FW-Heiligenhaus: Jugendfeuerwehr Heiligenhaus gewinnt Völkerballturnier (Meldung 11/2018)

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

FW-Heiligenhaus: Jugendfeuerwehr Heiligenhaus gewinnt Völkerballturnier (Meldung 11/2018)

Presseportal.de
7 min

Polizeimeldungen -

Heiligenhaus (ots) – Für die Jugendfeuerwehr Heiligenhaus hätte die erste Veranstaltung mit Wettkampfcharakter auf Kreisebene in diesem Jahr nicht besser laufen können. Zum ersten Mal richtete die Kreis-Jugendfeuerwehr ein Völkerballturnier aus – direkt landete das Team 2 aus Heiligenhaus ganz oben auf dem Treppchen. Doch auch die beiden anderen Teams schnitten gut ab und holten sich den 3. und den 10. Platz.

Insgesamt traten in Wülfrath 13 Mannschaften aus neun verschiedenen Städten in zwei Gruppen an, um den großen Wanderpokal zu erobern. Den „Henkelpott“ hatte die Jugendfeuerwehr Heiligenhaus letztes Jahr zu ihrem 45-jährigen Jubiläum gestiftet. Nachdem die Erkrather die letzte Kreisveranstaltung – das Fußballturnier gewinnen konnten, ging es nun darum, wer dieses Mal den Pokal mit nach Hause nehmen durfte.

Drei Teams traten für die Jugendfeuerwehr Heiligenhaus an; mehr als alle anderen Städte, die maximal zwei Mannschaften ins Rennen schickten. Von der Besetzung her wollte man die Teams eher ausgeglichen gestalten, was auch gut gelang, wie der Turnierverlauf noch zeigen sollte.

Der Start war etwas holprig. Beide Mannschaften in Gruppe 1 verloren ihre Auftaktspiele. Nur Team 2 in der zweiten Gruppe startete mit einem Sieg. Doch danach wurde es zumindest für Team 1 besser. Im innerstädtischen Duell gewann man gegen die eigenen Kameradinnen und Kameraden von Team 3. Auch Team 2 siegte in der anderen Gruppe weiter. Team 3 musste leider noch zwei weitere Niederlagen einstecken. Erst am Ende der Gruppenphase steigerte man sich und holte noch ein Unentschieden und einen Sieg. Das reichte dann für den 10. Platz in der Gesamtwertung.

Team 2 konnte weiter punkten und setzte sich als Gruppenerster durch. Im letzten Gruppenspiel gegen Hilden ging es um den Gruppensieg. Ein umstrittenes Unentschieden reichte für den ersten Platz in Gruppe 2. Man sah sich eigentlich als Sieger, doch die Schiedsrichterin wertete das Spiel als Unentschieden. Es reichte dennoch für den Gruppensieg, was gleichbedeutend war mit dem direkten Finaleinzug.

Team 1 hatte noch ein Unentschieden zu verbuchen gegen Erkrath, dem späteren Gruppensieger. Ansonsten gab es nur Siege, was für den zweiten Platz in der Gruppe 1 reichte und dem Spiel um Platz 3.

Die Platzierungsspiele wurden ab Platz 7 ausgespielt. Das Feld in der Halle wurde vergrößert. Statt drei Spielen parallel gab es nur noch ein Spiel. Team 2 konnte dann im kleinen Finale gegen Hilden einen ungefährdeten Sieg einfahren und eroberte so das Treppchen und Platz 3.

Die Spannung stieg, denn nun ging es im Finale gegen Erkrath um Platz 1 und um den Turnier-Gesamtsieg. Es war eine Neuauflage des Finals aus dem Fußballturnier des letzten Jahrs, das die Erkrather knapp gewinnen konnten. Damals entführten sie den Pokal aus Heiligenhaus. Auch dieses Mal gingen die Düsselstädter als Favorit in das Spiel. Im Gegensatz zu den Heiligenhausern, die ausgeglichene Teams bildeten, hatten sie eine Best-of-Mannschaft mit ihren stärksten Spielern zusammengestellt.

Es schien zunächst so, als würden sie ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Schnell nahmen sie einige Heiligenhauser Spieler aus dem Feld und gingen in Führung. Doch die Niederberger kämpften sich zurück ins Spiel und behielten am Ende die Nerven. Als der Erkrather König kurz vor Schluss ins Feld musste, konnte der Sieg mit einem Körpertreffer perfekt gemacht werden – Jubel und ausgelassene Freude waren die unmittelbaren Reaktionen auf den Turniersieg. Auch die anderen Mannschaften aus Heiligenhaus freuten sich zusammen mit ihren Kameradinnen und Kameraden über den Turniersieg.

Nach der Überreichung der Urkunde und des Wanderpokals kannte die Freude kein Halten mehr. Freudestrahlend rissen die Sieger den Pott in die Höhe. Der süße Inhalt verteilte sich in der ganzen Halle, aber das tat dem ungehemmten Jubel keinen Abbruch.

„Die mannschaftliche Geschlossenheit hat heute den Ausschlag gegeben. Ich freue mich für alle Teams, vor allem natürlich für die Siegermannschaft. Es ist ein schönes Gefühl, dass wir den Pokal bis zur nächsten Kreisveranstaltung wieder bei uns behalten dürfen“, lobte Betreuer Christian Frisch die Jugendlichen.

Die Idee, in diesem Jahr ein Völkerballturnier auszurichten, entstand im letzten Jahr nach dem Fußballturnier in Heiligenhaus. Da inzwischen einige Städte im Kreis bereits ab zehn Jahren Jugendliche in die Jugendfeuerwehr aufnehmen, wird der Altersabstand zwischen den jüngsten und ältesten Mitgliedern immer größer. Beim Fußball spielt der Alters- und Größenunterschied eine bedeutende Rolle und sorgt für Frust bei den Jüngeren.

Daher entschied man sich für eine Premiere, um dem Problem zu begegnen. Völkerball kann auch von kleinen wendigen Personen gut gespielt werden. Es gibt keinen direkten Körperkontakt oder unmittelbare Zweikämpfe. Eine gute Idee, wie am Ende alle Beteiligten anerkennen mussten.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Heiligenhaus
stv. Stadtjugendfeuerwehrwart
Christian Frisch
Mobil: 0172 4620906
E-Mail: c.frisch@jf-heiligenhaus.de
http://www.fw-heiligenhaus.de/
http://www.facebook.de/fwheiligenhaus

Original-Content von: Feuerwehr Heiligenhaus, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STH: Alkoholisiert am Steuer unterwegs Stadthagen (ots) - In der Nacht zum Mittwoch gegen 01.00 Uhr hat die Stadthäger Polizei einen 68 jährigen Mann aus Wiedenbrügge kontrolliert, der mit seinem PKW die Obere Straße in Sachsenhagen befahren hatte. Während der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes fest. Der Verdacht, dass der Mann alkoholisiert ist, hat sich in der Wache bestätigt. Ein hier durchgeführter Test an einem gerichtsverwertbaren Messgerät, führte zu einem Alkoholwert von 0,58 Promille. Die Polizei hat ein Verfahren wegen einer Ordnungswidrig...
POL-MK: Schlägerei auf einem Spielplatz Werdohl (ots) - Freitag, gegen 21.30 Uhr, kam es auf dem Spielplatz an der Goethestraße zu einer Schlägerei. Zur Tatzeit hielten sich dort mehrere Personen auf. Zwischen einem 24-jährigen Werdohler und einem noch unbekannten Täter kam es nach verbaler Auseinandersetzung zu einer Prügelei. Eine 14-jährige Halverin wollte dazwischen gehen und wurde selbst vom Unbekannten geschlagen. Der flüchtete kurz darauf und hinterließ zwei leicht verletzte Personen. Beschreibung: Männlich, etwa 170 cm groß, lockige dunkle Haare, Basecap. Fahndungsmaß...
POL-PDKH: Verkehrsunfall durch Wild mit verletztem Mopedfahrer Bad Kreuznach (ots) - 11.04.2018, 20:35 Uhr: Der 28-jährige Mopedfahrer aus Bad Kreuznach befuhr die B48 in Fahrtrichtung Bad Kreuznach als plötzlich ein Fuchs auf die Fahrbahn lief. Der Zweiradfahrer konnte offensichtlich nicht mehr abbremsen und erfasste das Tier. Der Mann stürzte durch den Zusammenstoß zu Boden und rutschte einige Meter über den Asphalt. Hierbei zog er sich Schürfwunden zu. Er wurde zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 500EUR. Der Fuchs lief weiter in Richtung Wald. Rückfrage...
POL-OG: Kehl – Betäubungsmittel geschmuggelt Kehl (ots) - Bei einer gemeinsamen Streife der Beamten des Polizeireviers Kehl mit ihren Kollegen der Bundespolizei wurde am Dienstag unter anderem ein 25-Jähriger am Bahnhof in Kehl kontrolliert. Der Mann hatte gegen 14:30 Uhr mehrere Gramm Haschisch bei sich, die er offenbar zuvor in Frankreich erworben hatte und nach Deutschland einführte. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren. /rs Rückfragen bitte an:Polizeipräsidium OffenburgTelefon: 0781-211211E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.dehttp://www.polizei-bw.de/Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, ü...
POL-MA: Sinsheim: Personengruppe von unbekannten Schlägern angegriffen, zwei Verletzte in Klinik; Zeugen gesucht Sinsheim (ots) - Am frühen Samstagmorgen war ein fünfköpfige Personengruppe in der Neulandstraße unterwegs, als sie von einer 4-5 köpfigen unbekannten Männergruppe, von hinten attackiert und zusammengetreten worden sein sollen. Zwei der Angegriffenen mussten mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden, die drei anderen blieben unverletzt. Wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung in mehreren Fällen wurden die Ermittlungen gegen die Täter aufgenommen. Hinweise bitte an das Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261/690-0. Rü...
POL-ME: Mit 1,6 Promille über die Querungshilfe – Erkrath – 1804091 Mettmann (ots) - Am Mittwochabend des 18.04.2018, gegen 22:20 Uhr, ereignete sich an der Schimmelbuschstraße in Erkrath-Hochdahl ein Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss. Ein 52-jähriger VW-Fahrer war mit seinem Polo in Richtung Schimmelbuschstraße unterwegs, als er in Höhe der Hausnummer 28 die Querungshilfe für Fußgänger übersah. Der Mann überfuhr diese Querungshilfe und knickte dabei ein Verkehrszeichen ab. Anschließend geriet er auf den linksseitigen Grünstreifen, legte dort ein paar Meter zurück und fuhr dann zurück auf ...
POL-WHV: Pressemitteilung Polizei Jever Wilhelmshaven (ots) - Polizei Jever Verkehrsunfall mit unerlaubten Entfernen vom Unfallort: (201800423595) Ort: 26441 Jever, Große Wasserpfortstraße Zeit: 13.04.2018, 09.15 Uhr Ein unbekannter Radfahrer (männlich, ca. 60-70 Jahre alt) befährt die Große Wasserpfortstraße in Richtung Lindenallee, als er einen kleinen Jungen (Fußgänger) übersieht und diesen touchiert. Der Junge stürzt und zieht sich dabei leichte Verletzungen zu. Der Radfahrer indes kümmert sich nicht darum und setzt seine Fahrt unbeirrt fort. Zeugen werden gebeten, sic...
Bundespolizeidirektion München: Mutmaßlicher Schleuser revidiert Angaben – Bundespolizei nimmt Nigerianer fest und verweigert Begleitern die Einreise Rosenheim / A93 (ots) - Die Bundespolizei hat am Sonntag (15. April) drei nigerianische Staatsangehörige nach Österreich zurückgewiesen. Sie wurden von einem Landsmann offenbar von Norditalien aus in einem Pkw mitgenommen. Der mutmaßliche Schleuser verwickelte sich nach seiner Festnahme in Widersprüche und berichtigte später seine ersten Angaben. Im Rahmen der Grenzkontrollen stoppten die Bundespolizisten auf der Inntalautobahn ein in Italien zugelassenes Fahrzeug mit insgesamt vier Insassen. Am Steuer saß ein Nigerianer, der sich mit einer italienischen Ni...
POL-EL: Nordhorn – Unfallflucht in Rathausstraße Nordhorn (ots) - Zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagmorgen wurde ein in der Rathausstraße abgestellter schwarzer Ford Mondeo beschädigt. Das Auto stand auf dem dortigen Parkstreifen und wurde an der Fahrertür beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerkannt. Der entstandene Schaden ist derzeit nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer (05921)3090 zu melden. Rückfragen bitte an:Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft BentheimInes KreimerPressesprecherinTelefon: 0591 87 - 204E-Mail: pressestelle@...
POL-COE: Lüdinghausen, Konrad-Adenauer-Straße/ Mercedes beschädigt Coesfeld (ots) - Die Polizei sucht Zeugen einer Verkehrsunfallflucht von Dienstag auf einem Parkplatz an der Konrad-Adenauer-Straße. Eine Sendenerin (46) hatte den weißen Mercedes ihre Mannes um 16.30 Uhr geparkt. Um 17.15 Uhr entdeckte sie einen Schaden an der vorderen Stoßstange und einem Außenspiegel. Sachschaden: 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lüdinghausen zu melden: 02591/7930 Rückfragen bitte an:Polizei CoesfeldPressestelleTelefon: 02541-14-290 bis -292Fax: 02541-14-195http://coesfeld.polizei.nrwOriginal-Content von: Polizei Coe...

Quelle:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116231/3918098
Presseportal.de
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.