POL-MA: Walldorf/ Schwetzingen/ Rhein-Neckar-Kreis: 30- und 57-Jähriger wegen gemeinschaftlicher schwerer räuberischer Erpressung auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg in Untersuchungshaft

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

POL-MA: Walldorf/ Schwetzingen/ Rhein-Neckar-Kreis: 30- und 57-Jähriger wegen gemeinschaftlicher schwerer räuberischer Erpressung auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg in Untersuchungshaft

Presseportal.de
3 min

Polizeimeldungen -

Mannheim (ots) – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg erließ das Amtsgericht Heidelberg Haftbefehle gegen einen 30-Jährigen und dessen Vater, einen 57-jährigen Mann.

Die Tatverdächtigen sollen im bewussten und gewollten Zusammenwirken am 12.04.2018 ein Wettbüro in Walldorf überfallen haben, um sich Bargeld zu verschaffen. Der 57-Jährige soll gegen 12.50 Uhr das Wettbüro betreten und einen Angestellten mit einer täuschend echt aussehenden Pistole zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert haben. Mit der Beute im vierstelligen Bereich soll sich der 57-Jährige sodann zu dem Fluchtfahrzeug begeben haben, welches von seinem Sohn gelenkt wurde. Beide konnten zunächst unerkannt von der Tatörtlichkeit entkommen. Aufgrund umfangreicher Ermittlungen der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg und der Kriminalpolizei Karlsruhe konnte der 57-jährige Tatverdächtige nach einem am 14.04.2018 gegen 21.00 Uhr mutmaßlich verübten bewaffneten Raubüberfall auf einen Discounter in Hambrücken (Kreis Karlsruhe) noch in der Nacht zum Sonntag in einem Hotel in Schwetzingen durch Spezialkräfte des Polizeipräsidiums Einsatz festgenommen werden. Wenig später nahmen Fahndungskräfte des Polizei-präsidiums Mannheim auch den 30-jährigen Sohn vorläufig fest. Bei den durchgeführten Durchsuchungsmaßnahmen wurden ein Großteil der Beute und diverse andere beweiserhebliche Gegenstände beschlagnahmt.

Ermittlungen der Kriminaldirektion Heidelberg ergaben, dass beide Tatverdächtige an weiteren Straftaten im Raum Mannheim beteiligt gewesen sein sollen.

Hierbei handelt es sich um eine schwere räuberische Erpressung zum Nachteil eines Wettbüros am 09.03.2018 in Hockenheim, eine schwere räuberische Erpressung zum Nachteil eines Lebensmitteldiscounters am 07.04.2018 in Hockenheim und eine versuchte schwere räuberische Erpressung zum Nachteil eines Lebensmitteldiscounters in Brühl am 11.04.2018.

Insgesamt soll das Duo hier Bargeld in Höhe von mehreren zehntausend Euro erbeutet haben.

Die 30- und 57- jährigen deutschen Staatsangehörigen ohne festen Wohnsitz wurden am Nachmittag des 16.04.2018 auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wegen gemeinschaftlicher schwerer räuberischen Erpressung der Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Heidelberg vorgeführt. Diese erließ gegen beide Beschuldigte Haftbefehle wegen Fluchtgefahr. Im Anschluss wurden beide Beschuldigte in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Pressestelle
Christoph Kunkel
Telefon: 0621 174-1104
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Einbruch in Gemeindehalle Hemer (ots) - Zwischen dem 12. und 18. April waren Einbrecher in der Gemeindehalle Ihmert aktiv. Über eine aufgehebelte Tür verschafften sie sich Zutritt. Aus dem Keller verschwanden ein Freischneider sowie ein Rückengebläse. Es entstanden mehrere hundert Euro Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Hemer unter 02372/9099-0 entgegen. Rückfragen bitte an:Kreispolizeibehörde Märkischer KreisPressestelle Polizei Märkischer KreisTelefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.dehttp://maerkischer-kreis.polizei.nrwOr...
Bundespolizeidirektion München: Franzosen mit Softair-Waffen auf der A8 / Bundespolizei stellt verbotene Gegenstände fest Schwarzbach (ots) - Am Sonntag (15. April) haben Bundespolizisten bei Grenzkontrollen auf der A8 vier Franzosen überprüft. Bei der Kontrolle des Fahrzeugs haben die Beamten mehrere Softair-Waffen und diverses Zubehör sichergestellt. Die vier Männer werden wegen unerlaubten Besitzes und Verbringens von Waffen beanzeigt. Am Sonntagnachmittag hat die Bundespolizei Freilassing an der Kontrollstelle Schwarzbach auf der A8 ein Fahrzeug mit französischer Zulassung angehalten. Die Insassen, vier Franzosen im Alter zwischen 30 und 34 Jahren, wiesen sich bei der Überprü...
POL-MS: Einbruch in Reihenendhaus – Zeugen gesucht Münster (ots) - Unbekannte Täter hebelten am Montag (16.04.; 08:45 bis 13:45 Uhr) das Badezimmerfenster im Erdgeschoss eines Reihenendhauses Am Berg Fidel auf. Die Diebe durchsuchten bis auf die Küche alle Zimmer und deren Schränke sowie Schubladen nach Wertgegenständen. Deren Inhalt verteilten die Einbrecher zum Teil auf dem Boden. Mit welcher Beute die Täter flüchteten ist Bestandteil der Ermittlungen. Eventuell haben Nachbarn die Eindringlinge beobachtet. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen. Verfasser: Nikolas Fischer Kontakt...
POL-TUT: Strafverfahren mit Mafia-Bezug – Verdacht schwerer Straftaten im südwestdeutschen Raum – Kooperation mit Italienischen Strafverfolgungsbehörden – Anklageerhebung Südwestdeutschland - Italien (ots) - --- PRESSEMITTEILUNG DER STAATSANWALTSCHAFT KONSTANZ --- Die Staatsanwaltschaft Konstanz hat am 21. Februar 2018 Anklage gegen 11 Männer italienischer Staatsangehörigkeit bzw. italienischer Herkunft zum Landgericht Konstanz wegen bandenmäßigen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge und weiterer schwerer Straftaten erhoben. Gegen einen Angeschuldigten lautet die Anklage zudem auf versuchten Mord. Die in Deutschland und Italien geführten Ermittlungen erbrachten Bezüge zur sizilianischen Cosa Nos...
POL-TUT: (Albstadt-Tuchtelfingen) Unfallflucht auf Spielhallen-Parkplatz Albstadt-Truchtelfingen (ots) - In der Nacht zum Dienstag ist auf dem Parkplatz einer Spielothek in der Konrad-Adenauer-Straße ein unbekannter Autofahrer gegen einen Toyota Yaris gestoßen und danach abgehauen. Der Kleinwagen stand zwischen 21.30 Uhr und 8 Uhr auf dem Parkplatz vor der Spielhalle. Beim Ein- oder Ausparken ist allem Anschein nach ein Klein-LKW gegen den Toyota geprallt. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ungefähr 5000 Euro. Der Unfallverursacher beseitigte alle abgesplitterten Fahrzeugteile des Toyotas und setzte auch das herausgefallene Spiegelglas...
POL-CE: Zeugen nach Sachbeschädigung an PKW gesucht Bergen - Sülze (ots) - Am zurückliegenden Wochenende ereignete sich vom 14. auf den 15 April eine Sachbeschädigung an einem schwarzen PKW BMW in der Buhrnstraße. Der 44-jährige Eigentümer des BMW 540i hatte seinen PKW am Samstagabend gegen 21.30 Uhr entgegen der Fahrtrichtung in der Buhrnstraße in Höhe des Grundstückes Nr. 3 abgestellt. Als er am Sonntagmorgen um 10.00 Uhr zu seinem PKW zurückkehrte, erfasste er sofort, dass der rechte, einklappbare Außenspiegel fehlte. Der entstandene Schaden dürfte nach Angaben des Geschädig...
POL-RBK: Wermelskirchen – Einbrecher am Vormittag in der Innenstadt unterwegs Wermelskirchen (ots) - Am Mittwochvormittag (21.04.) sind Einbrecher zwischen 08.15 und 13.00 Uhr in ein Haus auf der Mannesmannstraße eingedrungen. Die Diebe konnten durch ein rückwärtiges Fenster in die Wohnung einsteigen. Innen durchwühlten die Täter mehrere Schränke und Kommoden. Geflüchtet sind die Einbrecher mit einer Damenarmbanduhr. Die Polizei RheinBerg sucht nun Zeugen, die am Vormittag verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben. Hinweise bitte unter 02202 205-0. (rb) Rückfragen bitte an:Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergis...
POL-FR: Freiburg-Weingarten: Straßenbahn und Auto von Laser geblendet Freiburg (ots) - Ein Straßenbahnführer und eine Autofahrerin wurden durch einen Laserstrahl geblendet. Am Mittwochabend, 18.04.2018, wurde die Polizei gegen 22 Uhr von der VAG darüber informiert, dass ein Fahrer der Straßenbahnlinie 3 durch einen grünen Laserstrahl, von der Fußgängerbrücke am Lindenwäldle aus, geblendet worden sei. Danach meldete sich eine Autofahrerin. Sie sei während der Fahrt auf der Opfinger Straße in Richtung Haslach ebenfalls geblendet worden. Durch den Schreck sei es dabei zu einer gefährlichen Situation mi...
BPOL NRW: 2,8 Promille – 32-Jähriger möchte Wache nicht mehr verlassen – Bundespolizisten angegriffen Essen - Bottrop (ots) - Wegen einer Streitigkeit im Essener Hauptbahnhof nahmen Einsatzkräfte der Bundespolizei Freitagabend (13. April) einen 32-jährigen Mann aus Bottrop mit zur Wache. Später wollte er die Bundespolizeiwache nicht mehr verlassen, verletzte sich in der Gewahrsamszelle und verunreinigte diese. Gegen 21:00 Uhr nahmen Bundespolizisten den eritreischen Staatsangehörigen mit zur Wache, weil er auf einem Bahnsteig mit mehreren Personen in Streit geraten war. Als er diese später wieder verlassen sollte, weigerte er sich. Trotz mehrfacher Aufforderungen verha...
POL-STD: 14. Motorradgottesdienst in Buxtehude Stade (ots) - Am kommenden Sonntag, den 22.04.2018, findet um 12.00 h in 21614 Buxtehude, Apensener Straße 87, bei der freien, evangelischen Gemeinde unter dem diesjährigen Motto KONTRASTE der 14. Motorradgottesdienst statt. Vor Ort können sich nicht nur Kradfahrer (-innen) mit Kuchen, einer Bratwurst oder einem Nackensteak stärken. Getränke sind ebenfalls vorhanden. Für einen regen Gesprächsaustausch steht unter anderem das Biker-Brummi-Team, welches 2018 einen riesigen Hilfskonvoi nach Südost-Europa durchführen wird, zur Verfügung. Am Infos...

Quelle:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3918671
Presseportal.de
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.