POL-DO: Schlangenlinien, Unfall, Flucht – Polizei fahndet nach Autoinsassen

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

POL-DO: Schlangenlinien, Unfall, Flucht – Polizei fahndet nach Autoinsassen

Presseportal.de
2 min

Polizeimeldungen -

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 0536

Dass etwas nicht stimmt, wenn man mit Schlangenlinien über alle drei Fahrstreifen der Autobahn 45 fährt, das dachte sich auch ein 54-jähriger Autofahrer gestern Abend (16. April) und alarmierte die Polizei.

Um 21.40 Uhr wurde der Mann aus Lich auf einen vorausfahrenden Mercedes A-Klasse aufmerksam, der ca. 10 km vor der Anschlussstelle Lüdenscheid-Nord in Fahrtrichtung Frankfurt auffällig über alle drei Fahrstreifen schlingerte. Bei einem Überholmanöver hätte der Mercedes sogar fast einen LKW gerammt.

In Höhe der Verzögerungsspur zum Parkplatz Düwelsiepen, prallte das Auto gegen die rechtsseitige Schutzplanke. Von dort abgewiesen schleuderte es gegen einen Fahrbahntrenner mit zwei Verkehrsschildern und kippte Elchtest-ähnlich auf die Seite.

Drei Personen kletterten sodann aus dem Wrack und flüchteten zuerst in Richtung des Toilettenhäuschens, anschließend in Richtung Süden oder Westen.

Polizeibeamte, die wenig später eintrafen, fanden nur noch das Auto. Die Fahndung nach den Flüchtigen, auch mit Hilfe eines Hubschraubers, verlief ohne Erfolg. Dafür brachte die Durchsuchung des Wracks mehr Licht ins Dunkel: Neben einer leeren Flasche Whiskey, einer Crackpfeife, Kleidung und einem Handy, fanden sie einen Brief mit Personaldaten – mutmaßlich die eines Fahrzeuginsassen.

Diese Annahme betätigte sich kurz darauf: Als ein Anruf auf dem gefundenen Handy einging und die Polizeibeamten ihn entgegennahmen, meldete sich der 48-jährige Halter (Gronau) des Autos am anderen Ende. In diesem Gespräch erlangten die Polizeibeamten weitere Erkenntnisse über die drei Flüchtigen.

Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von rund 16.000 Euro. Der Mercedes wurde sichergestellt.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PPTR: Einbrecher von Bewohnern überrascht Trier (ots) - Ein Einbrecher, der am frühen Samstagmorgen, 14. April, gegen 2.30 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Trierer Parkstraße einbrechen wollte, wurde von den Bewohnern überrascht. Er entwendete nichts. Zuvor dürfte der Täter sich bisherigen Ermittlungen zufolge über die Garage Zugang zum Balkon im 1. Obergeschoss des Anwesens verschafft haben. Hier angekommen, nutzte er die offenstehende Balkontür, um in das Haus zu kommen. Dabei hatte er wohl nicht damit gerechnet, dass sich in dem Zimmer die Bewohner aufhielten. Als diese sich bemerkbar machten, f...
LPI-SHL: Fußgänger auf dem Überweg nicht beachtet Breitungen/Werra (ots) - Am Freitag, den 20.04.2018 um 07:00 Uhr kam es in Breitungen in der Rathausstraße zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten weiblichen Person. Das 12 jährige Mädchen wollte zusammen mit einer Freundin den Fußgängerüberweg auf Höhe der Regelschule Breitungen überqueren. Zur Unfallzeit befanden sich bereits beide Personen direkt auf dem Überweg, als ein 16 jähriger männlicher Mopedfahrer die Rathausstraße in Richtung Regelschule befuhr. Der junge Mann übersah die Mädchen und es kam zum Zus...
POL-BOR: Gronau – 12-jährige Radfahrerin angefahren/leicht verletzt Gronau (ots) - (dm) - Autofahrerin gesucht: Am Freitag kam es gegen 08.30 Uhr an der Kreuzung Laubstiege/Friedensstraße zu einem Verkehrsunfall, an dem ein 12-jähriges Mädchen aus Gronau und eine noch unbekannte Autofahrerin beteiligt waren. Nach bisherigen Erkenntnisse fuhr die Unbekannte mit ihrem Auto gegen das Fahrrad und das Mädchen stürzte. Der Autofahrerin hielt an und erkundigte sich nach dem Wohlbefinden des Kindes. Das Mädchen machte, was viele Kinder in dieser Situation tun: Sie sagte, sie sei unverletzt und alles sei in Ordnung. Hiernach fuhr die Aut...
POL-MR: Aufgebrachter Mann griff Polizei an; Staubsaugerautomaten aufgebrochen; Ladendieb flüchtet durch die Perf; Graffiti; Unfallflucht – Polizei bittet um Hinweise zu Lkw mit Anhänger Marburg-Biedenkopf (ots) - Marburg - Aufgebrachter Mann griff Polizei an Am Montagmorgen, 16. April, um kurz nach 05 Uhr, kam es am Hauptbahnhof in Marburg zu einem Vorfall, der mit der Ingewahrsamnahme eines 36 Jahre alten Mannes aus Neustadt endete. Der sichtlich aufgebrachte und erheblich alkoholisierte Mann ließ sich nicht beruhigen und reagierte sofort aggressiv. Die von ihm beleidigten und angegriffenen Beamten überwältigten ihn. Bei dieser Aktion erlitt der polizeibekannte Neustädter leichte Verletzungen. Angefangen hatte alles mit einem Streit des Mannes mit einer...
POL-MA: Sinsheim/ Rhein-Neckar-Kreis: Verfolgungsfahrt durch Sinsheim, Zeugen gesucht! Sinsheim/ Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Am Dienstag gegen 04.45 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Sinsheim in der Hauptstraße in Sinsheim ein weißer Audi A5 auf, der mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Hoffenheim fuhr. Die Polizeibeamten wollten den Audi einer Kontrolle unterziehen. Mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn versuchte die Funkwagenbesatzung den Audi zum Anhalten zu bewegen, dies gelang jedoch nicht. Eine Verfolgungsfahrt im Bereich der Nördlichen und Westlichen Ringstraße begann. Der weiße Audi A5 hob aufgrun...
LPI-EF: Ursprünglich Unbeteiligter muss in Gewahrsam – Erfurt, 21.04.2018 Erfurt (ots) - Am frühen Samstagmorgen wurden Beamte des Inspektionsdienstes Nord von Anwohnern in die Erfurter Moritzstraße gerufen, um eine verdächtig erscheinende Person zu kontrollieren. Im Rahmen der Einsatzmaßnahmen trat ein vollkommen unbeteiligter 39-Jähriger hinzu und begann die Kontrolle zu stören. Der stark angetrunkene Mann wurde mehrfach aufgefordert den Bereich zu verlassen und die Beamten nicht weiter zu behindern. Da die Aufforderungen beharrlich missachtet wurden, waren diese gezwungen die wiederholt angedrohte Durchsetzung des sogenannten Platz...
POL-KN: Radfahrer fährt in gespanntes Seil Leutkirch (ots) - Zum Glück nur leichte Verletzungen erlitt ein 68-jähriger Radfahrer am Dienstagnachmittag gegen 15.00 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Landstraße. Der Mann war in Richtung Leutkirch gefahren und hatte zu spät ein nicht gekennzeichnetes Seil erkannt, das von einem Landwirt zum Eintreiben der Kühe über die Fahrbahn gespannt war. Der 68-Jährige prallte gegen das Seil und stürzte dabei auf die Fahrbahn. Der Landwirt hat sich nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr zu verantworten. Sauter Tel. 07531-995-10...
POL-HSK: Grob verkehrswidrig und rücksichtslos über den Gehweg gefahren Bestwig (ots) - Am Dienstagabend raste der Fahrer eines schwarzen Audi ohne Rücksicht auf zwei Fußgänger in Nuttlar über den Gehweg an der Briloner Straße. Hier gefährdete er zwei Fußgänger, die sich nur durch einen Sprung zur Seite davor retten konnten, angefahren zu werden. Der Vorfall ereignete sich im Bereich zwischen der dortigen Tankstelle und dem Bahnübergang an der Kirchstraße in Richtung Meschede. Der Vorfall wurde der Polizei unmittelbar durch einen Zeugen gemeldet. Im Rahmen der Fahndung konnte der Beschuldigte mit seinem schwarz...
POL-RE: Castrop-Rauxel: Autos auf der Wittener Straße aufgebrochen Recklinghausen (ots) - In der Nacht zu Sonntag schlugen unbekannte Täter an mehreren Autos auf dem Westring die Seitenscheiben ein. Derzeit liegen drei Anzeigen vor. Betroffen sind ein Ford Fiesta. Hier stahlen die Täter Sport- und Freizeitartikel. Weiterhin brachen die Täter einen Seat Leon auf und stahlen daraus Bargeld und eine Sonnenbrille. Aus einem weiteren Seat Leon stahlen sie einen geringen Bargeldbetrag. Hinweise erbittet das zuständige Regionalkommissariat in Castrop-Rauxel unter Tel. 0800/2361 111. Rückfragen bitte an:Polizeipräsidium RecklinghausenMic...
POL-TUT: (Burladingen) Kein Brand bei Trigema Burladingen (ots) - Am Mittwochmorgen war Brandalarm bei der Firma Trigema. Es war ein Fehlalarm. In der Strickerei hatten die Aufwirbelungen bei Staubreinigungsarbeiten mit Druckluft einen Alarmgeber aktiviert. Die Feuerwehr Burladingen rückte mit einem Löschzug an, der jedoch nicht tätig werden musste. Rückfragen bitte an:Thomas KalmbachPolizeipräsidium TuttlingenTelefon: 07461 941-114E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.dehttp://www.polizei-bw.de/Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Quelle:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3918322
Presseportal.de
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.