Fernabsatz-Widerrufsjoker: Durch BGH-Urteil ist der Weg frei

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Fernabsatz-Widerrufsjoker: Durch BGH-Urteil ist der Weg frei

Presseportal.de
4 min

Hamburg (ots) – Wenn ein Immobiliendarlehensvertrag zwischen dem 02. November 2002 und dem 10. Juni 2010 als sogenanntes Fernabsatzgeschäft abgeschlossen wurde, können Verbraucher diesen bei fehlerhaften oder unvollständigen Angaben in den Vertragsunterlagen noch heute widerrufen. Ein solches Fernabsatzgeschäft liegt vor, wenn ein Verbraucher den Darlehensvertrag geschlossen hat, ohne eine Filiale seines Kreditgebers aufzusuchen. Diese Sachverhaltskonstellation ist in dem relevanten Zeitraum zum einen gegeben, wenn der Verbraucher sich selbst an eine der marktführenden Direktbanken (ING-DiBa, DSL Bank oder DKB) gewandt hat. Zum anderen sind viele Immobiliendarlehensverträge über die großen deutschen Darlehensvermittler (Dr. Klein & Co. AG, Hüttig & Rompf oder Interhyp) abgeschlossen worden. All diesen Immobilienkunden eröffnet ein neues Urteil des Bundesgerichtshofs vom 27. Februar 2018 – XI ZR 160/17 – nun sehr große Chancen auf eine vorzeitige Umschuldung zu aktuellen Marktzinsen.

Zwar hat die Bankenlobby mit Wirkung zum 21. Juni 2016 für einen gesetzlichen Ausschluss des Widerrufsrechts hinsichtlich der bis zum 10. Juni 2010 abgeschlossenen Immobiliendarlehen gesorgt. „Allerdings hat sie zum Glück für viele Verbraucher nicht sorgfältig gearbeitet“, verrät der Hamburger Fachanwalt Peter Hahn von HAHN Rechtsanwälte. „Denn ausgeschlossen ist der Widerruf nach der Gesetzesänderung nämlich nur dann, wenn der Verbraucher sich auf eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung berufen muss. Wenn der Immobiliendarlehensvertrag jedoch als Fernabsatzgeschäft geschlossen wurde, sieht das Bürgerliche Gesetzbuch unter Verweis auf die BGB-Informationspflichten-Verordnung besondere Mitteilungspflichten für das Kreditinstitut vor, die insbesondere von den großen Direktbanken (ING-DiBa, DSL Bank und DKB) von Ende 2002 bis Mitte 2010 nicht fehlerfrei erfüllt wurden“, weiß Anwalt Hahn. „Wir haben da eindeutig eine Gesetzeslücke gefunden“, sagt Hahn weiter.

Bisher ergab sich im Rahmen der gesetzlichen Durchsetzung dieser Gesetzeslücke lediglich das Problem, dass beispielsweise das für die DSL Bank zweitinstanzlich zuständige Oberlandesgericht Köln das Vorliegen eines Fernabsatzgeschäftes abgelehnt hatte, wenn der Verbraucher die Geschäftsräume seines Darlehensvermittlers aufgesucht hatte. Das OLG Köln nahm an, dass die persönliche Besprechung mit einem Mitarbeiter des jeweiligen Darlehensvermittlers den fehlenden persönlichen Kontakt zu den Mitarbeitern des Kreditgebers „ausgleiche“. Dieser Rechtsprechung hat der Bundesgerichtshof in seinem aktuellen Urteil vom 27.02.2018 nun eine klare Absage erteilt. Nach dem neuen Urteil liegt ein Fernabsatzgeschäft auch dann noch vor, wenn der Verbraucher die Geschäftsräume seines Darlehensvermittlers aufgesucht hat.

„Damit ist der Weg frei für den noch weitergehend unbekannten „Fernabsatz-Widerrufsjoker“. Für Betroffene ist das neue Urteil des Bundesgerichtshofs eine echte Sensation“, meint Hahn. Denn die Rückabwicklung von älteren Immobiliardarlehensverträgen macht wegen der aktuell niedrigen Zinsen und der sogenannten Nutzungswertersatzansprüche des Darlehensnehmers wirtschaftlich immer noch Sinn. HAHN Rechtsanwälte bietet betroffenen Verbrauchern eine kostenfreie Erstbewertung hinsichtlich der Widerrufsmöglichkeit an. Die Kanzlei vertritt beim Darlehenswiderruf bundesweit Tausende von Darlehensnehmern. „Allein im Jahr 2017 haben wir in vergleichbaren Widerrufsfällen bundesweit über 20 positive Urteile für unsere Mandanten erstritten“, teilt Hahn mit. „So erfolgreich ist derzeit keine andere Kanzlei auf diesem Gebiet. Weitere Informationen finden Sie unter https://hahn-rechtsanwaelte.de/widerruf-von-darlehen.

Quellenangaben

Textquelle:Hahn Rechtsanwälte PartG mbB, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/61631/3918759
Newsroom:Hahn Rechtsanwälte PartG mbB
Pressekontakt:Hahn Rechtsanwälte PartG mbB
RA Peter Hahn
Valentinskamp 70
20355 Hamburg
Fon: +49-40-3615720
Fax: +49-40-361572361
E-Mail:
peter.hahn@hahn-rechtsanwaelte.de
http://www.hahn-rechtsanwaelte.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Allianz ruft zusammen mit dem FC Barcelona Forscher dazu … Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) - Das Global Explorer Program in Zusammenarbeit mit der FCB-Innovationszentrum - Die Allianz organisiert das "Global Explorer Program", um die Menschen, die die Zukunft gestalten, mit verschiedenen lokalen Partner zusammenzubringen - Im Gesundheitswesen verändert der Anstieg neuer Technologien die Spielregeln, vor allem im Bereich der Sportmedizin - Die Nutzung intelligenter Geräte zur Messung der sportlichen Leistung in Echtzeit sowie Roboter und Virtual Reality bei Frühdiagnosen und Rehabilitation bieten einen Blick auf das zukünftige medizinische Paradigm...
Der neue Ford Edge: Sportliches Design, kraftvoller … Köln (ots) - - Vier Ausstattungsversionen - darunter der sportliche ST-Line mit 20-Zoll-Leichtmetallrädern, sportlichem Fahrwerk und farblich angepassten Karosserie-Elementen - 175 kW (238 PS) starker Ford EcoBlue-Diesel mit Biturbo-Aufladung - Modernes Achtgang-Automatikgetriebe- Erstmals Fahrer-Assistenzsysteme wie Post-Collision-Assist, Ausweich-Assistent und adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Stop und Go und Spurmitte-Assistent - Sprachsteuerbares Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3 mit acht Zoll großem Touchscreen - B&O Play Premium-Soundanlage und kabellose L...
Preise für Benzin und Diesel sinken München (ots) - Autofahrer können wieder günstiger volltanken. Die Kraftstoffpreise sind nach einer Auswertung des ADAC seit vergangener Woche deutlich gesunken. Ein Liter Super E10 kostet im bundesweiten Durchschnitt 1,341 Euro - das sind 2,0 Cent weniger als in der Vorwoche. Diesel war im Schnitt für 1,184 Euro pro Liter zu haben und damit um 2,1 Cent günstiger. Die niedrigeren Kraftstoffpreise sind Folge eines gesunkenen Rohölpreises, der sich jedoch nur teilweise an den Zapfsäulen bemerkbar macht. Grund dafür ist, dass der Euro gegenüber dem US-Dollar schwächer als in der Vorwoche notiert....
Vorbereitungsarbeiten für die erste China International Import … Schanghai (ots/PRNewswire) - Messeveranstalter aus über 165 Ländern planen bereits an der ersten China International Import Expo (CIIE) teilzunehmen, die vom 5. bis 10. November 2018 im National Exhibition and Convention Center in Schanghai stattfindet. Man erwartet, dass die erste CIIE mehr als 150.000 Einkäufer aus China und der ganzen Welt anziehen wird. Mehr als 1.300 Unternehmen aus über 120 Ländern und Regionen, darunter Dutzende von Fortune 500 Unternehmen und führende Unternehmen aus allen Branchen, haben sich bereits für die Veranstaltung angemeldet, die als Plattform für die Förderun...
Suntech veranstaltet in Mailand seine European Sales Conference … Mailand (ots/PRNewswire) - Wuxi Suntech Power Co., Ltd. ("Suntech") hat auf der MCE 2018 in Mailand seine European Sales Conference abgehalten und stellte dort seine smarten Solarmodule vor. Bei der MCE, die am 13. März eröffnet worden war, handelt es sich um eine weithin bekannte, global ausgerichtete Ausstellung rund um das Thema Solarenergie und die damit verbundenen Bereiche. An der Ausstellung nahmen mehr als 10.000 Fachleute aus 50 Ländern teil. Dabei kamen über 2.000 führende Hersteller, Serviceanbieter und Zulieferer zusammen. Im Vergleich zu den herkömmlichen Jboxes kommt in der zweit...
Während Krypto-Riesen mit dem stürmischen Wetter zu kämpfen … London (ots/PRNewswire) - Die Kontroverse um Blockchain und Kryptowährungen hat diesen neuen Markt in seine Grundfesten erschüttert. Krypto-Riesen, einschließlich Bitcoin, sahen sich mehr denn je dem stürmischen Wetter ausgesetzt und mussten schwere Rückschläge erleiden. Ein Neuling hingegen - das in London angesiedelte Fintech-Startup Lendo - ging daraus völlig unbeschadet hervor und erwies sich als Vorreiter auf dem Weg zu einer neuen regulierten Kryptowährung. Der andauernde Kampf zwischen unseren traditionellen, zentralisierten Finanzmärkten und der unbeständigen, dezentralisierten Block...
Zahl des Tages: 77 Prozent der Deutschen achten auf eine … Saarbrücken (ots) - Gesunde Ernährung steht bei den Deutschen hoch im Kurs Deutsche Küche gilt traditionell nicht gerade als leicht. Doch wer denkt, dass die Bundesbürger am liebsten Schweinebraten und Co. essen, liegt falsch: Mehr als drei Viertel der Deutschen (77 Prozent) achten auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative forsa-Umfrage (1) im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland. Frauen achten dabei stärker auf ihre Ernährung als Männer (84 zu 69 Prozent). Unterschiede zeigt auch der Vergleich von Jung und A...
TUI Holly Awards – die beliebtesten Ferienhotels deutscher … Hannover/Berlin (ots) - - Jubiläumsverleihung in Berlin - Spanien holt mit 39 Hollys den Sieg im Länderranking - "Bestes Hotel" ist erneut das Seaside Grand Hotel Residencia auf Gran Canaria 100 Hoteliers aus 16 verschiedenen Ländern sind gestern im Umspannwerk am Berliner Alexanderplatz zusammengekommen, um den TUI Holly 2018 entgegenzunehmen. Bereits zum 25. Mal verleiht TUI die Auszeichnung im Namen ihrer Gäste, die mit ihren Bewertungen entscheiden, welches die 100 besten Ferienhotels im TUI Programm sind. Mehrere hunderttausend Urlauber stimmen jährlich bei der größten Kundenbefragung in ...
Termin: ROG-Geschäftsführer am 9. März vor Ort bei Prozess … Berlin (ots) - Am Freitag geht in Istanbul der Prozess gegen 18 Mitarbeiter der regierungskritischen türkischen Tageszeitung Cumhuriyet weiter. Sie sind der "Unterstützung von Terrororganisationen" angeklagt, ihnen drohen bis zu 43 Jahre Haft. Am Freitag wird die Stellungnahme des Staatsanwalts erwartet. Reporter ohne Grenzen betrachtet den Prozess als politisch motiviert und fordert die Freilassung aller Angeklagten. Cumhuriyet-Chefredakteur Murat Sabuncu und Herausgeber Akin Atalay waren im Oktober 2016 zusammen mit weiteren Mitarbeitern der Zeitung festgenommen worden. Später folgten der In...
«Future Public Space» – neue GDI-Studie erscheint heute Rüschlikon (ots) - Die neue GDI-Studie «Future Public Space» analysiert die Zukunft des öffentlichen Raums. Die Studie zeigt: Die Grenzen zwischen «öffentlich» und «privat» lösen sich auf, und die Ansprüche an den öffentlichen Raum steigen. Städte werden dichter: Immer mehr Menschen müssen sich immer weniger Platz teilen. Gleichzeitig wandelt sich der städtische Raum. Neue Arbeitswelten, veränderte Mobilität oder der Strukturwandel im Handel tragen dazu bei. Wie Stadtplaner und Verwaltung diesen Wandel gestalten und als Chance nutzen können, analysiert das GDI in seiner neuen Studie «Future Pu...
Presseportal.de
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.