Jo Groebel über Echo-Preisträger: Ihr Kalkül sind der …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Jo Groebel über Echo-Preisträger: Ihr Kalkül sind der …

Presseportal.de
3 min

Heilbronn (ots) – Der Medienwissenschaftler Jo Groebel unterstellt den umstrittenen Echo-Preisträgern Kollegah und Farid Bang Kalkül. Groebel sagte der „Heilbronner Stimme“ (Mittwoch): „Der Echo ist auch in der Vergangenheit immer mal wieder durch kontroverse Auftritte in die Schlagzeilen gekommen. Nach der seinerzeit prämierten rechtslastigen Gruppe ‚Freiwild‘ waren es diesmal besonders geschmacklose Rapper-Texte mit Auschwitz-Bezug.“

Groebel: „Das Problem ist vor allem ein erschreckender Mangel an politischer Bildung und historischem Wissen der Preisträger. Ihr Kalkül sind der Skandal und der Schock. Bestenfalls nicht wirkliche Hetze. Dieses Ziel haben sie erreicht. Insofern haben die völlig nachvollziehbaren Reaktionen von Campino, Klaus Voormann und weiterer Künstler den Rappern unfreiwillig sogar noch bei der Steigerung ihres Ruhms und vermutlich ihres Markterfolgs geholfen.“

Dies sei der „Preis der öffentlich geführten Debatte. Genau diese Debatte aber muss geführt werden. Sie beim Echo durch Ausladen der Skandal-Leute auszublenden, würde das Problem nicht lösen. Im Halb-Untergrund lebt die Szene ja weiter. Das zeigt sich auch darin, dass der Echo explizit Verkaufszahlen auszeichnet. Es gibt also Hunderttausende von Fans, die von der Musik und den Texten angesprochen werden. Das kann man nicht ignorieren.“

Kritik äußert der Medienpsychologe an der Moderation: „Allerdings täte man gut daran, auch bei einer solchen Glamour-Veranstaltung kompetente und gebildete Moderatoren die übrigens absehbare Krisensituation auffangen zu lassen und es nicht dem Zufall der angemessenen Worte eines Laudators zu überlassen. In der Vergangenheit haben Profis wie Gottschalk ähnliche Situationen zum Beispiel beim Fernsehpreis gemeistert. Ähnliche Fähigkeiten gibt es sehr wohl auch bei jungen Branchenleuten.“

Groebel betonte: „Dass der Echo ein Marktpreis ist und damit Publikumsgeschmack abbildet, wurde nie verhehlt. Dass sich Massengeschmack, Glitzer und dennoch auch kritische Diskussionen nicht ausschließen, zeigt gerade die lange Geschichte von Rock und Populärmusik.“ Die Antwort auf „auch in Zukunft zu erwartende Grenzüberschreitungen ist daher nicht die Abschaffung dieses Preises. Allerdings ein besseres Krisenmanagement im Vorfeld für das, was sich schon abgezeichnet hatte. Und im gleichen Atemzug die souveränen Moderatoren, die dann sogar bestenfalls mehr Wissen über die dumpf und plump eingesetzten und verharmlosten Schreckensgeschehnisse wie Auschwitz vermitteln können.“

Quellenangaben

Textquelle:Heilbronner Stimme, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/70568/3918220
Newsroom:Heilbronner Stimme
Pressekontakt:Heilbronner Stimme
Chefredaktion
Telefon: +49 (07131) 615-794
politik@stimme.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Abschied von Karl Kardinal Lehmann Mainz (ots) - Die Beisetzung von Karl Kardinal Lehmann am 21. März 2018 im Hohen Dom zu Mainz begleitet der Südwestrundfunk (SWR) in Sondersendungen im SWR Fernsehen, in seinen Hörfunkwellen und online. SWR Extra: Abschied von Karl Kardinal Lehmann Wenn der Sarg des früheren Bischofs von Mainz seine letzte Reise aus der Augustinerkirche zur Ruhestätte im Mainzer Dom antritt, begleitet das SWR Fernsehen ab 13:57 Uhr live die feierliche Überführung durch die Mainzer Altstadt. Es moderiert Daniela Schick. Das Requiem für Karl Kardinal Lehmann schließt sich ab 15 Uhr an und wird ebenfalls live übe...
Peta nennt Urteil zu Affen-Selfie diskriminierend Osnabrück (ots) - Peta nennt Urteil zu Affen-Selfie ist diskriminierend Justiziar der Tierschutzorganisation: Urheberrechte für Tiere gesetzlich anerkennen Osnabrück. Nach der Niederlage vor einem US-Berufungsgericht im Rechtsstreit um die Urheberrechte für ein Affenselfie kritisiert die Tierschutzorganisation Peta das Urteil. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch) nannte Justiziar Krishna Singh von Peta Deutschland die Entscheidung diskriminierend. Es verdeutliche, was Peta USA in dem Verfahren von Beginn an dargelegt habe: "Dass Naruto wegen der Tatsache, dass er ni...
Le Nozze di Figaro: 3sat zeigt Neuinszenierung aus der … Mainz (ots) - Samstag, 3. März 2018, 20.15 Uhr, 3sat Erstausstrahlung Zu Mozarts 225. Todestag präsentierte die Mailänder Scala 2016 eine Neufassung der "Hochzeit des Figaro". Die Inszenierung übernahm der junge britische Regisseur Frederic Wake-Walker, der die Handlung der Opera buffa weniger auf Standes- oder Geschlechterunterschiede, sondern auf die Zerbrechlichkeit der Liebe fokussierte. Die Neuinszenierung ist ein Beispiel dafür, dass auch in traditionsbewussten Häusern stilvoll Neues erschaffen werden kann. 3sat zeigt am Samstag, 3. März 2018, 20.15 Uhr, die Aufzeichnung von "Le Nozze di...
Neue Reihe in SWR2: Meine erste Jazzplatte Baden-Baden (ots) - Ab Samstag, 17. März, 22:03 Uhr, in "SWR2 Jazztime" / Mit Christian Rentsch, Theo Bleckmann, Rolf Kühn, Richard Williams, Christian Lillinger u. v. m. Wie findet man zu improvisierter Musik? "SWR2 Jazztime" hat nachgefragt und lässt ab 17. März 2018 um 22:03 Uhr Persönlichkeiten der Jazz-Szene, aber auch Schriftsteller und Philosophen, zu Wort kommen. In der ersten Folge erzählen u. a. der Sänger Theo Bleckmann, Arrangeur Mike Holober, Klarinettist Rolf Kühn, Posaunist Christian Muthspiel und Richard Williams, ehemaliger Leiter des Jazzfest Berlin, ihre ganz persönlichen Ge...
Filmautoren Weisser und Allgaier: „Weit“ bleibt ohne Nachfolger Osnabrück (ots) - Filmautoren Weisser und Allgaier: "Weit" bleibt ohne Nachfolger Dokumentation über dreieinhalbjährige Weltreise lockte 440.000 Besucher in die Kinos - Durchs Trampen zum Beruf gekommen Osnabrück. Die Freiburger Filmemacher Gwendolin Weisser (25) und Patrick Allgaier (34), deren Dokumentation "Weit" über eine dreieinhalbjährige Weltreise völlig überraschend zu einem der erfolgreichsten deutschen Kino-Dokumentarfilme der letzten Jahre avanciert war, planen keine Fortsetzung ihres Projekts: "Das ist überhaupt kein Thema, so etwas lässt sich nicht wiederholen", sagte Weisser im I...
„ttt – titel thesen temperamente“ (NDR) am Sonntag, 11. … München (ots) - Die geplanten Themen: Ein Jahr ohne Freiheit - Neue Texte von Deniz Yücel Am 14. Februar ist es ein Jahr her, dass Deniz Yücel in Istanbul von der Polizei in Gewahrsam genommen wurde. Ende Februar 2017 kam er in Untersuchungshaft, seitdem sitzt er im Gefängnis. Ihm werden "Propaganda für eine terroristische Vereinigung und Aufwiegelung der Bevölkerung" vorgeworfen. Doch tatsächlich geht es wohl darum, den deutsch-türkischen Journalisten mundtot zu machen. Damit zumindest das nicht gelingt, veröffentlicht die Journalistin Doris Akrap jetzt gemeinsam mit Yücel ein Buch mit alten ...
Ägyptische Filmemacherin Amal Ramsis: „Schlimmste Phase der … Berlin (ots) - Die ägyptische Filmemacherin Amal Ramsis hat wie viele ihrer Landsleute 2011 auf dem Tahrir-Platz protestiert und die Revolution gefeiert. In Ägypten war die Zensur kurz danach durchlässiger geworden. Auch für den politischen Dokumentarfilm. Heute ist das Land wieder fest in den Händen des Militärs. Der ägyptische Film erlebe gerade die schlimmste Phase der Zensur seit langem, sagt die Leiterin des Frauenfilmfestivals in Kairo im Interview mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Donnerstagausgabe). "Es gibt so gut wie keine Neuproduktionen. Ein, zwei ni...
Wim Wenders hofft auf Umdenken der Trump-Wähler – … Köln (ots) - Filmemacher Wim Wenders (72) setzt auf ein Umdenken der Wähler von US-Präsident Donald Trump. "Irgendwann werden die Menschen merken, dass alles Betrug war und dass es ihnen nichts gebracht hat, einen Rattenfänger zum Präsidenten zu wählen", sagte Wenders in einem Interview mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe). Trump beschwöre ein "primitives Wir-sind-wer-Gefühl. Für seine Wähler sind seine Wahlveranstaltungen wie Hochämter - auch wenn es Hochämter an Zynismus und Unwissenheit sind." Der Regisseur lobte hingegen Papst Franziskus als "Gegenfigur zu fast allen Politiker...
SWR3 Comedy Förderpreis: Finale in Bad Dürkheim Baden-Baden (ots) - Fünf Kandidaten nominiert / Finalisten live beim "SWR3 Comedy Festival" / Fachjury kürt Gewinner am 28. April 2018 Die Finalisten für den "SWR3 Comedy Förderpreis" stehen fest: Konstantin Korovin (Stuttgart), Amjad (Emsdetten), Katalyn Bohn (Wiesbaden), Laura und Lisa (Berlin) sowie Ben Schmid (Berlin). Am 28. April dürfen sie ab 16:30 Uhr auf der Live-Bühne des "SWR3 Comedy Festivals" in Bad Dürkheim die Fachjury und das Publikum von ihrem Talent überzeugen. Fünf Talente beweisen ihr KönnenAndreas Müller, SWR3 Comedychef und Vorsitzender der Preisjury, freut sich auf wi...
„Die dunkle Seite des deutschen Rap“ München (ots) - Der deutsche Rap und seine Texte sind durch die umstrittene ECHO-Verleihung an Kollegah und Farid Bang auch außerhalb der Musikszene in den Fokus der Öffentlichkeit gelangt. Über ethische und künstlerische Grenzen sowie die Würde des Menschen und das Grundrecht der Meinungsfreiheit wird seitdem heiß diskutiert. Das Erste ändert aus diesem Anlass am Donnerstag, 19. April 2018, das Programm und zeigt um 23:30 Uhr die WDR-Dokumentation "Die dunkle Seite des deutschen Rap" aus der Reihe "Die Story". Rapper machen mit ihrer Musik Millionenumsätze, sind sehr erfolgreich in den Stream...
Presseportal.de
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.