Digitaler Fingerabdruck: Gesicherten Identitätsnachweis für …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Digitaler Fingerabdruck: Gesicherten Identitätsnachweis für …

Presseportal.de
45 sec

Berlin (ots) – „Es geht keinesfalls nur darum, Kriminelle und Terroristen das Fälschen von Dokumenten zu erschweren. Ziel muss es auch sein, Hundertausende illegale Migranten zu stoppen, zu identifizieren und wieder nach Hause zu schicken. Darum brauchen wir eine lückenlose erkennungsdienstliche Erfassung aller Asylbewerber, die in unser Land kommen. Jeder von ihnen muss bereits an der Außengrenze der EU gültige Ausweispapiere vorlegen. Wer diese nicht vorweisen kann, muss unmittelbar zurückgewiesen werden. Eine solche Null-Toleranz-Politik muss aber auch innerhalb der EU-Grenzen angewendet werden. Wer ohne gesicherten Identitätsnachweis angetroffen wird, muss dafür nach den geltenden Gesetzen bestraft und letztlich abgeschoben werden. Nur so können wir die Sicherheit der Bürger in der EU und in Deutschland wieder signifikant verbessern. Der jetzt von der EU-Kommission vorgeschlagene digitale Fingerabdruck alleine kann das nicht leisten und ist nur Augenwischerei.“

Quellenangaben

Textquelle:Alternative für Deutschland (AfD), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/110332/3918468
Newsroom:Alternative für Deutschland (AfD)
Pressekontakt:Michael Pfalzgraf
presse@afd.de
Pressestelle Bundesvorstand
Alternative für Deutschland

Schillstraße 9 / 10785 Berlin
Telefon: 030 2 20 56 96-55

www.afd.de | facebook.com/alternativefuerde | twitter.com/afd |
instagram.com/afd
www.afdkompakt.de | afdkompakt.tv | facebook.com/afdkompakt |
twitter.com/afdkompakt | instagram.com/afdkompakt

Sprecher: Prof. Dr. Jörg Meuthen und Dr. Alexander Gauland

Das könnte Sie auch interessieren:

Alles, was Recht ist Hagen (ots) - Grundlegende Kenntnisse darüber, auf welchen Säulen unser Rechtswesen fußt und wie es praktisch funktioniert, fördern das staatsbürgerliche Bewusstsein und erleichtern den Alltag. Sie sind deshalb prinzipiell auch Schulstoff. So wie viele andere Wissensfelder, die über Lesen, Schreiben, Rechnen, etwas Naturwissenschaft, Sport und Musisches hinausgehen. Deshalb gibt es immer wieder Forderungen nach zusätzlichen Fächern oder Schwerpunkten, die an die Schulen herangetragen werden: Wirtschaft, Ernährung, Verbraucherbildung, Programmieren. Das Problem dabei ist immer: Was sollte man d...
Annegret Kramp-Karrenbauer – Kurs der Mitte Straubing (ots) - Mit Annegret Kramp-Karrenbauer könnte sich das allerdings ändern. Ihre Berufung ins Zentrum der Macht ist ein Signal an die eigene Partei wie an die Öffentlichkeit, wie sich Angela Merkel die Zukunft ihrer Partei vorstellt und wer in der Zeit nach ihr den Ton angeben soll. Einen Rechtsruck wird es nicht geben, am Kurs der Mitte nicht gerüttelt. Das mag vordergründig riskant sein, dennoch werden dort die Wahlen gewonnen, nicht am rechten Rand. Und es bleibt dabei: Die CDU, die Partei mit dem höchsten Durchschnittsalter, muss jünger, weiblicher und moderner werden. Sonst verlie...
ConnemannGerig: Deutschland muss ein starkes Waldland bleiben Berlin (ots) - Internationaler Tag der Wälder mahnt Verantwortung für den Wald an Am heutigen Mittwoch ist der Internationale Tag der Wälder. Dazu erklären die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Gitta Connemann, und der Sprecher für Forstpolitik, Alois Gerig: "Der Internationale Tag der Wälder ruft uns ins Bewusstsein, dass wir verantwortungsvoll mit unseren Wäldern umgehen müssen. Wälder sind für Mensch und Natur unverzichtbar - sie sind Lebensraum für Tiere und Pflanzen, schützen Klima, Wasser und Boden, liefern den Rohstoff Holz und bieten Ruhe und Entspannung. Lei...
Woidke: SPD soll Konsequenzen ziehen, wenn … Berlin (ots) - Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat Politiker von CDU und CSU aufgefordert, sich an die Koalitionsvereinbarungen zu halten. Man werde nach zwei Jahren Bilanz ziehen und überprüfen, was umgesetzt werden konnte, sagte der SPD-Politiker am Montag im Inforadio vom rbb. Sollten Vereinbarungen nicht umgesetzt werden, müsse die SPD Konsequenzen ziehen und aus dem Koalitionsvertrag aussteigen. Die SPD habe mit dem vergangenen Koalitionsvertrag nicht nur gute Erfahrungen gemacht. Ein Teil des Misstrauens von SPD-Mitgliedern liege an nicht realisierten Koalitionsverspr...
Barley begrüßt Schulz‘ Verzicht als „folgerichtigen Schritt“ Düsseldorf (ots) - Die geschäftsführende Bundesarbeits- und Familienministerin, Katarina Barley (SPD), hat den Verzicht von SPD-Chef Martin Schulz auf ein Ministeramt begrüßt. "Ich habe Respekt vor der Entscheidung von Martin Schulz. Das zeugt von persönlicher Stärke", sagte Barley der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). "Sein Schritt, nicht ins Kabinett einzutreten, ist angesichts der massiven Kritik folgerichtig", so Barley weiter. "Ich danke ihm, dass er in einer schweren Zeit für die SPD Verantwortung übernommen hat. Außerdem bin ich froh, dass wir jetzt wieder...
Cem Özdemir im CDU und SPD sind in „dramatisch schlechtem … Hamburg (ots) - Zum Start der Großen Koalition appelliert der Grünen-Politiker Cem Özdemir an Union und SPD, ihre Verantwortung für die innere Sicherheit Deutschlands wahrzunehmen. "Das Ansehen des Staates erodiert in breiten Schichten der Bevölkerung. Dafür tragen vor allem Union und SPD die Verantwortung", sagte Özdemir in einem Interview mit dem stern. "Mehr Polizisten auf der Straße, schnellere Gerichtsentscheidungen. All das brauchen wir. Das haben die Parteien der GroKo über Jahre sträflich vernachlässigt", so der Grüne. Die Bürger hätten den Eindruck "umfassenden Kontrollverlusts." "Bei...
Dem Wolf auf der Spur. „Zur Sache Baden-Württemberg“, SWR … Baden-Baden (ots) - "Zur Sache Baden-Württemberg", das landespolitische Magazin des SWR, am Donnerstag, 15. Februar 2018, 20:15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen in Baden-Württemberg Clemens Bratzler moderiert das landespolitische Magazin des Südwestrundfunks (SWR). Zu den geplanten Themen der Sendung gehören: Der Wolf - zum Abschuss freigegeben? 150 Jahre nachdem in Württemberg der letzte Wolf erschossen wurde, leben schätzungsweise wieder rund 650 Wölfe in Deutschland. Sechs Tiere wurden bislang in Baden-Württemberg gesichtet. Breitet sich der strenggeschützte Wolf also genauso schnell aus wie ...
Kurier am Sonntag: Grünen-Chef Habeck erwartet „enorme“ … Bremen (ots) - Grünen-Parteichef Robert Habeck erwartet schon bald Konflikte in der Großen Koalition. "Die Spannungen in der Großen Koalition werden enorm sein", sagte Habeck dem Bremer "Kurier am Sonntag". Er gehe aus von Konflikten zwischen Innenminister Horst Seehofer (CSU) und Justizministerin Katarina Barley (SPD) in der Innenpolitik, zwischen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Finanzminister Olaf Scholz in der Europapolitik sowie zwischen Umwelt-Ressortchefin Svenja Schulze (SPD) und Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) in der Umweltpolitik. Im Interview kritisierte Habeck auch den Ko...
Sondersitzung zur Wahl des bayerischen Ministerpräsidenten ist … München (ots) - Nun hat Markus Söder das von ihm so herbeigesehnte Amt des bayerischen Ministerpräsidenten. Wie gewünscht wurde er in einer Sondersitzung des Landtages gewählt. Also mit vollem Rampenlicht auf ihn und nicht wie in der eigentlich regulären Sitzung nur als Nebenereignis zur Wahl der "Ewigen Angela" in Berlin. Die Begründung der Sondersitzung durch den designierten CSU-Generalsekretär Markus Blume ist aber für die Bayernpartei völlig unglaubwürdig. Denn es ist reiner Etikettenschwindel zu behaupten, dies sei eine "Frage von bayerischer Eigenständigkeit und freistaatlichen Selbstbe...
„Rhein-Neckar-Zeitung“ (Heidelberg) zur Islamdebatte Heidelberg (ots) - Die Frage, ob der Islam zu Deutschland gehört, ist eine klassische Phantomdiskussion: Sie ist völlig unkonkret, hilft niemandem, und ihre Beantwortung löst kein einziges Problem. Ob man sie nun mit Ja oder Nein beantwortet - für den Alltag der meisten Menschen ändert sich dadurch überhaupt nichts. Viel sinnvoller wäre es also, über Themen zu diskutieren, die wirklich wichtig sind, etwa den Pflegenotstand oder den Mangel an bezahlbarem Wohnraum. Doch Horst Seehofer geht es um etwas anderes - um den Wahlkampf in Bayern und um den Versuch, das konservative Profil zu stärken. Wo...
Presseportal.de
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.