Birkenpollenalarm! – Das blüht Allergikern dieses Jahr! (AUDIO)

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Birkenpollenalarm! – Das blüht Allergikern dieses Jahr! (AUDIO)

3 min

Holzkirchen (ots) –

Anmoderationsvorschlag: Sobald die ersten Sonnenstrahlen den Frühling einläuten und die Temperaturen wieder über 15 Grad klettern, wird es für Allergiker ungemütlich. Denn dann sind wieder jede Menge Pollen unterwegs. Insgesamt leiden in Deutschland 12 Millionen Menschen an Heuschnupfen. Die meisten von ihnen reagieren besonders allergisch auf Birkenpollen und ausgerechnet von diesen werden in diesem Jahr überdurchschnittlich viele herumfliegen. Helke Michael verrät Ihnen, warum und was Sie dagegen tun können.

Sprecherin: Laufende Nase, Niesreiz, tränende und juckende Augen: Diese Symptome kennt jeder, der auf Pollen allergisch reagiert. Besonders hart könnte es in diesem Jahr allerdings Birkenpollenallergiker treffen, denn…

O-Ton 1 (Prof. Dr. med. Andreas Leunig, 15 Sek.): „Alle zwei Jahre bilden die Birken überdurchschnittlich viele Pollen – und 2018 kann man vielleicht als sogenanntes Birkenpollen-Mastjahr bezeichnen: Die Birkenpollenallergie macht es den Menschen immer besonders schwer, da sie zu den sehr aggressiven Pollen zählen.“

Sprecherin: Sagt Professor Dr. Andreas Leunig, Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde in München und erklärt, was Pollen-Allergikern helfen kann, trotzdem gut durch den Tag zu kommen.

O-Ton 2 (Prof. Dr. med. Andreas Leunig, 21 Sek.): „Oft werden orale oder lokale Antihistaminika verwendet. Seit letztem Jahr sind aber auch andere Wirkstoffe rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. Für Erwachsene gibt es da zum Beispiel den Wirkstoff Mometason. Dieses nasale Glukokortikoid wird bei mäßigen bis starken Beschwerden als effektivste Arzneisubstanz in der Behandlung von allergischen Schnupfen empfohlen.“

Sprecherin: Nasensprays mit diesem Wirkstoff haben zum Beispiel den Vorteil, dass man sie über die ganze Pollenflugsaison verwenden kann. Sie sind nämlich…

O-Ton 3 (Prof. Dr. med. Andreas Leunig, 19 Sek.): „…gut langzeitverträglich und machen nicht müde, müssen nur einmal täglich angewendet werden und wirken dann für 24 Stunden. Außerdem besteht kein Gewöhnungseffekt, wie man das von den abschwellenden Nasensprays kennt. Der Wirkstoff Mometason wirkt nicht nur antiallergisch, sondern auch antientzündlich und reduziert effektiv die Heuschnupfensymptome.“

Sprecherin: Bei extrem starken und lang anhaltenden Heuschnupfen-Beschwerden sollte aber auf jeden Fall ein HNO-Arzt aufgesucht werden:

O-Ton 4 (Prof. Dr. med. Andreas Leunig, 12 Sek.): „Gerade wenn die Pollen erstmalig den Patienten belasten, da sich eine unbehandelte Pollenallergie auch mal auf die unteren Atemwege verlagern kann und so zum Teil auch zu einem schweren Asthma führen kann.“ Abmoderationsvorschlag: Wem das jetzt alles zu schnell ging: Weitere Infos zur Therapie von Heuschnupfen finden Sie im Netz unter allergie.hexal.de. Dort gibt’s übrigens auch eine Pollenflug-App für Android und iPhone – damit wissen Sie auch immer, was gerade herumfliegt.

Dieser Beitrag ist mit Unterstützung von Hexal entstanden.

Quellenangaben

Textquelle:Hexal AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30002/3918116
Newsroom:Hexal AG
Pressekontakt:Katja Minak
Manager PR & Media Relations
Sandoz Germany / Hexal AG
Industriestraße 25
83607 Holzkirchen
Germany / Deutschland
Telefon +49 8024 / 908 – 1663

Das könnte Sie auch interessieren:

Übergewicht ist zentraler gesundheitlicher Risikofaktor Berlin (ots) - Zu der am heutigen Tag wiederholt artikulierten Forderung einer "Strafsteuer auf Zucker" in Deutschland erklärt Günter Tissen, Hauptgeschäftsführer der Wirtschaftlichen Vereinigung Zucker e.V. (WVZ): "Übergewicht ist ein zentraler gesundheitlicher Risikofaktor und Wurzel vieler Zivilisationskrankheiten. Nicht einzelne Zutaten machen uns dick. Es kommt auf das Gesamtpaket aus Ernährung und Bewegung an. Entscheidend für das Körpergewicht ist die persönliche Kalorienbilanz. Eine Strafsteuer hilft im Kampf gegen Übergewicht nicht weiter. Sie ist vielmehr kontraproduktiv, weil sie de...
Sequana Medical gibt Aufnahme der alfapump® in die Clinical … Zürich (ots) - Sequana Medical gibt Aufnahme der alfapump® in die Clinical Practice Guidelines der EASL bekannt und stellt Studie vor, der zufolge die physische Komponente der Lebensqualität ein Prädiktor für die Mortalität bei refraktärem Aszites ist Die Sequana Medical AG («Sequana Medical»), Herstellerin marktreifer Medizintechnikprodukte, die sich mit Innovationen zur Behandlung von Leberkrankheiten und malignem Aszites einen Namen gemacht hat, hat auf dem unlängst abgehaltenen International Liver Congress 2018 der EASL (European Association for the Study of the Liver) zwei wichtige Entwic...
Aurigene kündigt die erste Dosierung beim Menschen mit … Boston (ots/PRNewswire) - - Daten der Phase 1 der Studie sollen bis Dezember 2018 vorliegenAurigene, ein Biotechnologieunternehmen, das sich auf die Entdeckung und Entwicklung von Arzneimitteln gegen Krebs und Entzündungskrankheiten konzentriert, gab heute bekannt, dass es in der INDUS-Studie, einer Phase-1-Studie von AUR-101, mit der Dosierung bei gesunden Probanden begonnen hat. Die Studie soll die Sicherheitssignale, die pharmakodynamische Modulation und die empfohlene Dosierung für Phase-2-Studien (RP2D) auswerten. (Logo: https://mma.prnewswire.com/media/717382/Aurigene_Logo.jpg )AUR...
INSIGHT Health mit Patientendaten zum Biologikamarkt: … Waldems-Esch (ots) - Im Laufe des Jahres werden Patente für Biologika auslaufen, die bei über einer Milliarde Euro Umsatz pro Jahr in Deutschland liegen. Patentfreie Nachfolgeprodukte, sogenannte Biosimilars, werden wohl mehr Patienten zugutekommen. Das zeigen Analysen von INSIGHT Health. Das mit über einer Milliarden Euro umsatzstärkste Arzneimittel Adalimumab, verliert im Herbst 2018 seinen Patentschutz. Es wird zur Therapie von Rheumatoider Arthritis, chronisch entzündlichen Darmerkrankungen und Psoriasis eingesetzt. Für Adalimumab sind bereits eine Handvoll Nachfolgeprodukte zugelassen. In...
Grüne Heilkraft gegen Magen-Darm-Beschwerden Baierbrunn (ots) - Bei leichten Magen-Darm-Beschwerden können pflanzliche Extrakte Linderung verschaffen. Gegen Völlegefühl und Blähungen beispielsweise empfiehlt Apotheker Oliver Kotzan aus Mannheim im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" unter anderem Kümmelpräparate. Aber auch Extrakte aus Pfefferminze, Anis, Fenchel und Kamille und Kaffeekohle wirken entblähend und lindern die Beschwerden. Artischocken-Extrakte fördern die Fettverdauung. Bei kurzfristigem, leichtem Durchfall bieten sich Präparate mit Uzarawurzel an. Hilfreich sind auch Tees aus getrockneten Heidelbeeren oder Eichenrinde ...
Eltern-Baby-Sport: Gemeinsam aktiv von Anfang an München (ots) - Nachdem sie nach der Geburt für einige Zeit pausiert haben, möchten insbesondere viele Mütter bald wieder sportlich aktiv werden. Ausreichend Bewegung legt darüber hinaus bereits in den ersten Lebensmonaten den Grundstein für die gesunde Entwicklung von Säuglingen. Spezielle Eltern-Baby-Sportkurse werden daher immer beliebter: Neben der Bewegung steht hier vor allem die Bindung zwischen den Eltern und ihrem Nachwuchs im Vordergrund. Die Siemens-Betriebskrankenkasse SBK informiert über Sportangebote für junge Familien und erklärt, wann die Kasse den Kurs bezuschusst. Mütter und ...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.