POL-ME: Verkehrsunfallfluchten – Kreis Mettmann – 1804071

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

POL-ME: Verkehrsunfallfluchten – Kreis Mettmann – 1804071

Presseportal.de
8 min

Polizeimeldungen -

Mettmann (ots) – Beinahe täglich finden ein oder mehrere Verkehrsunfallfluchten auf den Straßen im Kreis Mettmann statt. Die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort („Flucht“) liegt damit auf hohem Niveau und ist in den letzten Jahren kontinuierlich ansteigend. Nach jedem vierten Verkehrsunfall entfernt sich ein Unfallbeteiligter unerlaubt vom Unfallort. Aus diesem Grund veröffentlichen wir seit dem 02. Februar 2015 ausgewählte aktuelle Fälle von unerlaubtem Entfernen vom Unfallort in werktäglicher Sammelmeldung, mit der Bitte um Veröffentlichung der Taten im Rahmen redaktioneller Möglichkeiten (analog zu unseren Berichterstattungen i.S. Einbrüche). Komplettieren wollen wir diese Meldungen auch mit Erfolgen in der Aufklärung aktueller Fälle.

In den vergangenen Tagen wurden nachfolgende Verkehrsunfallfluchten (geordnet nach Städten) entdeckt und angezeigt, welche zurzeit die Ermittler der zuständigen Verkehrskommissariate beschäftigen. Diese hoffen bei ihren Ermittlungen, in den eingeleiteten Strafverfahren gegen Unbekannt wegen Verkehrsunfallflucht, dringend auf Hinweise aus der Bevölkerung zur Klärung der Verkehrsstraftaten:

— Ratingen —

Am Samstagmittag des 14.04.2018, gegen 13:50 Uhr, kam es an der Kaiserswerther Straße in Ratingen, in Höhe der Einmündung Bertramsweg zu einer Verkehrsunfallflucht. Die Fahrerin eines weißen Peugeot Cabrios beabsichtigte, von der Kaiserswerther Straße nach links in den Bertramsweg einzubiegen und bremste ihren Pkw verkehrsbedingt ab. In diesem Moment fuhr ein bislang unbekannter Zweiradfahrer dem Cabrio hinten auf, wodurch zumindest erheblicher Sachschaden am Heck des Pkw entstand. Durch den Zusammenstoß stürzte der Unbekannte zu Boden. Er „rappelte“ sich anschließend wieder auf und entschuldigte sich kurz bei der Peugeot-Fahrerin. Dann setzte er sich auf sein Fahrzeug und entfernte sich in Richtung Westtangente, ohne Angaben zu seiner Person, dem Unfallhergang oder möglichen eigenen Verletzungen zu machen. Die Polizei fand Teile des flüchtigen Fahrzeugs an der Unfallstelle. Nach ersten Ermittlungen dürfte es sich dabei um einen rot/schwarzen Motorroller der Marke Aprilia handeln. Der bislang unbekannte Fahrer sprach akzentfreies Deutsch, trug einen schwarzen Helm und ist ca. 40 Jahre alt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 / 9981-6210, jederzeit entgegen.

— Haan —

Am Donnerstag, dem 12.04.2018, in der Zeit zwischen 08:10 – 16:00 Uhr, beschädigten Unbekannte im Vorbeifahren den linken Außenspiegel eines VW Multivan und entfernten sich dann, ohne eine Schadensregulierung einzuleiten. Zum Unfallzeitpunkt stand der beschädigte Kleinbus am rechten Fahrbahnrand der Wilhelmstraße 7 in Haan, in Richtung Kölner Straße. Die Polizei erhofft sich weitere Hinweise von dem bislang unbekannten Fahrer eines schwarzen VW, der gegen 11:00 Uhr, die Unfallstelle passierte.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Haan, Telefon 02129 / 9328-6480, jederzeit entgegen.

— Hilden —

Am Mittwoch, dem 11.04.2018, in der Zeit zwischen 09:00 – 14:15 Uhr, beschädigten Unbekannte mit ihrem Fahrzeug einen Mercedes SLK200 an der hinteren rechten Fahrzeugseite und entfernten sich dann, ohne eine Schadensregulierung einzuleiten. Zum Unfallzeitpunkt stand der beschädigte Pkw auf dem Kundenparkplatz der Fa. ATU an der Düsseldorfer Straße in Hilden. Nach ersten Schätzungen beläuft sich die Höhe des Sachschadens an dem Mercedes auf ca. 1500,- Euro.

Am Samstag, dem 14.04.2018, in der Zeit zwischen 14:10 – 21:45 Uhr, kam es in Hilden zu einer weiteren Verkehrsunfallflucht. Unbekannte beschädigten im Vorbeifahren sowohl den linken Außenspiegel als auch den vorderen linken Radkasten eines schwarzen Ford Focus und entfernten sich auch hier, ohne die erforderliche Schadensregulierung einzuleiten. Zum Unfallzeitpunkt stand der beschädigte Pkw am rechten Fahrbahnrand der Mozartstraße, in Höhe der Hausnummer 15.

Am Sonntag, dem 15.04.2018, in der kurzen Zeit zwischen 15:00 – 15:25 Uhr, beschädigten Unbekannte mit ihrem Fahrzeug einen Audi A5 am hinteren rechten Kotflügel und leiteten auch in diesem Fall keine Schadensregulierung ein, sondern entfernten sich unerlaubt. Diese Verkehrsunfallflucht ereignete sich auf dem Parkplatz des Pflanzenhandels „Laukart“ an der Walder Straße in Hilden. Aufgrund des Schadensbildes besteht der Verdacht, dass die Beschädigungen möglicherweise durch einen Einkaufswagen verursacht wurden.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 / 898-6410, jederzeit entgegen.

— Monheim am Rhein —

Am Samstag, dem 14.04.2018, in der Zeit zwischen 10:10 Uhr bis 12:25 Uhr, beschädigten Unbekannte mit ihrem Fahrzeug einen schwarzen Mitsubishi Colt am hinteren linken Stoßfänger und entfernten sich dann, ohne die erforderliche Schadensregulierung einzuleiten. Zum Unfallzeitpunkt stand der beschädigte Pkw am Garather Weg 45 in Monheim-Baumberg, in Fahrtrichtung Düsseldorf.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Monheim, Telefon 02173 / 9594-6350, jederzeit entgegen.

— Hinweise und Tipps der Polizei —

Aus gegebenem Anlass gibt die Kreispolizeibehörde Mettmann folgende Ratschläge zum Thema Verkehrsunfallflucht:

– Melden Sie Verkehrsunfallfluchten unverzüglich bei der nächsten
Polizeidienststelle (auch über Notruf 110). – Belassen Sie das Fahrzeug wenn möglich unverändert am Unfallort. – Vermeiden Sie die Beseitigung oder Veränderung von Unfallspuren.
Selbst kleinste Lacksplitter, Glasreste, etc. können für die
polizeilichen Ermittlungen von Bedeutung sein. Fertigen Sie wenn
möglich eigene Fotos von der Unfallsituation und vorgefundenen
Spuren, wenn Veränderungen eintreten könnten oder unvermeidlich sind. – Merken Sie sich Angaben zu Hinweisgebern und Zeugen, schreiben
Sie sich deren Personalien und Erreichbarkeiten auf. – Geben Sie konkrete Hinweise auf ein flüchtiges Fahrzeug oder zum
flüchtigen Unfallverursacher gleich mit erster Meldung an die Polizei
weiter – nur so sind schnelle Fahndungsmaßnahmen der Polizei Erfolg
versprechend. – Werden Sie Zeuge einer Verkehrsunfallflucht, kontaktieren Sie
bitte sofort die Polizei (auch über 110) und geben dabei möglichst
viele präzise Angaben zum flüchtigen Fahrzeug (Kennzeichen,
Hersteller, Fahrzeugtyp, Fahrzeugfarbe, besondere Merkmale), zur
Fluchtrichtung und zum Fahrzeugführer weiter, verbunden mit ihren
eigenen Personalien und Erreichbarkeiten.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

POL-COE: Coesfeld, Lette, Stripperhook/ Metall- und Kupferschrott gestohlen Coesfeld (ots) - Erneut haben Schrottdiebe eine Firma in Coesfeld, Lette, heimgesucht. Am Dienstagabend zwischen 18.45 und 19.45 Uhr luden die Täter Metallschrott in einen Mercedes Sprinter mit Dortmunder Kennzeichen. Beobachtet wurden zwei Männer. Bereits am Dienstag vergangener Woche waren auf dem selben Gelände abends 200 Kilogramm Kupferschrott gestohlen worden. Der Schaden liegt im mittleren dreistelligen Bereich. Zeugen werden gebeten, sich bei der Coesfelder Polizei zu melden: 02541/140 Rückfragen bitte an:Polizei CoesfeldPressestelleTelefon: 02541-14-290 bis -292Fax...
POL-PDLD: Polizeiliche Beratung Landau (ots) - 10. April 2018, 22 Uhr Am Dienstagabend erschien eine 50-jährige Hausfrau aus Landau auf der Polizeidienststelle und berichtete von elektronischen Schwingungen in ihrer Wohnung. Die Schwingungen würden auf sie übergreifen. Dadurch verspüre sie des Öfteren "Wallungen" und ein gesundheitliches Unbehagen. Weil ihr Vermieter und die Energie-Südwest ihr Anliegen nicht ernst nehmen würden, suchte sie nun Rat bei der Polizei. Nach einem ausführlichen Gespräch und einem Exkurs zum Thema Transversal- und elektromagnetische Wellen, dem Phä...
POL-S: Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Bei Verkehrskontrolle Rauschgift gefunden – Drei Tatverdächtige vorläufig festgenommen Stuttgart-Nord (ots) - Polizeibeamte haben am Samstagmorgen (14.04.2018) bei einer Verkehrskontrolle in der Heilbronner Straße Drogen gefunden und drei Tatverdächtige im Alter von 18, 19 und 19 Jahren vorläufig festgenommen. Die Beamten kontrollierten gegen 06.30 Uhr einen Audi und stellten dabei Marihuana-Geruch im Innenraum fest. Bei der anschließenden Durchsuchung des Autos fanden die Beamten rund 200 LSD-Trips in einem Rucksack sowie mehrere Hundert Euro mutmaßliches Dealergeld. Beim 19 Jahre alten Fahrer des Audi entdeckten die Beamten bei seiner Durchsuchung w...
POL-MK: Vandalen in Schule Lüdenscheid (ots) - Einbrecher im Berufskolleg Raitheplatz Am letzten Wochenende (13.04.-16.04.) wurden im D-Trakt des Berufskollegs die Türen zum Lehrerzimmer und zum Sekretariat eingetreten. Dabei wurden Schulunterlagen und ein Tablet gestohlen. Der Sachschaden ist nicht unerheblich. Sachdienliche Hinweise zu den Verursachern nimmt die Polizei in Lüdenscheid entgegen. Rückfragen bitte an:Kreispolizeibehörde Märkischer KreisPressestelle Polizei Märkischer KreisTelefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.dehttp:/...
POL-CLP: Pressemitteilung für den Bereich Cloppenburg Cloppenburg/Vechta (ots) - Cloppenburg - Verkehrsunfallflucht / Zeugenaufruf Am Dienstag, 10. April 2018 in der Zeit von 11 Uhr bis 23 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer einen ordnungsgemäß an der Ladestraße geparkten Pkw Renault Laguna. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Am Pkw Renault entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Cloppenburg (Tel. 04471-18600) entgegen. Cloppenburg - Verkehrsunfallflucht /...
POL-GE: Verwechslung – Spaziergänger mit Abwehrspray attackiert Gelsenkirchen (ots) - Am 17.04.18, gegen 12:30 Uhr ging ein 38- jähriger Gelsenkirchener mit seiner 36- jährigen Ehefrau auf der Feldmarkstraße spazieren. Plötzlich attackierte ein 43- jähriger Mann das Pärchen mit einem Tierabwehrspray. Anschließend wechselte der Täter die Straßenseite und versuchte die Örtlichkeit zu verlassen. Zwei aufmerksame Passanten hielten den Gelsenkirchener bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die ersten Ermittlungen der Polizei ergaben, dass er die Opfer wohl verwechselt hatte. Der Täter glaubte, dass es sic...
LPI-SLF: Scheibe von Auto eingeschlagen und mit Beute entkommen Schleiz. Saale-Orla-Kreis (ots) - Ein blauer Renault Megane wurde in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch durch unbekannte Täter aufgebrochen. Der Pkw stand zur Tatzeit im Schleiz Heinrichsruh auf einem Hotelparkplatz. Die Täter hatten eine Scheibe des Fahrzeugs eingeschlagen und entwendete neben Schlüsseln und Reisepass auch einen Laptop und weiteres elektronisches Gerät. Da der Polizei bisher keine konkreten Täterhinweise vorliegen, bitten die Ermittler um sachdienliche Hinweise zu den Tätern. Die weiteren Ermittlungen führt die PI Saale-Orla, wo sich mö...
POL-OF: Vermisstenfahndung der Polizeipräsidien Südosthessen und Osthessen von Mittwoch, dem 11.04.2018 Offenbach (ots) - Nachfolgende Pressemeldung des Polizeipräsidiums Osthessen leiten wir weiter. Kira und Michell sind weiter vermisst / Spur führt ins Kinzigtal FULDA / OSTHSSEN / KINZIGTAL - Noch immer fahndet die Polizei Fulda nach den beiden vermissten Mädchen Kira Wagner (10 Jahre) und Michell Fehmann (15 Jahre). Wie bereits gestern berichtet, sind die beiden nach einem Streit am Montagnachmittag (09.04.) aus einer Betreuungseinrichtung in Fulda verschwunden. Inzwischen hat die Polizei Hinweise darauf, dass die Vermissten mit dem Zug nach Schlüchtern gefahren sind, wo s...
POL-MA: Sinsheim-Ehrstädt: VW Caddy kontra Opel Adam – 10.000 Euro Schaden Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Am Dienstag gegen 11.30 Uhr kollidierten auf der K 2143/K 4283 zwei Fahrzeuge. Verursacht hatte den Crash ein aus dem Landkreis Heilbronn stammender VW Caddy-Fahrer, der vermutlich infolge Unachtsamkeit auf einen Opel einer 75-Jährigen aufgefahren war. Beide Autos waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und wurden in Eigenregie von der Unfallstelle abtransportiert. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Polizei beziffert den Gesamtschaden auf 10.000 Euro. Rückfragen bitte an:Polizeipräsidium MannheimStabsstelle Öffentl...
POL-OG: Oppenau – Brand eines Schuppens Oppenau (ots) - Aus unbekannter Ursache geriet in der Nacht auf Dienstag gegen 22:30 Uhr ein Schuppen im Bereich der Karl-Friedrich-Straße in Brand. Das Feuer, das von der Oppenauer Wehr innerhalb ca. 30 Minuten gelöscht werden konnte verursachte einen Schaden von einigen Tausend Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache werden bei Tageslicht vom Polizeiposten Oppenau übernommen. /rd Rückfragen bitte an:Polizeipräsidium OffenburgTelefon: 0781-211211E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.dehttp://www.polizei-bw.de/Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, ...

Quelle:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/3917986
Presseportal.de
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.