Badische Zeitung: Die Lage in Syrien nach dem Militärschlag: …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Badische Zeitung: Die Lage in Syrien nach dem Militärschlag: …

5 sec

Freiburg (ots) – All die Forderungen nach neuen politischen Friedensinitiativen klingen folgerichtig merkwürdig hohl. Der Sicherheitsrat bleibt gespalten, die Anstrengungen des UN-Sondervermittlers waren schon früher vergebens. Warum soll das anders werden, nur weil jetzt Frankreichs Präsident vorangehen will? Die bittere Wahrheit ist, dass sich die Konfrontation für Assad, aber auch für Putin bisher auszahlt. Wollte man sie überwinden, müsste der Westen – der spätestens seit Trump als Allianz ohnehin bröckelt – einen hohen Preis zu zahlen bereit sein. Dumm nur: Niemand weiß so recht, worin er bestehen könnte. http://mehr.bz/khs88l

Quellenangaben

Textquelle:Badische Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/59333/3918171
Newsroom:Badische Zeitung
Pressekontakt:Badische Zeitung
Schlussredaktion Badische Zeitung
Telefon: 0761/496-0
kontakt.redaktion@badische-zeitung.de
http://www.badische-zeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Osteuropäische Pflegekräfte – Raus aus der Schattenwelt Straubing (ots) - Gleichzeitig ist auch die Situation der Pflegekräfte in nicht wenigen Fällen von Ausbeutung, Abhängigkeit oder gar Missbrauch geprägt. Bislang hat die Politik das Phänomen der osteuropäischen Pflegekräfte weitgehend ignoriert. Eine konsequente Verfolgung von Verstößen würde ja bedeuten, Hunderttausende von Menschen zu kriminalisieren, die letztlich durch Fehler in der Pflegepolitik keine andere Wahl hatten. Doch es wird höchste Zeit, dass Beata und Adelina ebenso wie die Menschen, die sie dafür bezahlen, sich um ihre Eltern oder Ehepartner zu kümmern, endlich herausdürfen aus...
NRW kann 16 islamistische Gefährder nicht abschieben Köln (ots) - Köln. Die Abschiebung radikaler Islamisten stellt die nordrhein-westfälischen Behörden vor Probleme. Wie das NRW-Flüchtlingsministerium dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Dienstag-Ausgabe) auf Anfrage mitteilte, können derzeit 16 Gefährder nicht abgeschoben werden, obwohl sie ausreisepflichtig wären. Die Gründe sind dafür vielfältig: Sechs islamische Radikale müssten eigentlich direkt zurückgeführt werden. Da in diesen Fällen Papiere des Heimatlandes fehlen oder die Staatsangehörigkeit zweifelhaft erscheint, müssen diese Personen nicht ausreisen. Zehn weitere Gefährder verfügen über kei...
Von verbrannten BHs bis zu #metoo: „Frau tv“ sendet lange Nacht … Köln (ots) - Während sich Frauen heute gegen sexuelle Belästigung und männliche Macht über #metoo solidarisieren, mussten sie vor 50 Jahren zu ganz anderen Mitteln greifen, um ihren Protest auszudrücken: 1968 verbrannten sie ihre BHs und starteten damit eine internationale Bewegung gegen die patriarchalischen Strukturen in der Gesellschaft. Direkt im Anschluss an das wöchentliche Magazin "Frau tv" zeigt das WDR Fernsehen am Donnerstag, 5. Juli 2018, von 22.40 bis 3.15 Uhr "Frau tv - Die lange Sommernacht". Themen sind bewegende Geschichten und Geschichte rund um Frauenprotest, Feminismus- und ...
Kalkül statt Mitgefühl Hagen (ots) - Wieder ein Schritt in Richtung Isolationismus. Wieder ein Beispiel dafür, dass der ehemalige Welt-Mannschaftsführer USA unter Donald Trump nur noch brotlose Alleingänge kann. Mit dem Ausstieg aus dem reformbedürftigen Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen dokumentiert Amerika einmal mehr, dass es in globalen Umbruchzeiten internationalen Organisationen den Rücken kehrt, wenn nicht alle nach Donald Trumps Pfeife tanzen. Flucht aus der Verantwortung wird zum Markenzeichen der Regierung eines Mannes, der alles daran setzt, die maßgeblich von Amerika geprägte internationale Ordnun...
Digitalisierung in NRW: Digitale Ankündigungen Hagen (ots) - Das Murmeltier grüßt jetzt digital. Fast täglich verkünden Politiker auf Bundes- und Landesebene, dass der Breitband- und Mobilfunkausbau jetzt aber wirklich zügig vorangeht, fast täglich maulen Bürger und Unternehmer, dass die Realität ganz anders aussieht. Gerade im ländlichen Raum kommt das schnelle Internet nur im Schneckentempo angeschlichen. In Südwestfalen entscheidet die Digitalisierung auch über die Überlebensfähigkeit der Region. Wenn NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart nun ankündigt, bis 2020 Zehntausende Arztpraxen, Krankenhäuser und Apotheken zu vernetzen, dann ...
Europapolitiker Brok fordert Beweise im Iran-Streit Bielefeld (ots) - Bielefeld. Der Europaabgeordnete Elmar Brok (CDU) hat die USA und Israel aufgefordert, ihre Unterlagen zum Atom-Abkommen mit dem Iran schnellstmöglich an die Internationale Atomenergie Behörde IAEA weiterzuleiten. "Trotz Aufforderung durch die Behörde haben sie das bislang nicht getan", kritisierte Brok gegenüber der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Montagsausgabe). Die USA und Israel hatten erklärt, dass der Iran gegen die Inhalte des Atom-Abkommens verstoße. Dafür gebe es Belege. In dem Abkommen verpflichtet sich das Land, sein Atomprogramm massiv zu reduzier...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.