POL-MG: Sexualdelikt im Fanzug – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach der Polizei Mönchengladbach

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

POL-MG: Sexualdelikt im Fanzug – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach der Polizei Mönchengladbach

Presseportal.de
3 min

Polizeimeldungen -

Mönchengladbach (ots) – Wie bereits durch die Pressemeldung des Polizeipräsidiums Westhessen von Sonntag 15.4.2018, 13.12 Uhr, bekannt ist eine 19-jährige Frau aus Bonn im im Fan-Sonderzug von München nach Mönchengladbach Opfer eines Sexualdeliktes geworden. Staatsanwaltschaft Mönchengladbach und Polizei Mönchengladbach haben in diesem Fall die Ermittlungsführung übernommen. Auf der Rückfahrt von München nach Mönchengladbach kam die 19-jährige Frau gegen 01.00 Uhr im Tanzwagen (Samba-Wagen) in Kontakt mit einem ihr unbekannten Mann. Nach Angaben der Geschädigten sei sie später auf einer Toilette Opfer eines Sexualdeliktes durch diesen Mann geworden. Detailangaben zum Sexualdelikt erfolgen aus ermittlungstaktischen Gründen zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht.

Nach der Tat verständigte die 19-Jährige per Handy ihre Eltern, die wiederum die Polizei riefen. Bei einem Betriebshalt des Zuges in Flörsheim nahm die dortige Polizei die Geschädigte in Empfang. Bei einer ersten Anhörung machte die Geschädigte Angaben zum Sexualdelikt. Sie wurde zur Untersuchung in ein Wiesbadener Krankenhaus gebracht.

Die Bundespolizei stellte an mehreren Haltepunktzen des Sonderzuges und zuletzt an der Endhalt in Mönchengladbach die Identität der zugreisenden Fans fest.

Ein mitfahrender Zeuge, der sich nach Bekanntwerden des Seuxaldeliktes daran erinnerte, welchen Mann er mit dem Opfer zusammen gesehen hatte, fotografierte den Mann und übergab der Polizei Mönchengladbach die Fotos. Gegen den fotografierten Mann richtet sich ein Tatverdacht. Weil Mönchengladbacher Beamten ihn auf dem Foto erkannten, konnte er namentlich identifiziert werden. Es handelt sich bei um einen 30-jährigen Mönchengladbacher, der bereits mehrfach kriminalpolizeilich in Erscheinung getreten ist, unter anderem wegen Gewaltdelikten. Die Polizei traf den 30-jährigen Tatverdächtigen an seiner Wohnanschrift nicht an.

Heute führte die Kripo Mönchengladbach die Ermittlungen zur Tat sowie zum Tatverdächtigen fort und sie vernahm Zeugen aus dem Zug. Auch die 19-jährige Bonnerin wurde in einer anderen Stadt von Kripobeamten zeugenschaftlich vernommen.

Am Nachmittag fand sich der Tatverdächtige freiwillig in einer Justizvollzugsanstalt in NRW ein, um eine mehrmonatige Freiheitsstrafe wegen Körperverletzung anzutreten. Sein Rechtsanwalt meldete der Polizei Mönchengladbach, dass sein Mandantbereit sei, bei der Polizei Angaben zum Tatvorwurf zu machen.

Die Ermittlungen dauern an.(wr)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

POL-E: Essen/ Mülheim an der Ruhr: Trickbetrüger weiter auf Erfolgskurs- Kriminelle Männer und Frauen überrumpelten wieder Senioren Essen (ots) - 45117 E /45468 MH- Stadtgebiete: Wie wir beinahe täglich berichten müssen, bleiben Trickbetrüger weiter auf Erfolgskurs. Mit unseren Polizeimeldungen möchten wir insbesondere Freunde, Nachbarn und Angehörige von älteren Mitbürgern bitten, diese in geeigneter Form zu sensibilisieren. Leider ist es beinahe unmöglich, alle Betrugsvarianten aufzuzählen, mit denen Trickdiebe und Betrüger viel zu häufig Erfolg haben. Der Schaden, der oft zigtausende Euro erreicht ist manchmal gering im Vergleich zu den seelischen Schäden, den ...
Bundespolizeidirektion München: Franzosen mit Softair-Waffen auf der A8 / Bundespolizei stellt verbotene Gegenstände fest Schwarzbach (ots) - Am Sonntag (15. April) haben Bundespolizisten bei Grenzkontrollen auf der A8 vier Franzosen überprüft. Bei der Kontrolle des Fahrzeugs haben die Beamten mehrere Softair-Waffen und diverses Zubehör sichergestellt. Die vier Männer werden wegen unerlaubten Besitzes und Verbringens von Waffen beanzeigt. Am Sonntagnachmittag hat die Bundespolizei Freilassing an der Kontrollstelle Schwarzbach auf der A8 ein Fahrzeug mit französischer Zulassung angehalten. Die Insassen, vier Franzosen im Alter zwischen 30 und 34 Jahren, wiesen sich bei der Überprü...
POL-WES: Dinslaken, Verkehrsunfall mit schwerverletzten Fußgänger Wesel (ots) - Am Mittwoch, 18.04.2018, gegen 17:30 Uhr lief ein 12-jähriger Junge aus Dinslaken zwischen geparkten Pkw auf die Wiesenstraße in Dinslaken ohne auf den fließenden Fahrzeugverkehr zu achten und wurde dort von dem Pkw eines 54-jährigen Mannes aus Dinslaken erfasst. Der 12-jährige Junge erlitt durch den Zusammenstoß eine offene Unterschenkelfraktur am linken Bein und wurde mit dem Rettungswagen einem Krankenhaus in Dinslaken zugeführt. Lebensgefahr bestand nicht. Rückfragen bitte an:Kreispolizeibehörde WeselPoststelle Telefon: 0281 / ...
LPI-GTH: 47-Jähriger von Transporter überrollt – schwer verletzt Arnstadt - Ilm-Kreis (ots) - Nach Ende von Ladetätigkeiten stieg am Mittwoch, gegen 09.15 Uhr, der 52-jährige Fahrer eines Daimler Vito in der Neuen Gasse ins Fahrzeug ein. Sein 47-jähriger Kollege befand sich hinter dem Fahrzeug, ohne dass er vom Fahrer bemerkt wurde. Der 52-jährige fuhr die abschüssige Straße rückwärts hinab und erfasste den 47-Jährigen. Zeugen machten den Daimler-Fahrer auf den Unfall aufmerksam, woraufhin er sofort anhielt. Der 47-Jährige ist beim Überrollen schwer verletzt worden. (kk) Rückfragen bitte an:Th&uu...
POL-HX: Brandstifter unterwegs Brakel (ots) - An zwei Stellen haben bisher unbekannte Täter in der Brakeler Innenstadt gezündelt. Im Hanekamp wurde dabei ein Sonnenschirm, in der Warburger Straße eine Mülltonne in Brand gesetzt und zerstört. Der Gesamtschaden wird auf 350 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizei Höxter, Telefon 05271-9620. Rückfragen bitte an:Kreispolizeibehörde Höxter- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -Bismarckstraße 1837671 HöxterTelefon: 05271 962 1521Fax: 05271 962 1297E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.dehttp://www.hoexter.p...
POL-HAM: Gemeinsam sicher im Bahnhofsviertel Hamm-Mitte (ots) - Am 16. Februar 2018 präsentierten Polizei und Stadt ihr gemeinsames Konzept für ein sicheres Bahnhofsviertel der Öffentlichkeit. Ein wichtiger Bestandteil des Konzepts ist die proaktive Öffentlichkeitsarbeit beider Behörden. Mit einem Sicherheitsreport wollen sie die Hammer Bürgerinnen und Bürger künftig über Entwicklungen und Aktivitäten der Sicherheitsbehörden im Bahnhofsviertel informieren. Die Einführung des Reports wird durch eine Auftaktveranstaltung begleitet. Diese findet am Donnerstag, 26. April, im Bahnhof...
POL-UL: (UL) Laupheim – Falscher Polizist scheitert / Bereits zum zweiten Mal kamen am Montag in Laupheim Betrüger nicht zum Ziel. Ulm (ots) - Gegen 13 Uhr klingelte bei einem 67-Jährigen das Telefon. Ein angeblicher Polizist teilte dem Mann mit, dass die Staatsanwaltschaft ein Verfahren gegen ihn eingestellt habe. Jetzt würde ein Schreiben vom Amtsgericht folgen. Der Angerufene erkannte jedoch die Stimme des falschen Polizisten wieder. Bereits im Februar hatte es der gleiche Betrüger erfolglos versucht, mit seiner Masche an das Geld des Mannes zu gelangen. Deshalb handelte der Mann richtig und legte sofort auf. Anschließend rief er bei der richtigen Polizei ein. In beiden Fällen ermittelt die Kr...
POL-TUT: (Hechingen) Fehler beim Abbiegen – drei Autos beschädigt Hechingen (ots) - An der Domäne-Kreuzung sind am Mittwochmorgen bei einem Abbiegeunfall drei Autos beschädigt worden. Gegen 7.20 Uhr bog ein 18-jähriger Peugeotfahrer von der Zollernstraße nach links in die Bisinger Straße ab. Hierbei übersah er einen aus Richtung Hechingen entgegenkommenden VW Passat. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen. Die Aufprallwucht war so stark, dass beide PKWs gegen einen VW Golf geschoben wurden, der an der Einmündung der Bisinger Straße in die Zollernstraße stand und wartete. Insgesamt entstand ein Sachschaden...
POL-DA: Dieburg: 29-jährige Jennifer Ludwig aus Dieburg noch immer vermisst/ Polizei bittet um die Mithilfe der Bevölkerung Dieburg (ots) - Seit dem Februar 2018 fahndet die Polizei in Darmstadt nach der vermissten Jennifer Ludwig aus Dieburg. Von der 29 Jahre alten Frau fehlt seit Dienstagmorgen (20.02.) noch immer jede Spur. Sie wurde letztmalig an diesem Tag gegen 10 Uhr in der Johann-Sebastian-Bach-Straße gesehen und ist seitdem nicht zu ihrer Wohnanschrift in der Spitalstraße zurückgekehrt. Im Zuge der laufenden Fahndungsmaßnahmen ergaben sich bislang keinerlei Anhaltspunkte zum derzeitigen Aufenthaltsort der 29-Jährigen. Die Ermittler bitten daher nochmals die Bevölkerung um M...
LPI-GTH: Radfahrer fühlt sich ertappt und flüchtet vor Polzeistreife Kreisfreie Stadt Eisenach (ots) - Am Sonntagabend fuhr ein 36-Jähriger auf einem Fahrrad die Mühlhäuser Straße stadtauswärts und begegnete einem Streifenwagen. Den Polizisten fiel die unsichere Fahrweise auf. Der Radfahrer fühlte sich ertappt und fuhr durch eine Hofeinfahrt auf ein Grundstück. Dort trafen die beiden Beamten auf den Mann, der nach Alkohol roch. Ein Atemalkoholtest ergab 2,3 Promille, was eine Blutentnahme zur Folge hatte. (kk) Rückfragen bitte an:Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion GothaPressestelleTelefon: 03621 78 1503E-Mail:...

Quelle:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30127/3918113
Presseportal.de
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.