehofer. Er wolle sich als "harter Hund" profilieren mit Blick auf die Landtagswahlen in Bayern. Die FDP bezweifelt, dass auf Seehofers ...

Quelle:
https://www.pr-gateway.de/s/341678
PR-Gateway.de
www.pr-gateway.de - Garantierte Veröffentlichungen auf +250 Themenportale + Presseportale für Ihre Pressemitteilungen.