. . . Kontrolle ist besser

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

. . . Kontrolle ist besser

33 sec

Düsseldorf (ots) – Manche Anlageprodukte, die vor allem Investmentbanker in den 90er Jahren erfanden, haben sich in der Finanzkrise teils als veritable Brandbeschleuniger erwiesen. Deshalb kann die Bankenaufsicht auch heute, ein Jahrzehnt danach, die Branche nicht scharf genug kontrollieren, wenn sie derartige Auswüchse verhindern will. Dass die Deutsche Bank die Erste ist, deren Investmentbanking von der Bankenaufsicht gesondert getestet wird, ist allein noch kein Grund für Misstrauen. Es geht hier nicht um akute Angst vor einer Pleite; das Kapitalmarktgeschäft der Bank gehört zu den größten seiner Art in Europa und birgt wegen seiner vielen Verbindungen auch zu anderen Banken Risiken für die Stabilität des Gesamtsystems. Reine Routine ist das Ganze trotzdem nicht. Der EZB-Zwang könnte für die Bank ein Warnschuss sein, sich endlich eine Strategie für das Investmentbanking zu überlegen, mit dem man wieder profitabler wird. Ewiges Wehklagen über schlechte Bedingungen an den Kapitalmärkten ist keine. Andere verdienen unter gleichen Bedingungen auch gutes Geld.

www.rp-online.de

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/3918154
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Das könnte Sie auch interessieren:

zur Befragung der Kanzlerin im Bundestag Halle (ots) - Nun ist eine Befragung der Kanzlerin nicht notwendigerweise erhellend. Fragen können als Selbstdarstellungsmöglichkeit genutzt werden, Antworten können an wohl bekannte Versatzstücke aus Reden und Regierungserklärungen erinnern. Aber die Existenz von Showelementen ist unerheblich. Es geht ums Grundsätzliche. Das Parlament muss die Möglichkeit haben zu regelmäßigem direktem Austausch. Das, was nun also drei Mal im Jahr stattfinden soll, ist eine pure Selbstverständlichkeit.QuellenangabenTextquelle: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuellQuelle: https://www.pressepo...
Schleswig-Holstein startet Initiative zur Abschaffung der … Kiel (ots) - Schleswig-Holsteins Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) will die Budgets für die vertragsärztliche Versorgung in Deutschland abschaffen. Um den Beruf attraktiver zu machen, sollten die Honorare für Ärzte künftig nicht mehr gedeckelt werden, sagte Garg den "Kieler Nachrichten" (Online-Ausgabe) Über einen entsprechenden Antrag wolle er bei der Konferenz seiner Amtskollegen aus Bund und Ländern in der kommenden Woche abstimmen lassen. "Die Entbudgetierung ist ein einfacher und wirksamer Beitrag zur Fachkräftesicherung, da dann Ärzte für ihre tatsächlich erbrachte Leistung auch verg...
Edgar Franke soll Opferbeauftragter der Bundesregierung werden Düsseldorf (ots) - Der SPD-Bundestagsabgeordnete Edgar Franke soll Opferbeauftragter der Bundesregierung werden. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" (Dienstagausgabe) aus Regierungskreisen. Franke ist Mitglied des Gesundheitsausschusses im Bundestag und war Gründungsrektor der Hochschule der Gesetzlichen Unfallversicherung in Bad Hersfeld, wo er noch heute einen Lehrauftrag hat. Der 58-jährige Jurist aus Hessen promovierte im Kommunalrecht, von 1999 bis 2009 war er Bürgermeister der Stadt Gudensberg. Seit 1976 ist Franke SPD-Mitglied, seit 2009 BundestagsabgeordneterQue...
G7-Gipfel Bielefeld (ots) - Sieben gilt als Glückszahl, jedenfalls im Westen. Doch das Glück ist der Gruppe der einstmals führenden Industriestaaten abhanden gekommen. Wenn überhaupt von »Glück« im Vorfeld des G7-Gipfels im kanadischen La Malbaie die Rede ist, dann in Zusammenhang mit dem wenige Tage später in Singapur stattfindenden Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Diktator Kim Jong Un. So gibt es wenigstens einen Tagesordnungspunkt, bei dem die Teilnehmer einer Meinung sind. Ansonsten ist es ein Gipfel Einer gegen Sechs. Oder Sechs gegen Einen, sofern der Rest im Handelss...
Deutsch-britische Militärkooperation geplant Bielefeld (ots) - Die deutschen und die britischen Streitkräfte planen eine enge Kooperation. Das berichtet das "Westfalen-Blatt" (Samstagsausgabe). Im Herbst solle eine entsprechende Vereinbarung geschlossen werden, erklärte Rob Rider, der britische Verteidigungsattaché in Berlin, in einem Interview mit dem britischen "Forces network". Zu der geplanten Kooperation gehört auch eine verstärkte Zusammenarbeit mit den Bundeswehr-Pionieren in Minden, wo eine gemeinsame deutsch-britische Einheit zum Brückenbau installiert werden soll. Beide Armeen nutzen bereits die gleichen amphibischen Brücken- u...
Linke halten Pläne für Bau eines deutsch-französischen … Osnabrück (ots) - Linke halten Pläne für Bau eines deutsch-französischen Kampfjets für absurd Kipping: Soziale Offensive statt Unsummen für RüstungOsnabrück. Linken-Chefin Katja Kipping hat deutsch-französische Pläne für den gemeinsamen Bau eines neuen Kampfjets als "absurd" zurückgewiesen. "Statt Unsummen in die Rüstung zu stecken, sollte die Regierung eine soziale Offensive starten", sagte Kipping der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag). Besser als "neues Kriegsspielzeug" sei ein "kostenfreies, warmes und gesundes Mittagessen für Kinder in Kitas und Schulen". "High-Tech-Jets" schafften ...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.