Birkenpollenalarm! – Das blüht Allergikern dieses Jahr! (AUDIO)

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Birkenpollenalarm! – Das blüht Allergikern dieses Jahr! (AUDIO)

3 min

Holzkirchen (ots) –

Anmoderationsvorschlag: Sobald die ersten Sonnenstrahlen den Frühling einläuten und die Temperaturen wieder über 15 Grad klettern, wird es für Allergiker ungemütlich. Denn dann sind wieder jede Menge Pollen unterwegs. Insgesamt leiden in Deutschland 12 Millionen Menschen an Heuschnupfen. Die meisten von ihnen reagieren besonders allergisch auf Birkenpollen und ausgerechnet von diesen werden in diesem Jahr überdurchschnittlich viele herumfliegen. Helke Michael verrät Ihnen, warum und was Sie dagegen tun können.

Sprecherin: Laufende Nase, Niesreiz, tränende und juckende Augen: Diese Symptome kennt jeder, der auf Pollen allergisch reagiert. Besonders hart könnte es in diesem Jahr allerdings Birkenpollenallergiker treffen, denn…

O-Ton 1 (Prof. Dr. med. Andreas Leunig, 15 Sek.): „Alle zwei Jahre bilden die Birken überdurchschnittlich viele Pollen – und 2018 kann man vielleicht als sogenanntes Birkenpollen-Mastjahr bezeichnen: Die Birkenpollenallergie macht es den Menschen immer besonders schwer, da sie zu den sehr aggressiven Pollen zählen.“

Sprecherin: Sagt Professor Dr. Andreas Leunig, Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde in München und erklärt, was Pollen-Allergikern helfen kann, trotzdem gut durch den Tag zu kommen.

O-Ton 2 (Prof. Dr. med. Andreas Leunig, 21 Sek.): „Oft werden orale oder lokale Antihistaminika verwendet. Seit letztem Jahr sind aber auch andere Wirkstoffe rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. Für Erwachsene gibt es da zum Beispiel den Wirkstoff Mometason. Dieses nasale Glukokortikoid wird bei mäßigen bis starken Beschwerden als effektivste Arzneisubstanz in der Behandlung von allergischen Schnupfen empfohlen.“

Sprecherin: Nasensprays mit diesem Wirkstoff haben zum Beispiel den Vorteil, dass man sie über die ganze Pollenflugsaison verwenden kann. Sie sind nämlich…

O-Ton 3 (Prof. Dr. med. Andreas Leunig, 19 Sek.): „…gut langzeitverträglich und machen nicht müde, müssen nur einmal täglich angewendet werden und wirken dann für 24 Stunden. Außerdem besteht kein Gewöhnungseffekt, wie man das von den abschwellenden Nasensprays kennt. Der Wirkstoff Mometason wirkt nicht nur antiallergisch, sondern auch antientzündlich und reduziert effektiv die Heuschnupfensymptome.“

Sprecherin: Bei extrem starken und lang anhaltenden Heuschnupfen-Beschwerden sollte aber auf jeden Fall ein HNO-Arzt aufgesucht werden:

O-Ton 4 (Prof. Dr. med. Andreas Leunig, 12 Sek.): „Gerade wenn die Pollen erstmalig den Patienten belasten, da sich eine unbehandelte Pollenallergie auch mal auf die unteren Atemwege verlagern kann und so zum Teil auch zu einem schweren Asthma führen kann.“ Abmoderationsvorschlag: Wem das jetzt alles zu schnell ging: Weitere Infos zur Therapie von Heuschnupfen finden Sie im Netz unter allergie.hexal.de. Dort gibt’s übrigens auch eine Pollenflug-App für Android und iPhone – damit wissen Sie auch immer, was gerade herumfliegt.

Dieser Beitrag ist mit Unterstützung von Hexal entstanden.

Quellenangaben

Textquelle:Hexal AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30002/3918116
Newsroom:Hexal AG
Pressekontakt:Katja Minak
Manager PR & Media Relations
Sandoz Germany / Hexal AG
Industriestraße 25
83607 Holzkirchen
Germany / Deutschland
Telefon +49 8024 / 908 – 1663

Das könnte Sie auch interessieren:

Endotronix erhält in Serie-D-Finanzierung 45 Millionen … Lisle, Illinois (ots/PRNewswire) - Endotronix, Inc. (http://endotronix.com/), ein Medizintechnikunternehmen für digitale Gesundheit, das sich der Weiterentwicklung im Feld Herzinsuffizienz-Behandlung verschrieben hat, gab heute den Abschluss einer Serie-D-Finanzierung in Höhe von insgesamt 45 Millionen US-Dollar bekannt. Die Runde wurde von LSP (https://www.lspvc.com/) angeführt, das aus seinem LSP Health Economics Fund 2 investiert hat, und umfasste Aperture Venture Partners (http://www.aperturevp.com/), BioVentures Investors (http://www.bioventuresinvestors.com/), Lumira Ventures (https://ww...
Ohrentropfen vor der Anwendung etwas anwärmen Baierbrunn (ots) - Wem von Ohrentropfen oft schwindelig wird, der sollte das Fläschchen vor der Anwendung zwischen den Handflächen etwas anwärmen. Manche Ohrentropfen müssen im Kühlschrank aufbewahrt werden, die meisten soll man bei Zimmertemperatur lagern. Beides ist für das Ohr häufig zu kalt, wie das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" schreibt. Sobald die Tropfen in den Gehörgang gelangen, kann Schwindel auftreten. Denn der Kältereiz bringt das Gleichgewichtsorgan im Innenohr durcheinander. Das Präparat sollte daher beim Einträufeln in den Gehörgang körperwarm sein. Diese Meldung ist nu...
Online-Arztpraxis DrEd wächst weiter stark: Zahl der … London/Hamburg (ots) - Die Online-Welt ist längst fester Bestandteil im Lebensalltag der Menschen. Sie shoppen online, buchen Reisen im Netz, erledigen ihre Bankgeschäfte von Zuhause und konsultieren den Arzt per Internet - allen voran den Branchenpionier und Europas Marktführer unter den Online-Arztpraxen www.dred.com/de. Über 400.000 Behandlungen für Patienten aus DeutschlandFirst Mover DrEd hat seit Start im Jahr 2011 bereits über 400.000 Beratungen und Behandlungen für Patienten aus Deutschland durchgeführt. Ende 2016 waren es 200.000 Behandlungen. Diese Zahl hat sich bis Ende 2017 etwa...
Was jeder über Antibiotika wissen sollte (AUDIO) Baierbrunn (ots) - Anmoderationsvorschlag: Vor 90 Jahren entdeckte der Schotte Alexander Fleming das Penicillin. Dieses erste Antibiotikum machte es möglich, bakterielle Erreger zu bekämpfen. Petra Terdenge über eine segensreiche Entdeckung: Sprecherin: Antibiotika helfen weltweit Millionen von Menschen. Doch die Weltgesundheitsorganisation WHO warnt, denn immer mehr Bakterien entwickeln Resistenzen. Grund dafür ist der massenweise Einsatz von Antibiotika, sagt Reinhard Door von der "Apotheken Umschau": O-Ton Reinhard Door: 19 sec."Je mehr Antibiotika, desto mehr Resistenzen. Die Bakterien ...
Ascensia Diabetes Care bringt raffiniertere Version der … Basel, Schweiz (ots/PRNewswire) - Ascensia Diabetes Care gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine verbesserte Version seiner CONTOUR®DIABETES App weltweit in 24 Ländern auf den Markt gebracht hat. Die jüngste Version umfasst die neue Funktion "Meine Muster", die unter Verwendung innovativer Algorithmen die durch das Blutzuckermessgerät CONTOUR®NEXT ONE erhaltenen Blutzuckerwerte intelligenter analysiert und Patienten mit individuell angepasstem, aussagekräftigem Feedback versorgt. Dieses Feedback ist dazu gedacht, das Diabetes-Selbstmanagement von Patienten zu verbessern und positive Änder...
Continentale Krankenversicherung zahlt 124 Millionen Euro an … Dortmund (ots) - Die Continentale Krankenversicherung erstattete ihren Kunden 124 Millionen Euro. Von der Beitragsrückerstattung und der garantierten Pauschalleistung profitierten insgesamt beinahe 270.000 Versicherte. Voraussetzung für die Zahlung ist: Die Kunden haben 2017 keine Rechnungen eingereicht. Continentale belohnt kostenbewusstes VerhaltenDer Dortmunder Versicherer honoriert das kosten- und gesundheitsbewusste Verhalten jedes einzelnen Kunden, der im letzten Jahr keine Leistungen in Anspruch genommen hat. So erhielten mehr als 87.000 Versicherte für das Jahr 2017 Beitragsrückerst...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.