Studie: Wirtschaft in Deutschland sieht sich agiler als sie …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Studie: Wirtschaft in Deutschland sieht sich agiler als sie …

Presseportal.de
8 min

Hamburg (ots) – Unternehmen in Deutschland wollen agiler entscheiden, um schneller auf Kundenbedürfnisse und neue Wettbewerber zu reagieren. Acht von zehn Managern halten die Einführung passender Methoden und Strukturen für sinnvoll, sieben von zehn bewerten das eigene Unternehmen bereits jetzt zumindest für durchschnittlich agil. Dennoch: Rein klassisch hierarchische Führungsmodelle finden sich noch in jedem vierten Unternehmen. Erst 14 Prozent haben den Umbruch zu einer agilen Organisation mit schnellen, flexiblen Entscheidungswegen geschafft. Zudem stützen sich Entscheider stärker auf Intuition als auf Daten und moderne Technik. Das sind die Ergebnisse der Studie „Potenzialanalyse agil entscheiden“ von Sopra Steria Consulting und dem F.A.Z.-Institut.

Die Unternehmen erkennen quer durch alle Branchen und Größen, dass gewohnte Entscheidungsstrukturen nicht mehr funktionieren. Durch die globale Vernetzung und das Tempo der technologischen Entwicklung steigen der Entscheidungsdruck und die Komplexität, mit der sich Manager im Tagesgeschäft auseinandersetzen müssen. 60 Prozent der Führungskräfte geben an, dass sie Entscheidungen heute schneller treffen als noch vor fünf Jahren, so die Studie. Rund jeder Zweite (49 Prozent) muss zudem auch häufiger entscheiden.

„Wir befinden uns in einer Welt permanenten Wandels. Branchengrenzen verschwimmen und neue Geschäftsmodelle, Produkte und Services definieren den Wettbewerb neu“, sagt Urs M. Krämer, CEO von Sopra Steria Consulting. „Die meisten Unternehmen haben erkannt, dass sie schneller und beweglicher werden müssen, um sich den veränderten Marktbedingungen besser anpassen zu können. Agilität steht deshalb auf der Agenda deutscher Führungskräfte weit oben.“ Die Studie bestätigt: Nur jeder zehnte Befragte sträubt sich explizit vor neuen Führungsmodellen und agilen Ansätzen.

Spagat zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Bei den Absichten, agiler zu entscheiden, spielen vor allem neue Anforderungen auf Kundenseite eine Rolle. So streben zwei von drei Führungskräften (63 Prozent) nach mehr Agilität, um schneller und individueller auf Kundenbedürfnisse reagieren zu können. Jedes zweite Unternehmen (49 Prozent) will konkurrenzfähig bleiben oder die eigene Innovationskraft stärken (48 Prozent).

Grundsätzlich sehen sich die meisten Entscheider in punkto Agilität schon ganz gut aufgestellt. Im Vergleich zum Wettbewerb bewerten 44 Prozent der Befragten das eigene Unternehmen als durchschnittlich, 27 Prozent sogar als überdurchschnittlich agil. Beim Blick auf konkrete Veränderungen klaffen allerdings Wunsch und Wirklichkeit an vielen Stellen noch auseinander. Der Einsatz agiler Methoden wie Scrum und Kanban ist beispielsweise nicht flächendeckend. Ein Viertel aller Unternehmen nutzt gar keine agilen Methoden, und erst 14 Prozent verfügen über ein rein agiles Führungsmodell.

Mitarbeiter sollen selbständiger entscheiden

Als Voraussetzung für eine agile Organisation zählen Entscheidungsautonomie der Mitarbeiter, eine Unternehmenskultur, die Fehler verzeiht und flache Hierarchien. Das ist den meisten Entscheidern bewusst. Neun von zehn Führungskräften erklären, dass sie ihre Mitarbeiter ermutigen, schnell und selbständig zu entscheiden. 74 Prozent sagen, dass in ihrer Organisation Fehlentscheidungen genutzt werden, um daraus zu lernen. Nur sechs Prozent erklären, dass in ihrem Unternehmen Fehlentscheidungen sanktioniert werden.

Dennoch ist bei 28 Prozent das Führungsmodell von Unternehmen klassisch hierarchisch aufgebaut, weitere 19 Prozent pflegen einen partizipativen Führungsstil, 39 Prozent der Befragten bezeichnen den Führungsstil in ihrem Unternehmen als Mischform. Nicht einmal jedes dritte Unternehmen (30 Prozent) arbeitet aktuell am Abbau von Hierarchien.

Entscheider verlassen sich auf Erfahrungsschatz aus der analogen Welt

Ähnlich widersprüchlich sind die Angaben, wenn es darum geht, auf welcher Basis Entscheidungen getroffen werden. Mithilfe moderne Wissensmanagement-Systeme und Collaboration Tools, Analytics und künstlicher Intelligenz können Unternehmen auf Basis von Daten schneller und agiler Entscheidungen treffen. 46 Prozent der Führungskräfte bezeichnen die Entscheidungsprozesse in ihrem Unternehmen als „stark datengetrieben“, so die Studie „Potenzialanalyse agil entscheiden. Dennoch nutzen sie bei weitem nicht das volle Potential digitaler Technologien. Klassische ERP-Systeme unterstützen in 54 Prozent der Unternehmen die Entscheidungsfindung, ein Viertel nutzt Big-Data-Lösungen (26 Prozent). Deutlich seltener kommen Predictive Analytics (15 Prozent), Collaboration Tools (14 Prozent) oder künstliche Intelligenz (9 Prozent) zum Einsatz.

Lieber als auf Technik und Daten verlassen sich Führungskräfte in Deutschland noch immer auf ihre Erfahrung und treffen Entscheidungen vielfach rein intuitiv. Neun von zehn Führungskräften geben an, dass ihre Entscheidungen stark (48 Prozent) oder sogar sehr stark (42 Prozent) auf Erfahrung und Intuition beruhen. „In einer Welt, in der die Digitalisierung das Innovationstempo vorgibt, sinkt die Halbwertzeit unseres analogen Erfahrungswissens dramatisch“, so Urs M. Krämer. „Unsere Studie belegt, dass Entscheider zwar durchaus spüren, dass sich etwas verändern muss. Dennoch setzen sie eher auf bewährte Methoden, als konsequent umzudenken“.

Managementkompass agil entscheiden veröffentlicht

Um Entscheidern neue Wege aufzuzeigen und sie in ihrem Wusch nach mehr Agilität zu unterstützen, hat Sopra Steria Consulting parallel zur Potenzialanalysegemeinsam mit dem F.A.Z.-Institut den „Managementkompass agil entscheiden“ veröffentlicht. Der Studienband bietet Erfahrungsberichte von Top-Entscheidern, Best Practices führender deutscher Unternehmen, neue Erkenntnisse aus der betrieblichen Forschung aber auch Anregungen und Inspiration aus der Natur oder der Welt des Sports.

Über die Studie:

Für die Studie „Potenzialanalyse agil entscheiden“ hat das F.A.Z.-Institut im Auftrag von Sopra Steria Consulting im Februar 2018 mehr als 300 (n=302) Geschäftsführer, Vorstände, und Führungskräfte von Finanzdienstleistern, Energie- und Telekommunikationsunternehmen, aus dem verarbeitenden Gewerbe und der Öffentlichen Verwaltung befragt.

Links: Studie Potenzialanalyse Agil Entscheiden: https://goo.gl/EX8hfh Infografik Agil Entscheiden: https://goo.gl/qzWxro Managementkompass Agil Entscheiden: https://goo.gl/gxJVXf

Über Sopra Steria Consulting (www.soprasteria.de):

Sopra Steria Consulting zählt heute zu den Top Business Transformation Partnern in Deutschland. Als ein führender europäischer Anbieter für digitale Transformation bietet Sopra Steria eines der umfassendsten Angebotsportfolios für End-to-End-Services am Markt: Beratung, Systemintegration, Softwareentwicklung, Infrastrukturmanagement und Business Process Services. Unternehmen und Behörden vertrauen auf die Expertise von Sopra Steria, komplexe Transformationsvorhaben, die geschäftskritische Herausforderungen adressieren, erfolgreich umzusetzen. Im Zusammenspiel von Qualität, Leistung, Mehrwert und Innovation befähigt Sopra Steria seine Kunden, Informationstechnologien optimal zu nutzen. Mit mehr als 42.000 Mitarbeitern in über 20 Ländern erzielte Sopra Steria 2017 einen Umsatz in Höhe von 3,8 Mrd. Euro.

Die Sopra Steria Group (SOP) ist notiert an der NYSE Euronext Paris (Compartment A) – ISIN: FR0000050809.

Weitere Informationen finden sich unter www.soprasteria.de/newsroom

Quellenangaben

Textquelle:Sopra Steria AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/50272/3918737
Newsroom:Sopra Steria AG
Pressekontakt:Sopra Steria Consulting: Nils Ritter
Tel.: +49 (0) 40 22703-8801
E-Mail: nils.ritter@soprasteria.com

Faktor 3:
Eva Klein
Tel. +49 (0) 40 679446-6174
E-Mail: e.klein@faktor3.de

Das könnte Sie auch interessieren:

eventa AG München und Visionaries 777 Hongkong gründen Joint … Seeshaupt/München (ots) - - Es vereinen sich die langjährige Erfahrung der eventa AG im Bereich Hardware und Automation mit dem Know-How von Visionaries 777 in der Entwicklung von Virtual und Augmented Reality Software. - Die Partner halten jeweils 50 % der Anteile. - Das erste Demo-Projekt wird 2018 in München gestartet. - Die Joint Venture-Vereinbarung wurde am 1.03.2018 unterzeichnet. - Die erste gemeinsame patentierte Lösung wird weltweit eingeführt und auf der Light + Building Messe in Frankfurt vom 18. bis 23. März 2018 präsentiert. Das Startup-Unternehmen Visionaries 777 und der Spezial...
DSGVO 2018 – Abmahnsicheres Datenschutz-Gutachten durch … Potsdam (ots) - Die Umsetzung der DSGVO ist für alle Unternehmen Pflicht, doch viele Unternehmer sind nicht ausreichend darauf vorbereitet. Auf www.anwalt-für-datenschutz.eu erhalten Firmen ihr individuelles Datenschutz-Gutachten mit Abmahnsicherheit. Mit Inkrafttreten der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung am 25. Mai 2018 wird Datenschutz neu definiert. Unternehmen, welche die Verordnung nicht fristgerecht oder nur unzureichend umsetzen, drohen empfindliche Sanktionen. Der Potsdamer Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz Cornelius Matutis rät Unternehmensverantwortlichen jetzt zu handeln...
BRITA Gruppe verzeichnet in 2017 solides Wachstum Taunusstein (ots) - Die BRITA Gruppe, einer der weltweit führenden Spezialisten für Trinkwasseroptimierung und -individualisierung, zieht auch für 2017 eine positive Bilanz. Markus Hankammer, CEO der BRITA Gruppe, der das Familienunternehmen in zweiter Generation führt, beschreibt die zentralen Faktoren: "Stete Arbeit an Innovationen bei Produkten und Technologien, eine spektakuläre Entwicklung in unserem noch jungen Markt China und insgesamt ein wachsendes Interesse von Verbrauchern und Profikunden an nachhaltigen Lösungen, wie wir sie anbieten - das waren die wesentlichen Umsatztreiber im Ja...
Geschäftsjahr 2017: KfW IPEX-Bank legt Jahresbilanz vor Frankfurt am Main (ots) - - KfW IPEX-Bank verlässlicher und starker Partner der deutschen und europäischen Exportwirtschaft mit Neuzusagen 2017 in Höhe von 13,8 Mrd. EUR - Beitrag zum KfW-Konzernergebnis: 469 Mio. EUR und damit Unterstützung der langfristigen Förderfähigkeit - Jubiläum - seit Ausgründung vor 10 Jahren: Unterstützung der Exportwirtschaft bei über 3.000 Projekten mit Krediten in Höhe von insgesamt 143 Mrd. EUR Die KfW IPEX-Bank, eine 100-prozentige Tochter der KfW und innerhalb der Bankengruppe für das Geschäftsfeld Export- und Projektfinanzierung verantwortlich, hat heute ihre ...
GEPA: Fundament für die Zukunft des Fairen Handels Wuppertal (ots) - Vor zehn Jahren hat das Fair Handelsunternehmen GEPA sein neues Gebäude als "Fundament für den Fairen Handel" bezogen und den GEPA-Weg 1 eingeweiht. Das gewachsene Geschäftsvolumen machte den Umzug in ein größeres Gebäude mit modernem Hochregal-Lager nötig, das auch zügig mit Ware gefüllt wurde. Im Kalenderjahr 2017 konnte sich der Fair Trade-Pionier mit einem Großhandelsumsatz von 72,4 Millionen Euro - geringfügig unter Vorjahresniveau - weiterhin stabil darstellen (minus 1,9 Prozent). Verbraucherinnen und Verbraucher kauften für rund 114 Millionen Euro (Umsatz zu Endverbrau...
Computerviren-Spezialist Kaspersky wirft USA „Kampagne“ vor Berlin (ots) - Russischer Unternehmer hält Ausschluss von Behörden-Rechnern für nicht gerechtfertigt / Kritik an Misstrauen gegenüber Russland Berlin, 20. März 2018 - Der russische Software-Unternehmer Jewgeni Kaspersky hat der US-Regierung vorgeworfen, unter falschen Vorwänden gezielt gegen seine Firma vorzugehen. "Es war eine abgestimmte Kampagne gegen uns", sagte Kaspersky, dessen Antiviren-Schutzprogramm nicht mehr auf Rechnern der US-Behörden eingesetzt werden darf, dem Wirtschaftsmagazin 'Capital' (Ausgabe 04/2018, ET 22. März). "Es ist schlicht ein Fall von falschen Informationen seiten...
SKODA fährt zur IIHF Eishockey-WM nach Dänemark Mladá Boleslav (ots) - - SKODA ist seit 26 Jahren offizieller Hauptsponsor und Fahrzeugpartner der Eishockey-WM der International Ice Hockey Federation (IIHF) - Die Shuttle-Flotte umfasst 50 Fahrzeuge für IIHF WM-Organisatoren - Highlights am Spielfeldrand: OCTAVIA COMBI RS, SUPERB COMBI und KAROQ prominent neben der Eisfläche platziert - SKODA Markenlogo ziert Banden und Bullykreise der WM-Spielstätten - Offizielle ,IIHF App' powered by SKODA liefert Live-Ticker, interessante Statistiken und spannende Hintergrundinfos - SKODA zeigt im Video, wie Pucks hergestellt werden (https://www.youtube.c...
„WKGT Respekt-Studie“: Zunehmende Entfremdung von Staat und … Düsseldorf (ots) - Mittelständler beklagen geringe Wertschätzung - Fehlender Respekt fördert Kluft zwischen Staat und Gesellschaft - Warth & Klein Grant Thornton veröffentlicht erste Studie zum Verhältnis zwischen Staat und mittelständischen Unternehmen Die Mehrzahl der deutschen Mittelständler fühlt sich vom Staat hinsichtlich ihrer unternehmerischen Tätigkeiten und ihres gesellschaftlichen Engagements nicht ausreichend wertgeschätzt. Dies ist das Ergebnis der aktuellen "WKGT Respekt-Studie", einer erstmals im Auftrag von Warth & Klein Grant Thornton erhobenen, repräsentativen Umfrage...
Die Junkers Flugzeugwerke sind wieder da Dübendorf, Schweiz (ots) - Die Faszination an der Luftfahrt, der Technik und dem entstehenden Luftverkehr beflügelten vor etwa 100 Jahren Hugo Junkers bei der Konstruktion und dem Bau des ersten Ganzmetallverkehrsflugzeuges der Welt, der Junkers F 13. Das Flugzeug wurde ein Meilenstein in der Luftfahrtgeschichte. Initiator und Investor Dieter Morszeck sowie sein Team sind stolz darauf, nach intensiver Flugerprobung die Verkehrszulassung für den Nachbau einer Junkers F 13 erhalten zu haben. Die Junkers F 13 galt in ihrer Ganzmetallbauweise als Revolution. So galt es bei dem Nachbau längst verg...
zeb wächst auf über 1.000 Mitarbeiter Münster (ots) - Die Strategie- und Managementberatung zeb bleibt als attraktiver Arbeitgeber auf Kurs und hat vor Kurzem die Marke von 1.000 Mitarbeitern überschritten. Wie das Unternehmen jetzt mitteilt, arbeiteten zu Beginn des Monats Mai 2018 exakt 1.002 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den 17 Standorten in 13 Ländern Europas. Damit hat zeb bei der Mitarbeiterzahl einen neuen Höchststand erreicht. Bereits zu Anfang des Jahres hatte die Unternehmensberatung angekündigt, dass sie im Jahr 2018 insgesamt 300 Hochschulabsolventen, Praktikanten und Professionals in ganz Europa einstellen werde...
Presseportal.de
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.